Anmelden
Registrieren

Buch: Flachs Sugo Tandem – Geschichten aus dem Schrebergarten

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Zürich

12'155 CHF 101% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
131 Unterstützer

Über unser Projekt

Ein hebräisches Sprichwort sagt: „Zeige mir Deinen Garten und ich sage Dir, wer Du bist.“ Das hat uns inspiriert. Wir, die Autorin Stephanie Elmer und die Fotografin Gabi Vogt, haben Gärtner und Gärtnerinnen in ihren Schrebergärten besucht und in Text und Bild porträtiert. Diese Porträts vereinen wir in einem Buch.

Finanzierungszeitraum 23.02.2019 16:31 Uhr - 31.03.2019 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Buchvernissage Mai 2019
Finanzierungsziel 12'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei unseren Besuchen sind wir auf die verschiedensten Geschichten gestossen.

Wir erzählen zum Beispiel von Stefano, der einst als 16-Jähriger von Süditalien in die Schweiz gekommen ist, um zu arbeiten und die Familie zu Hause zu unterstützen. So schnell wie möglich wollte er wieder weg. Die Sprache klang fremd, es war kalt und das Heimweh gross. Lange ist es her, mittlerweile ist er pensioniert und das Heimweh hat sich in Sehnsucht gewandelt - nach einer Heimat, die es so nicht mehr gibt, die aber in den Erinnerungen konserviert ist. Einmal im Jahr verarbeitet er mit seinen Freunden im Garten 200 Kilogramm Tomaten zu Sugo.

Oder die Geschichte von Kathrin, Martin und Lea, alle Mitte dreissig, die sich in ihrem Garten mit der Philosophie der Permakultur beschäftigen.

Da ist auch die Geschichte von Christina, die vor über 40 Jahren als ledige Frau einen Garten übernommen hat. Dabei hat sie einen mächtigen Sturm ausgelöst, der über die Gärten – damals noch eine Männerwelt – gebraust ist.

Insgesamt haben wir 14 Porträts gesammelt. Sie erzählen von Garten. Aber noch von vielem mehr. Der Schrebergarten wird zur kleinen Welt mit grossen Geschichten.


Buchgestaltung

Die Geschichten sind in einem gebundenen Buch, mit Textilcover, zusammengefasst. Die farbigen Begriffe auf dem Cover stehen für die Vielfalt der 14 bunten Geschichten.

  • Format: 205 x 270 mm
  • Umfang: 320 Seiten
  • Auflage: 1000 Expl.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten Einblick in den Mikrokosmos Schrebergarten geben, dabei mit Wörtern und Bildern spannende Geschichten erzählen.

Wir möchten den Leser in verschiedenste Lebenswelten mitnehmen, dabei zeigen, wie essentiell solche Gärten sind.

Wir möchten ein schönes Buch herausgeben, welches viel Wert auf Gestaltung und Haptik legt – ein Buch das Freude macht.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil Schrebergärten vertraut und fremd zugleich sind, und dieses Buch einen vorurteilslosen Einblick in diese eigene kleine Welt gibt.

Weil schöne Geschichten wie eine Reise in ein fernes Land sind und den Blick weiten.

Weil mit einem schön gestaltetes Buch das Lesen zum Fest wird.

Weil wir überzeugt sind von der kulturellen und ökologischen Bedeutsamkeit, die diese Gartenflächen für unseren Lebensraum haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es ermöglicht uns – nach vier Jahren, in denen wir unzählige Male in die Gartenwelt abgetaucht sind, hunderte Bilder gemacht und viele Gespräche geführt haben – das Buch herauszugeben. Durch Eure Unterstützung wird eine der grössten Auslagen, die Druckkosten, gedeckt.

Danke für Eure Unterstützung!

Wer steht hinter dem Projekt?

Stephanie Elmer, Autorin
Gabi Vogt, Fotografin, www.gabivogt.ch
Karin Meier und Felix Gübeli, Grafik, www.8grafik.ch
Judith Luks, Verlagsleiterin, Edition Clandestin, www.edition-clandestin.ch

Die Fotografin Gabi Vogt hat in den Gärten Bilder eingefangen, die Autorin Stephanie Elmer erzählt die Geschichten dazu, die Grafiker Karin Meier und Felix Gübeli verleihen dem Ganzen die passende Form. Mit an Bord ist auch der Bieler Verlag Clandestin, der das Buch herausgibt.

Gabi Vogt mag die Farbigkeit, ihre Zwischentöne und Nuancen. Unvorhersehbares ist ihr Antrieb, das spontane und präzise Reagieren auf immer wieder neue Situationen ihre Leidenschaft. Ihr Wunsch ist, mit der Kamera Schritt für Schritt das heraus zu kitzeln, was eine Persönlichkeit ausmacht und so zu spannenden Geschichten, Portraits und Reportagen zu gelangen. Gabi Vogt hat an der Fotoklasse der ZHdK Zürich studiert und arbeitet seit ihrem Diplom 2003 als selbstständige Fotografin. Sie fotografiert für Buchprojekte und Magazinbeiträge, realisiert für Kunden Werbekampagnen und Geschäftsberichte. Ihre freien Arbeiten erhielten den Swiss Photo Award und wurden mehrfach ausgezeichnet. Sie ist Mitglied der Fotografen Agentur 13 Photo AG. Gabi Vogt lebt in Zürich.

Stephanie Elmer kann sich für gute Geschichten, überraschende Reportagen und Porträts begeistern, die unscheinbar und versteckt darauf warten entdeckt und in Worte gepackt zu werden. Gerne taucht sie dafür immer wieder in verschiedenste Welten und Kosmen. So entstand auch das «Glarner Alpbuch», welches sie mitlanciert hat, das 2014 erschien und erstmals alle Alpen des Kantons Glarus vereinigte. Stephanie Elmer hat an der Universität Luzern Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Geschichte studiert und arbeitet heute als Redakteurin. Sie lebt bei Luzern.

Karin Meier und Felix Gübeli sind ein erprobtes und langjähriges Team mit Fokus auf Corporate und Editorial Design. Mit hohem Qualitätsanspruch, Experimentierfreude und Herzblut realisieren die beiden seit über 10 Jahren gemeinsame Projekte in den Bereichen Kultur, Architektur und Wirtschaft. Karin Meier hat sich mit 23 Jahren als Typografin selbständig gemacht und hat 2000 die Formatur GmbH ins Leben gerufen. Später hat sie eine Zweitausbildung als Designerin FH an der ZHdK in Zürich absolviert. Felix Gübeli hat 2001 die 8grafik AG gegründet und realisiert seither Projekte mit diversen Partnern, u.a. ein umfangreiches Buch über Vinylschallplatten im Eigenverlag. Karin Meier und Felix Gübeli leben in Nussbaumen.


Der Verlag edition clandestin wurde 1989 von Judith Luks gegründet. Im Zentrum der Publikationstätigkeit des in der Schweiz domizilierten Verlages stehen Kunstbücher, bibliophile Vorzugsausgaben und Kunstblätter. Vermehrt werden auch belletristische Werke in Kombination mit Fotos, Zeichnungen und Illustrationen ins Programm aufgenommen, Richtung Graphic Novel.

Projekt-Starter kontaktieren
Verein Gartenzwerg und Federkohl
Gabi Vogt
Kanzleistrasse 127 (Hof)
8004 Zürich Schweiz