Anmelden
Registrieren

Bouldertempel Zaniglas

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn

Über unser Projekt

Die Ortsgruppe des SAC in St.Niklaus will eine neue Boulderanlage auf 150 m2 Fläche bauen. Sie dient vor allem der Jugend der Region als willkommene Trainingsanlage und wird zum Treffpunkt der Bergsteiger im Nikolaital.

Finanzierungszeitraum 12.06.2020 17:02 Uhr - 16.08.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  Juni - September 2020
Finanzierungsschwelle 12'000 CHF
Finanzierungsziel 30'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Jahre 1970 wurde in St.Niklaus die Ortsgruppe Zaniglas der Sektion Monte-Rosa gegründet. Die kleine Ortsgruppe ist mit der Zeit auf 300 Mitglieder angewachsen. Sie ist seit jeher Treffpunkt und Bindeglied von Bergbegeisterten in der Region.
Der neue Bouldertempel setzt genau hier an.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Vor allem die Jugendausbildung ist wichtig und somit ist sie auch «Schmiede» von jungen Bergführern in der Region. Familien können hier vor Ort eine kostengünstige Trainingsanlage benutzen. Jugendliche aus der Region haben die Möglichkeit aus dem angrenzenden Jugendlokal eine andere Freizeitmöglichkeit auszuprobieren. Die örtlichen Schulen können eine neue Trendsportart näher kennenlernen. Gästen aus der Region steht eine neue Schlechtwetteralternative zur Verfügung.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Für Jugendliche in der heutigen Zeit ist es nicht einfach, sich zwischen den vielen Freizeitmöglichkeiten zu entscheiden. Bouldern hat einen sportlichen Aspekt und gleichzeitig braucht es einen Einklang von Körper und Geist. Der Wettkampf steht hier im Hintergrund, vielmehr versucht jeder aus seinen Fähigkeiten einen «kletterbaren Weg» zu finden. Hier geben wir den Jugendlichen einen wichtigen Aspekt für das spätere Leben vor.

Unser Projekt ist nicht gewinnorientiert. Nach einer Finanzierung stehen wenig Folgekosten an, weil uns die Gemeinde betreffend Infrastrukturkosten grosszügig unterstützt.

Wohnst du in der Region: Du hast die Möglichkeit bei der Sportförderung mitzuhelfen.

Bist du SAC Mitglied: deine Unterstützung kommt der örtlichen Jugend zu Gute. Sicher auch für dich eine Motivation, bei der Jugendförderung mitzuhelfen.

Warst du selber einmal Mitglied der JO: du konntest selber erfahren, welche positiven Werte du aus dem Bergsteigen und Klettern mitnehmen konntest. Hier besteht die Möglichkeit dieser Organisation etwas zurückzugeben.

Seit ihr ein Familie: Durch die neue Anlage könnt ihr eine Trendsportart zu günstigen Konditionen gleich vor Ort ausführen. Gemeinsame Erlebnisse stehen im Vordergrund

Jedermann: Jugendliche die sich neue Grenzen setzen und diese in einem begleiteten Umfeld ausloten können, was will man mehr? Das muss man doch unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Baukosten des Bouldertempel Zaniglas eingesetzt.

Finanzierungsschwelle Damit wir mit dem Bau der Anlage beginnen können brauchen wir zusätzliche 12 000.- . Es stehen noch Restkosten von ca 30 000.- an, welche die örtliche Ortsgruppe und die Berg-JO zu tragen haben. Die Gesamtkosten des Projekts erstrecken sich auf 100 000.- Der grösste Teil der Investition wird durch die öffentliche Hand unterstützt.

Finanzierungsziel Mit einer Unterstützung des Projekts sichern wir den Aufbau eines neuen Jugendangebotes.

Wer steht hinter dem Projekt?

Ortsgruppe des SAC in St.Niklaus

Projekt-Starter kontaktieren
JO-SAC Zaniglas
Markus Sarbach
Talstrasse 22
3924 St.Niklaus Schweiz

Telefonnummer: 0792305824
alternative Kontaktmöglichkeit: livia.sarbach@bluewin.ch
offizielle Internetadresse: www.jo-sac-zaniglas.ch

Spendentopf der Raiffeisenbank Michabel Matterhorn

6'310 CHF

5'690 CHF von 12'000 CHF verteilt

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 2'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 50 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf