CUT 'N' GO: Der Coiffeurbesuch wird zur Spendenaktion!

Un projet de la région de Raiffeisenbank Bern

CHF 3'720  
Projet terminé
Projet réussi
27 parrains
Plus d'informations

A propos de notre projet

Als subkulturelles HipHop Center im Nordquartier von Bern, arbeiten wir im Bereich Jugendarbeit und bieten seit Januar 2019 das Projekt CUT N‘ GO an. Mit diesem Projekt ermöglichen wir es jedem Menschen, sich einen Haarschnitt von einer gelernten Coiffeuse leisten zu können.
Momentan ist die Haarschneideecke (wie auf den Bilder zu sehen) bescheiden in einer kleinen nicht gerade attraktiven Ecke. Das wollen wir ändern. Um ein vielseitigeres Angebot anbieten zu können, brauchen wir deine Hilfe!

Période de financement 28.02.2022 17:11 Heure - 29.04.2022 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation März 2022
Seuil de financement CHF 2'500
Objectif financier CHF 3'500

De quoi traite ce projet?

Aus Erfahrung können wir sagen, dass nicht jede in der Schweiz lebende Person sich einen Coiffeurbesuch leisten kann und das damit zusammenhängende Thema Armut oftmals als Tabuthema abgetan wird. In einigen Fällen wird diese Armut dann sogar im persönlichen Erscheinungsbild, wie z.B. der Frisur, sichtbar. Wir wollen die Würde des Menschen bewahren und jedem das Erscheinungsbild ermöglichen, welches er sich wünscht und sich wohl damit fühlt. Mit dem Projekt CUT N’GO möchten wir es den Menschen ermöglichen, sich in jeder Lebenslage einen Coiffeurbesuch leisten zu können.
Das Projekt CUT N’GO wird von der gelernten Coiffeuse Melanie Keller geführt und funktioniert wie folgt: Wer zum Haare schneiden kommt, kann den Preis für die neue Frisur selbst bestimmen. Die gewonnenen Einnahmen fliessen dann direkt als Spende ins HipHop Center. Die Nachfrage ist hoch; das Projekt wurde bisher sehr geschätzt und regelmässig in Anspruch genommen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie ein Haarschnitt einen Menschen von innen und aussen verändern kann – es führt zu einem besseren Wohlbefinden und einem erfrischten Aussehen. Mit diesem Projekt wollen wir erreichen, dass der Coiffeurbesuch nicht eine Dienstleistung für Vermögende ist, sondern jedem zugänglich ist.

Quels sont les buts et le groupe cible?

Zielgruppe
Unsere Zielgruppe sind Menschen, die knapp bei Kasse sind, Jugendliche, Lehrlinge, StudentInnen, Sozialhilfe- und IV-BezügerInnen, Alleinerziehende und besonders auch Familien.
Willkommen sind natürlich auch alle, die gerne das HipHop Center mit einem Coiffeurbesuch finanziell unterstützen möchten.

Unsere Ziele
Aufgrund des hohen Bedarfs für einen günstigen Coiffeur, sowie der sozialen Verbindungen im HipHop Center für die bisherige Kundschaft, ergibt sich folgender Handlungsbedarf: Momentan ist die Haarschneideecke bescheiden in einer kleinen nicht gerade attraktiven Ecke. Jedoch würden wir der Kundschaft gerne eine schönere Atmosphäre bieten, die das Gefühl von einem gut ausgestatteten Haarschneidesalon vermittelt. Dieser Umbau beinhaltet unter anderem ein Haarwaschbecken, das Haarewaschen und dementsprechend Colorveränderungen ermöglicht, einen den Bedürfnissen angepassten Coiffeurstuhl für die Kundschaft, eine professionellere Ausrüstung und ein einladendes Ambiente.

Pourquoi faut-il parrainer votre projet en particulier? 

In der Gesellschaft spielt das Erscheinungsbild eine wichtigere Rolle, als uns bewusst ist. Denn das Erscheinungsbild ist ein wichtiger Teil des Wohlbefindens und spielt ebenfalls eine ausschlaggebende Rolle, wenn es um eine Arbeitsstelle, Wohnungsbewerbung oder Ähnliches geht. Mit diesem Projekt ermöglichst du es jedem Menschen sich wohl fühlen zu können und investierst direkt in die Menschen, für welche der Coiffeur ein Luxus wäre.

Que se passe-t-il avec l'argent une fois le financement réuni?

Die generierten Finanzen werden in eine neue Infrastruktur investiert und ermöglichen der Kundschaft eine professionellere Ausrüstung und ein einladenderes Ambiente. Momentan arbeitet Melanie mit ihren privaten Utensilien und der Frisierplatz wurde Secondhand für 50.- Fr. erstanden. Nun ist das Bedürfnis angeklungen, das Angebot auch auf Haarewaschen und Färben zu erweitern, was einen Umbau bedingt, da die kleine Ecke weder Platz für ein Haarwaschbecken noch Wasseranschluss bietet.
Um das anbieten zu können sind wir auf zusätzliche finanzielle Ressourcen angewiesen. Wenn du dies auch ein unterstützenswertes Projekt findest, darfst du uns gerne mit einer Spende unterstützen. Besten Dank im Voraus trägst du mit uns diese Vision!

Seuil de financement

Der Umbau wird vom HipHop Center Team und beteiligten Jugendlichen/Junge Erwachsene umgesetzt. Mit dem Ziel eine hohe Partizipation beim Umbau zu erreichen, aber unter anderem auch um möglichst wenige Ausgaben für externe Arbeitskräfte tätigen zu müssen.
Die grössten Kostenpunkte beim Umbau sind die Neuanschaffungen wie Haarwaschbecken, Frisierplätze und -utensilien. Nebst diesen Anschaffungen gibt es Sanitär- und Stromarbeiten, welche sich ebenfalls schnell kumulieren. Die 2500.- Franken würden bereits ein grosser Teil der Einrichtungsanschaffungen decken.

Objectif financier

Mit 3500.- könnten wir uns noch um eine attraktivere Einrichtung kümmern, was beispielweise einen Boden, Malerarbeiten, ein Kassensystem oder eine Kaffemaschine wären. Die 2500.- Fr. sind der Minimalbetrag der absolut nötig ist, die 3500.- würden uns jedoch den Umbau stark erleichtern und die Kundschaft mit einem weiteren Wohlfühlgefühl beschenken.

Qui sont les initiateurs du projet? 

HipHop Center
Kontaktperson: Keller Melanie
Adresse: Wankdorffeldstrasse 102, 3014 Bern
Tel.: 031 511 21 14
Erreichbarkeit: Mittwoch von 8.00-17.00 Uhr, Donnerstag von 8.00-12.00 Uhr, Freitag von 13.00-21.00 Uhr

Contacter l'initiateur du projet
HipHop Center
Melanie Keller
Wankdorffeldstrasse 102
3014 Bern Schweiz