Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben.

Ausbau Buvette zur Lorze

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Cham-Steinhausen
CHF 300
CHF 5’000
Mindestbetrag
CHF 8’000
Wunschbetrag
3
Unterstützer
43
Stunden

Wähle eine oder mehrere der nachfolgenden Unterstützungen aus

3 Unterstützungen
Nicole Julen
25.04.2024, 10:45
Anonyme Unterstützung
24.04.2024, 18:05
Simon Durrer
23.04.2024, 22:04

Über unser Projekt

Auf dem Papieri-Areal in Cham entwickelt die Cham Group seit geraumer Zeit ein modernes, durchmischtes Wohn- und Arbeitsquartier. Viele Bauten der geschichtsträchtigen Papierfabrik bleiben erhalten, gleichzeitig entstehen diverse Neubauten und öffentlichkeitswirksame Nutzungen auf dem Areal. Als neustes Element wurde am Samstag, 13. April 2024, das sogenannte pm5 eröffnet – eine Sportanlage, die im Kanton Zug ihresgleichen sucht. Die ehemalige Fabrikhalle an der Maschinengasse 25 beherbergt nämlich unter anderem drei überdachte Padel-Courts und somit die ersten Sportanlagen für dieses dem Tennis ähnliche Spiel im Kanton Zug.

Finanzierungszeitraum 23.04.2024 15:36 Uhr - 27.05.2024 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2024

Innenausbau der Buvette zur Lorze

Besucher der pm5 wie auch sämtliche Quartierbewohner und Besucher des Lorzenweges oder wer gerne etwas konsumieren will.

Weil es kein Gastroangebot am Lorzenweg in Cham gibt und es Zeit ist, diese Lücke zu schliessen.

Der Innenausbau der Buvette zur Lorze wird ausgeführt.

Mindestbetrag

Die Ausbaukosten betragen rund CHF 8'000.- und wir möchten, dass Interessierte sich an den Ausbaukosten beteiligen können.

Wunschbetrag

Die Ausbaukosten sollen gedeckt sein.

Initiiert und betrieben wird das pm5 von einem Team rund um Alberto Casco, der die Halle von der Cham Group bis 2026 zur Zwischennutzung erhalten hat. «Ich freue mich enorm, dass es nun endlich losgeht und wir das pm5 mit der Bevölkerung offiziell einweihen können», sagt der Chamer Architekt.

Fan werden  (1) EinbettenVerstoss melden