ein Ofen für den Freisitz

Un projet de la région de la Raiffeisenbank Münchwilen-Tobel

CHF 8'137 73% financé
CHF 500
en suspens
5 jours
31 parrains

A propos de notre projet

Alte Handwerkstechniken geraten mehr und mehr in Vergessenheit. Wo wird heutzutage noch von Hand geschmiedet? Wer kann heute noch freihändig Stuckdecken modellieren? Eine Studie der Unesco von 2008 belegt: Bereits über die Hälfte der Handwerke, die in der Schweiz vor 1950 getätigt wurden, sind verschwunden. Wenn wir traditionelle Techniken erlernen und diese mit neuen Technologien in Verbindung bringen entstehen oftmals ganz neue Innovationen. Darum braucht es Institutionen welche sich für den Erhalt und die Neuinterpretation des traditionellen Handwerks einsetzen.

Période de financement 22.12.2022 15:44 Heure - 12.02.2023 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation Winter 2022 - Frühjahr 2023
Seuil de financement CHF 11'100
Objectif financier CHF 55'017

De quoi traite ce projet?

Der Freisitz in der beschaulichen Gemeinde Tobel Tägerschen ist ein herrschaftlicher, denkmalgeschützter Landsitz mit Ursprüngen im 15. Jahrhundert. Die Denkmalstiftung Thurgau kaufte die historisch bedeutungsvolle Liegenschaft und rettete das marode und vom Zerfall bedrohte Baudenkmal.
Nun ist das Haus bereit neu genutzt zu werden.
Es entsteht ein Werkhaus als Brennpunkt für hochwertiges und experimentelles Bauen und Zentrum der Auseinandersetzung mit Baukultur. Damit das Werkhaus bald starten kann arbeitet der Freundeskreis Freisitz bereits eifrig an der Umsetzung des ersten Projekts: Der Freisitz bekommt einen Ofen.

Quels sont les buts et le groupe cible?

Das Werkhaus Freisitz als Zentrum für Handwerkskultur möchte dafür sorgen, dass das Wissen über alte Handwerkstechniken im Kanton Thurgau erhalten bleibt. Es wird interessierten Handwerksbetrieben eine Plattform bieten um sich auszutauschen und innovative Ideen zu entwickeln. Zu diesem Zweck sind entsprechende Aktivitäten wie Tagungen, Kurse oder Workshops geplant. Ebenso werden Werkferien angeboten. Gäste werden die Möglichkeit haben sich in den hauseigenen Ateliers mit einem Handwerk auseinanderzusetzen.

Pourquoi faut-il parrainer votre projet en particulier?

Deine Spende finanziert den Wiederaufbau eines 300 Jahre alten Kachelofens mit traditioneller Kochstelle. Durch Deine Unterstützung wird er nochmals zum Leben erweckt um die alten Gemäuer des Freisitzes zu erwärmen. Erst durch die Wärme des Ofens wird sich das Werkhaus entwickeln können. Dieses Projekt wird der Zündfunke sein.

Que se passe-t-il avec l'argent une fois le financement réuni?

Durch die Spendeneinnahmen werden sowohl der Kachelofen als auch die dazugehörige traditionelle Kochstelle mit offenem Feuer finanziert.

Seuil de financement

Mit der Finanzierungsschwelle wird zumindest ein kleiner Teil der Kosten abgedeckt. Jeder Rappen fliesst in den Bau des Ofens.

Objectif financier

Das Finanzierungsziel stemmt die kompletten Kosten des Ofenbaus. Ziel ist es die Kosten des Ofens auf möglichst viele Unterstützer aufzuteilen. Nicht nur den Ofen sondern auch die Idee hinter dem Werkhaus Freisitz wird mitgetragen von allen Unterstützern.

Qui sont les initiateurs du projet?

Die Denkmalstiftung Thurgau sowie der Freundeskreis Freisitz Tägerschen.
Er wurde 2021 mit dem Ziel gegründet die zukünftige Nutzung des Freisitz als Kompetenzzentrum für hochwertiges und experimentelles Bauen voran zu treiben. Der Freundeskreis setzt sich zusammen aus einer Handvoll versierten Handwerkern, Denkmalpflegern und Architekten.

Mitglieder:

  • Martin Vock - Malermeister
  • Ruedi Elser - Architekt und Denkmalpfleger
  • Doris Warger - Restauratorin
  • Mike Gessner - Rechtsanwalt
  • Reto Kradolfer - Gipsermeister
  • Richard Widmer - Gebäudetechnikplaner
  • Thomas Metzler - Architekt
Contacter l'initiateur du projet
Freundeskreis Freisitz Tägerschen c/o Denkmal Stiftung Thurgau
Martin Vock
Hofackerstrasse 27
8570 Weinfelden Schweiz