Wolfsspuren

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Weinland

CHF 5'671  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
45 Unterstützer
Mehr Projektinfos
01.05.20, 18:30 von Wolfsspuren

Langsam, gemächlich oder anders ausgedrückt:
Im Tempo einer Schnecke (im positiven) werde ich beinahe täglich von vielen einzelnen Menschen unterstützt
An dieser Stelle herzlichen Dank euch allen!
Der heutige Spendenstand freut mich so sehr.
Was für ein aufschnaufen in mir, es lässt mir wieder etwas Raum in meinen Gedanken, ist nicht nur noch von Ängsten geleitet.
Mein Humor hat auch wieder etwas Platz....
Deshalb habe ich mir folgendes überlegt:
Wir werden in Zukunft mit vielem neuem umgehen müssen----was heisst das für die Tiere? die Hunde, für das Mensch-Hundteam?
Werde wohl eine neue Trainingseinheit in die Hundekurse integrieren.
Die Maske
wie funktioniert eine Hund-Menschkommunikation? wenn Hund nur noch die Hälfte des Gesichtes hat zum lesen, er nicht sieht wie es um unsere Mundpartie steht...ist da ein Lachen oder....bleibt ihm nur noch sich vermehrt am Ausdruck unserer Augen zu orientieren, oh nein da ist ja die Schutzbrille! geschweige, wenn da noch der Schutzanzug ist. Dieser lässt Mensch dann vollends mit seiner Körperhaltung nicht mehr deutlich erscheinen.
Wie ist es mit dem Rückruf bei Hunden, die über die Pfeife konditioniert sind? Auch da nicht mehr zu händeln wie gewohnt, andere Wege sind gefragt.
Das alles wird wenn ich den Betrieb wieder öffnen darf, sofern Interesse besteht, gleich geübt trainiert und umgesetzt.
Stand heute:
Seit der letzten grossen Bundesratmitteilung vom 29. April ist es noch nicht klar ob ich als Tierpension/Tierheim meinen Betrieb am 11. Mai wieder regulär öffnen darf oder ob es wie die Zoo`s und Tierpärke auch erst der 08. Juni sein wird.
Durchhalten und in dem Sinne noch einen schönen 1.Mai

Bitte warten ...