Ce site Web utilise des cookies. En utilisant le site Web, vous acceptez l'emploi de cookies. Pour en savoir plus

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Geburtshaus St.Gallen

Un projet de la région de la Raiffeisenbank St. Gallen

Wir sind vier Hebammen aus dem Appenzellerland und arbeiten mit viel Herzblut und Engagement daran, in der Stadt St. Gallen ein Geburtshaus zu realisieren. Wir möchten den werdenden Eltern in der Region eine Alternative zur Spitalgeburt anbieten können, damit sie eine echte Wahlfreiheit bezüglich Geburtsort haben.
Wir haben schon viel erreicht, doch damit wir im Frühling die ersten Geburtshaus-Kinder empfangen können, brauchen wir jetzt Eure Unterstützung!

CHF 113’494
CHF 100’000
Montant minimum
CHF 250’000
Montant désiré
316
Donations

Les parrainages suivants ont pu être choisis dans le cadre du projet

Période de financement 30 juil. 2018 07:34 Heure - 28 oct. 2018 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation April 2019

In der ganzen Ostschweiz gibt es derzeit kein Geburtshaus mit stationärem Wochenbett. Ostschweizer Paare, welche ihr Kind lieber in einem Geburtshaus zur Welt bringen möchten statt im Spital, müssen bis nach Bäretswil oder Zürich fahren. Für viele Frauen ist diese Distanz eine bittere Hürde.
Damit die Eltern in der Ostschweiz eine echte Wahlfreiheit erhalten, möchten wir diese Lücke mit einem Geburtshaus in der Stadt St. Gallen schliessen.

Im Lindenpark in St. Gallen entstehen im Moment zwei Geburtszimmer mit Wanne, fünf Familienzimmer, ein Kursraum, ein Therapieraum, zwei Büros sowie ein gemütliches Wohnzimmer für Austausch und Sein.

Ausführlichere Informationen findet ihr auf unserer Homepage www.geburtshaus-sg.ch.

Ziel ist es, mit dem Crowdfunding einen Grossteil des benötigten Inventars zu finanzieren.

Seit über einem Jahr arbeiten wir intensiv und unentgeltlich am Aufbau des Geburtshauses St. Gallen. Wir haben schon viele Meilensteine erreicht und befinden uns auf der Zielgeraden. Doch um den Betrieb letztendlich aufnehmen zu können, benötigen wir eine Startfinanzierung. Nur mit ausreichend finanzieller Unterstützung können wir im April 2019 unsere Tore öffnen und mit viel Liebe und Geborgenheit die ersten Geburtshaus-Kinder empfangen.

Das Geld fliesst natürlich vollumfänglich in die Realisierung des Projektes.
Für das Inventar des Geburtshauses benötigen wir 250’000CHF. Diese Zahl ist darum so gross, weil neben all den vielen kleineren Beträgen wie Betten, Wäsche usw. auch grosse Posten auf unserer Einkaufsliste stehen, wie zum Beispiel zwei Gebärwannen, Herztonüberwachungsgeräte, Sterilisationsgeräte, Vorhänge usw.

Montant désiré

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit dem Crowdfunding einen Grossteil des benötigten Inventars zu finanzieren. Die Gesamtkosten hierfür belaufen sich auf rund 250’000CHF.

Die Gründerinnen der Geburtshaus St. Gallen GmbH

  • Aline Imthurn
  • Sabine Kurz
  • Mirjam Kelemen
  • Carina Piatti

27 octobre 2018

Unser Crowdfunding geht erfolgreich zu Ende!

!!!Hurra!!! Wir haben es geschafft! Dank Eurer Hilfe geht das Crowdfunding in diesen Stunden erfolgreich zu Ende! Dies ist unser letzter Blogeintrag und wir möchten Euch gerne erzählen, wo wir stehen und wie es weitergeht mit der wunderbaren Geschichte vom Geburtshaus St. Gallen. Vor drei Monaten haben wir uns zum Ziel gesetzt, mindestens 100'000.- CHF über das Crowdfunding zusammenzubringen. Wir haben uns intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, wo wir die Finanzierungsschwelle ansetzen sollen und welche Höhe realistisch ist. Schon da haben wir uns gedacht: "100'000.- CHF - was für eine grosse Summe!" Wir haben immer an Euch und Eure Unterstützung geglaubt und ihr glaubt offenbar auch an uns! Mit grosser Freude und Dankbarkeit können wir verkünden, dass bis zum heutigen Tag rund 125'000.- CHF zusammengekommen sind, denn einige Spenden sind direkt auf das Konto des Geburtshauses einbezahlt worden. Viele von euch Spenderinnen und Spendern leben in der Region und freuen sich auf das neue Angebot in St. Gallen. Zu unseren Unterstützern zählen aber auch Hebammen, Geburtshäuser, Hebammenpraxen, Freunde und Verwandte aus der gesamten Schweiz, Polen, Deutschland, USA und dem Fürstentum Lichtenstein. !!! Ihr seid alle fantastisch !!! Hiermit ist das Ziel, das Inventar vom Geburtshaus über das Crowdfunding decken zu können, erreicht und somit trägt jeder Einzelne von Euch zu einem gut ausgerüsteten, zeitgemässem Geburtshaus in St. Gallen bei. Darauf können wir alle sehr stolz sein! Um den anlaufenden Betrieb in der ersten Zeit finanziell abzusichern, sind wir auf die Unterstützung von Investoren angewiesen. Für weitere Auskünfte und Hinweise diesbezüglich sind wir gerne für Euch da. Wir sind überzeugt, dass das Geburtshaus St. Gallen bald auf eigenen Füssen stehen kann! Auf unserer Homepage www.geburtshaus-sg.ch oder über Facebook erfahrt ihr immer das Neuste: welche Schritte getan werden, welche Hürden geschafft sind, und woran wir aktuell arbeiten! Immer mit dem gemeinsamen Ziel: Das Geburtshaus soll im Frühling 2019 seine Tore öffnen! Auch per Mail info@geburtshaus-sg.ch sind wir jederzeit für Euch und Eure Hilfen, Anregungen oder Fragen erreichbar. Einige werden wir beim Eröffnungsapéro mit Führung durchs Geburtshaus kennenlernen! Die Anderen womöglich mal bei einem Tag der offenen Tür. Und bald schon dürfen wir vielleicht auch Einige von Euch durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett begleiten! Auf alle Begegnungen freuen wir uns schon jetzt sehr! Nun machen wir eine grosse Verneigung vor jedem Einzelnen von Euch, sagen ein kräftiges "Danke viiielllmaaal“ und wünschen Euch allen von Herzen alles Gute! Wir bleiben dran! Aline Imthurn Carina Piatti Mirjam Kelemen Sabine Kurz

Lire la suite dans le blog du projet

Unser Crowdfunding geht erfolgreich zu Ende!
3 Kommentare

gen haben

Daisy Hauser
19 octobre 2018 à 19:32

Ja ! meine Lieben, ich mache auch Wow !!!! Danke ! Jedem einzelnen Spender, sicher im Namen der 4 Hebammen! Daisy

Daisy Hauser
25 septembre 2018 à 07:38

Hallo Claudia, es ist wunderschön den direkten Kontakt zu einer Spenderin zu haben.Als Omi einer dieser tollen,mutigen,jungen Hebammen zittere ich natürlich mit und hoffe, dass dieser mutige "Streich" gelingt. Ich selber habe in der sterielen Atmosphäre eines, sicher hervorragenden Spitals, geboren. Das Baby wurde zum Stillen gebracht und dann aber wieder schnell ins steriele Säuglingszimmer zurückgebracht. Heute werden Mutter und Kind und die ganze Familie integriert und das neue, kleine und liebliche Familienmitglied vom ersten Atemzug an in der Gemeinschaft aufgenommen.

Daisy Hauser
14 septembre 2018 à 10:58

tout afficher

316 parrainages
Soutien anonyme
28 oct. 2018, 19:34
Soutien anonyme
27 oct. 2018, 13:33
Soutien anonyme
26 oct. 2018, 20:58