Anmelden
Registrieren

Bus der alternativen Medizin,Verständigung, kreativen Schaffens

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Luzern

Startphase - Bitte werde Fan oder gib Feedback auf der Pinnwand.

Über unser Projekt

Mein Traum ist es einen Raum der Selbsterfahrung zu schaffen.

Einen Ort zu kreieren in dem wir zusammen
Kunst Schaffen, alternative Medizin direkt erfahren und wir in das Wissen nachhaltiger Lebensformen und Heilkunde aus aller Welt eintauchen und diese Kennenlernen können.

Mein Projekt ist ein Bus der als Erfahrungs,- Schaffens- und Austellungsmobil Menschen einläd, Botschaften in die Welt bringt und so auch zu einer bewussteren Gesellschaft mitwirken kann.

Finanzierungszeitraum 21.05.2019 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2019
Finanzierungsschwelle 2'000 CHF
Finanzierungsziel 7'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Dieser Bus läd ein zur Selbsterfahrung von direkt erlebter alternativer Medizin aus aller Welt (wie zum Beispiel Sananga, eine Wurzel aus dem Amazonasgebiet wird verwendet um die Augen zu reinigen, verschiedene Augenkrankheiten und Sehstörungen zu behandeln - als Merci verschicke ich auch Proben dieser Medizin).

Kreatives Schaffen, durch künstlerischen Ausdruck Selbsterfahrung erleben.

Eine lebendige Musuemsinsel in dem Völkerverständigung erlebt werden kann und behütete Wissens bewahrter Tradition indigener Völker kennengelernt und deren Medizin sowie alternativer Heilformen aus aller Welt erfahren werden kann.

- Verschiedene Pflanzenmedizin wird zur Verfügung stehen
- Eine Buseigene Bücherei ermöglicht den Austausch gesunder
Lebensformen
- selber kreativ Schaffen und Kunst und Musik entstehen lassen

So wird ein Raum für Austausch, Vermittlung und direktes Erleben von Kunst und alternativer Medizin geschaffen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

"Die Natur ist die beste Apotheke" - Sebastian Kneipp -

Viel des Wissens unserer Ahnen und deren Lebensweise und Medizin ist uns heute nicht mehr zugänglich oder ist verloren gegangen.

In dem Bus möchte ich die Möglichkeit eröffnen sich mit Pflanzenmedizin und dem Wissen indigener Völker zu verbinden und einen Ort des Lernen und Erfahrens schaffen.

Das Ziel ist es uns wieder mit der Heilkraft der Natur zu verbinden und Pflanzenmedizin (wieder) zu entdecken.

Uns gemeinsam bewusst werden welche Mittel es in der Natur gibt und diese Medizin miteinander zu erfahren und zu teilen.

Alle Menschen sind eingeladen kreativ, künstlerisch tätig zu sein.

Der Bus wird vor allem auf Kunst - und Kulturveranstaltungen present sein und groß und klein einladen sich kreativ auszudrücken.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Bus bietet ein Sprachrohr für individuelle Kunst und das Wissen und Erfahren der Medizin einheimischer Pflanzen und der Medizin indigener Völker.

Mit der Unterstützung des Projekts wird ermöglicht diesen Schatz des Erfahrens von Medizin und Kunst bereitzustellen und ein größeres Bewusstsein zu schaffen für eine Verbindung mit der Natur und sich Selbst um eine gesunde Lebensweise zu fördern, Inspiration zu geben und neue Wege zu eröffnen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird der Bus finanziert, der dann als Erfahrungs,- und Schaffensraum genutzt wird.
Mit dem Bus werde ich auch unterwegs sein und auf Kunst,- und Kulturveranstaltungen aktiv Raum für Schaffende Kunst und Vermittlung von alternativer Medizin anbieten.

Desweiteren möchte ich Pflanzenmedizin und Bücher finanzieren um ein breites Angebot in dem Bus zum Kennenlernen zur Verfügung zu stellen..

Finanzierungsziel Für den Kauf des Busses den ich als Museumsinsel und Kreativ,- Ausdrucks,- und Austauschsraum anbieten will benötige ich einen Mindestbetrag von 2.000 Franken. Dies ist ein Teilbetrag des Busses. Um ihn komplett zu finanzieren werden insgesamt 7.000 Franken benötigt. Anschließend möchte ich eine breite Auswahl an Pflanzenmedizin zum Kennenlernen zur Verfügung stellen die ich durch weitere Gelder finanzieren kann. Zusätzlich soll der Bus eine kleine aber feine Bücherei beherbergen, um diese Bücher bereitstellen zu können werden auch Gelder benötigt. Desweiteren möchte ich Meterialien wie Farben, Pinsel, Papier und Leinen zum malen anbieten können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ich bin eine junge Lebenskünstlerin, interessiert an kreativen Austausch, künstlerischem Schaffen und nachhaltiger Lebensweisen.

Meine Hingabe gilt der Heilkraft der Natur und dem Kennenlernen ihrer Schätze.

Das künstlerische Schaffen und die Erfahrung und Anwendung von Pflanzenmedizin inspiriert mich und ließ in mir den Wunsch wachsen diese Erfahrung von Heilung in die Welt zu tragen um die Möglichkeit zu schaffen dies mit anderen Menschen zu teilen und Ganzheit zu erfahren.