Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Charity-Hike: Wandern gegen die Armut

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Bern
CHF 13’542
CHF 1
Mindestbetrag
CHF 15’000
Wunschbetrag
161
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

178 Unterstützungen
Könu S.
30.06.2020, 23:53
Linda Schawalder
30.06.2020, 18:58
Anonym unterstützen
29.06.2020, 21:14

Über unser Projekt

Wir wollen unsere positive Energie und den Willen etwas Gutes zu tun, Taten folgen lassen und führen einen Charity-Hike durch.

Wir wandern, um gegen die Armut zu kämpfen und spenden für jeden zurückgelegten Kilometer einen Beitrag an die gemeinnützige Organisation Schweizer Tafel. Somit können wir verhindern, dass überschüssige und einwandfreie Lebensmittel im Abfall landen und statt dessen an soziale Institutionen und Abgabestellen zu Gunsten armutsbetroffener Menschen verteilt werden

Finanzierungszeitraum 28.05.2020 20:13 Uhr - 30.06.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2020

In der reichen Schweiz sind 15 % der Menschen von Armut bedroht. 8,2 % leben gar unter der Armutsgrenze, das ist mehr als jede 12. Person. Die Armutsquote ist seit Jahren am steigen. Besonders betroffen sind ältere Langzeitarbeitslose, alleinerziehende Mütter und Kinder. Durch die Ausbreitung von Covid-19 nimmt die Armutsquote in der Schweiz zu.

Die aktuelle Situation ist für uns alle vollkommen neu und unbekannt. In dieser Zeit leiden viele Menschen an Existenzängsten, Unsicherheiten und unklaren Perspektiven für die Zukunft. Uns geht es gesundheitlich wie auch finanziell gut und dies möchten wir dafür nutzen, anderen Mitmenschen zu helfen. Wir wollen unsere positive Energie und den Willen etwas Gutes zu tun Taten folgen lassen. Daraus ist die Idee eines Charity-Hikes entstanden. Wir wandern, um gegen die Armut zu kämpfen und spenden für jeden zurückgelegten Kilometer einen Beitrag an die gemeinnützige Organisation. Schweizer Tafel. Somit können wir verhindern, dass überschüssige, aber einwandfreie Lebensmittel im Abfall landen und an soziale Institutionen und Abgabestellen zu Gunsten armutsbetroffener Menschen verteilt werden.

Wir sammeln in dieser für viele Menschen schwierigen Zeit einen effektiven und unkomplizierten Beitrag zur Linderung der Armut in der Schweiz. Tagtäglich beliefert die Schweizer Tafel rund 500 soziale Institutionen wie Obdachlosenheime, Gassenküchen oder Abgabestellen für Lebensmittel. Für Menschen in Not bedeutet dies eine warme Mahlzeit zu erhalten oder eine grosse Entlastung ihres schmalen Haushaltsbudgets.

Zeige Solidarität mit Armutsbetroffenen - baue mit uns an der Brücke vom Überfluss zum Mangel.
Eine Spende an die Schweizer Tafel lohnt sich: den Wert jedes Spendenfrankens kann auf CHF 18 vermehrt werden. Mit nur einem Franken werden über 2 kg Lebensmittel vor der Vernichtung gerettet und an Menschen in Not verteilt.

CHF 5'000 ermöglicht der Schweizer Tafel ganze 11 Tonnen Lebensmittel einzusammeln und diese an Menschen in Not zu verteilen.

Mit CHF 15'000 sind es gar 33 Tonnen. Das Geld fliesst direkt in die dafür benötigte aufwendige Logistik, wie zum Beispiel den Unterhalt der 36 Kühlfahrzeuge.

Mindestbetrag

Jede Spende zählt!

Das Geld fliesst direkt in die dafür benötigte aufwendige Logistik, wie zum Beispiel den Unterhalt der 36 Kühlfahrzeuge.

Wunschbetrag

Mit CHF 15'000 können wir sogar 33'000 Kilogramm kg einwandfreie, überschüssige Lebensmittel vor der Vernichtung retten und an Bedürftige verteilen. Wir vermehren jeden Spendenfranken um den Faktor 18!

Durch den Ausbruch von Covid-19 sind noch mehr Menschen von Armut betroffen. Dies bedeutet eine grosse Unterstützung für diese Menschen!

Wir sind Marco und Jonas aus Bern und begeisterte Wanderer. Wir marschieren während 10 Tagen von unserem Wohnort der Stadt Bern los, um die Schönheit der Schweiz zu Fuss zu entdecken. Dabei verzichten wir vollumfänglich auf den öffentlichen Verkehr. Wohin unsere Reise führt, erfährt die Community auf unserem Blog und über diverse soziale Kanäle. Soviel sei verraten: unsere Füsse werden uns rund 250 Kilometer weit tragen. Grund genug, dass wir uns ebenfalls mit je 250.- beteiligen werden. Somit können wir zusammen über eine Tonne Lebensmittel an Menschen in Not spenden. Treu nach dem Motto: WANDERN GEGEN DIE ARMUT.

Bei unserem ausgewählten Projekt handelt es sich um die gemeinnützige Organisation Schweizer Tafel, welche von Kerzers FR aus in zwölf Regionen der Schweiz tätig ist. Für die Schweizer Tafel arbeiten rund ein Dutzend Festangestellte. Der riesige logistische Aufwand kann nur dank der Hilfe von unzähligen Freiwilligen, Zivildienstleistenden und Menschen aus Integrationsprojekten gestemmt werden.

Liebe UnterstützerInnen, am 30. Juni 2020 wurde die Finanzierungsphase unseres Spendenprojektes zugunsten der Schweizer Tafel erfolgreich abgeschlossen. Es sind insgesamt unglaubliche 13'542.- Franken zusammengekommen! Danke viel Mal für eure grosszügigen Spenden und eure Unterstützung bei unserem Projekt. Ihr werdet nun von lokalhelden.ch eine Überweisungsaufforderung per E-Mail erhalten, um eure Spenden einzuzahlen. Dank all diesen Spenden kann die Schweizer Tafel fast 30'000 Kilogramm Lebensmittel vor dem Abfall retten und an Armutsbedürftige weitergeben. Es ist extrem schön, diese Solidarität untereinander zu erleben! Herzlichen Dank Marco und Jonas

Jonas Schweizer
Jonas Schweizer
2. Juli 2020 um 18:12

Gestern kurz vor 16 Uhr bin ich eingelaufen - zu Hause in der Stadt Bern. Genau 250,1 Kilometer haben wir gemacht - und ich hatte dummerweise 18 Kilogramm auf dem Puckel. Was aber viel relevanter ist und uns enorm freut: wir haben eben die 12'000 Franken Marke geknackt. Einfach grossartig. Die Schweizer Tafel kann damit 26,4 Tonnen Lebensmittel im Wert von 216'000 Franken vor dem Abfall retten und an Hilfsbedürftige abgeben. Ist das nicht einfach GROSSARTIG? Danke euch allen! Herzlichen Dank Marco und Jonas

Jonas Schweizer
Jonas Schweizer
22. Juni 2020 um 11:18

Liebe UnterstützerInnen Wir sind überwältigt von eurer Solidarität. Unsere Muskeln und Gelenke spüren die bereits 100 zurückgelegten Kilometer und das viel zu schwere Gepäck. Umso schöner und schmerzlindernder ist es jeweils zu erfahren, wenn wieder ein Betrag für die Schweizer Tafel einbezahlt wurde. Mit den 9000 Franken kann die Schweizer Tafel 19'800 Kilogramm Lebensmittel vor dem Abfall retten und im Gesamtwert von 162'000 Franken an Hilfsbedürftige weitergegeben. Herzlichen Dank Marco und Jonas

Jonas Schweizer
Jonas Schweizer
16. Juni 2020 um 08:10

Alle anzeigen

Partner