Ukraine-Krise: Helfen Sie uns, Leid zu lindern

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisen

CHF 3'435'425  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
7946 Unterstützer
CHF 1'139'600 Unterstützung durch Raiffeisen
Mehr Projektinfos
Bitte warten ...
Romed Hasler
Romed Hasler 13.04.2022
Vielen Dank für Euren Einsatz und für jegliche Unterstützung jeder einzelnen Person!
Max Geiger
Max Geiger 23.03.2022
Ich bin überaus begeistert von der breiten Solidarität in unserem Land wie auch auch in anderen Ländern. Gewiss ist das Ausdruck eines Krieges in Europa seit rund 80 Jahren. Zwar gab und gibt es noch etliche andere Kriege auf der ganzen Welt, aber diese nehmen wir leider nur am Rande zur Kenntnis. Jetzt findet das unglaubliche Gemetzel fast vor der eigenen Haustüre statt. Überall wird gesammelt und gespendet. Da herrscht tiefe Not! Auch die Geste der Raiffeisenbank finde ich grosszügig. Bravo!
Roland Moreillon
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass die bis heute gespendeten Gelder so rasch als möglich dem Hilfswerk zur Verfügung gestellt werden sollten.
André Durussel
Les petits ruisseaux (de générosité) font les grandes rivières... Je suis heureux de constater le magnifique élan de solidarité sponsorisé par les banques Raiffeisen. André Durussel, 22 mars 2022 Sociétaire à 1410 Thierrens VD
Liebe Flurina, Lieber Noel, wir hätten nie gedacht, dass wir das Spendenziel so schnell erreichen und möchten allen, die für das Projekt noch spenden möchten, diese Möglichkeit geben. Das Schweizerische Rote Kreuz hat für die unmittelbare Nothilfe dank Spenden bereits mehrere Millionen Franken bereitstellen können sowie Nothilfe-Spezialisten im Einsatz. Es ist bereits heute klar, dass die Auswirkungen dieser Krise leider noch länger - auch über Mitte April - andauern werden. Wir danken euch von Herzen für die Unterstützung und wünschen euch alles Gute. Liebe Grüsse, Schweizerisches Rotes Kreuz
Noel & Flurina Frei
Tolles Projekt und wunderbar, dass bereits soviel Geld gesprochen wurde. Aus welchem Grund wird aber erst in 24 Tagen das Geld zur Verfügung gestellt. Akuter Bedarf herrscht doch bereits heute? Danke für die Kenntnisnahme.