Anmelden
Registrieren

Die Crazy Hoppers auf internationaler Bühne

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Kelleramt-Albis

12'556 CHF 157% finanziert
60 Tage
114 Unterstützer

Über unser Projekt

Unser grösster Traum ist es, unsere Musik am „Harrogate International Youth Music Festival“ in England zu präsentieren. 10 Konzerte sind geplant in historischen Stätten und tollen Konzertsälen. Mit unserem Bigband-Sound wollen wir die Schweiz vertreten und gleichzeitig vom Können der anderen Jugendmusikgruppen aus der ganzen Welt viel lernen.

Finanzierungszeitraum 14.11.2018 10:48 Uhr - 12.02.2019 08:00 Uhr
Realisierungszeitraum 19. – 24.04.2019
Finanzierungsschwelle 8'000 CHF
Finanzierungsziel 12'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir Crazy Hoppers sind 18 Jugendliche im Alter von 11 – 18 Jahren und kommen aus 11 Gemeinden im Aargauer Freiamt/Seetal/Kelleramt. Unsere Musik kommt im Bigband-Sound daher. Wir spielen alle Konzerte auswendig, also ohne Noten. Aktuell feilen wir an Choreographien, so dass wir auch optisch gut daher kommen. Dafür trainieren wir mindestens 4 Stunden pro Woche gemeinsam und üben natürlich auch zu Hause (ziemlich) fleissig.

Seit seiner Gründung im Jahr 1973 bringt das HIYF internationale Jugendbands zusammen um gemeinsam mit den größten lokalen Talenten aufzutreten und auf diese Weise Kreativität und internationale Spitzenqualität zu vereinen. Dies ist für junge Musikgruppen eine einmalige Gelegenheit für ganz besondere Auftritte.

Unser musikalischer Leiter, Hansruedi Probst ist der Meinung, dass wir uns am Festival in Harrogate zeigen und hören lassen dürfen. Auch die Organisatoren in England sind davon überzeugt und haben uns ans Festival eingeladen. Diese Chance wollen wir nun packen: nebst tollen Konzerten liegt darin sicherlich auch ein riesiges Erfahrungs- und Entwicklungspotential.

Helfen Sie uns, diesen Traum zu verwirklichen und werden Sie unser Lokalheld!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Bestmöglich Jugendförderung - tolle Musik machen - lokale/regionale/nationale Kulturförderung!
Wir wollen Menschen mit unserer Musik begeistern und freuen uns über viele Fans, die von uns und unserem Tun begeistert sind

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Crazy Hoppers sind mit ihrer Leistungsbereitschaft und ihrem spielerischen Niveau im wahrsten Sinne des Wortes etwas „crazy“ und heben sich von anderen Jugendmusikformationen ab. Nun ist es an der Zeit, den 18 Jugendlichen neue Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.
Unsere Erfahrung aus den letzten bald 20 Jahren zeigt, dass viele Hoppers auch nach ihrer Jugendmusikzeit aktiv weitermusizieren. So beleben sie die Aargauer Kulturvielfalt, unterstützen die lokalen und regionalen Erwachsenenvereine und finden teilweise sogar ihre Berufsziele im musikalischen Bereich. Aktuell spielen zum Beispiel 4 ehemalige Crazy Hoppers im Repräsentationsorchester der Schweizer Armee (Central Band) und somit auf höchsten nationalem Niveau. Die Nachhaltigkeit unseres Projektes ist somit mehrfach erwiesen.
„Harrogate“ wird für die Jugendlichen kein Ferientrip: täglich zwei Konzerte an verschiedenen Orten und die dazugehörenden Proben, Soundchecks etc. werden anstrengend und verlangen viel Disziplin von den Kids. Unser Projekt dauert zwar nur 6 Tage – wird aber sicher ein Teil der „Lebensschulung“.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Reise nach England – mit vielen Instrumenten – sowie Unterkunft, Verpflegung, Transfers vor Ort kosten für uns sehr viel. Mit Konzertgagen im Vorfeld haben wir schon Geld eingespielt. Trotzdem müssen unsere Eltern einen rechten „Batzen“ an die Reise beisteuern. Wir freuen uns, wenn die Lokalhelden unsere Familien finanziell entlasten können.
Bei einem allfälligen Überschuss fliesst das Geld in die Ausbildung der Mini Hoppers, die einmal in unsere Fussstapfen treten sollen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Idee der Crazy Hoppers stammt von unserem Freiämter Trompetenlehrer Hansruedi Probst, der die Formation seit bald 10 Jahren leitet.

Organisatorisch stehen vier Musikschulen der Region hinter den Crazy Hoppers. Sie werden vertreten durch Marina Geissbühler (Regionale Musikschule Oberes Seetal, Musikschulleiterin).

Weitere Infos unter www.brasshoppers.ch

Projekt-Starter kontaktieren
Brasshoppers
Marina Geissbühler
Turnhallestr. 816
5728 Gontenschwil Schweiz