Kuriose Gewohnheit - Theaterinstallationen auf der Strasse

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Basel

CHF 2'016  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
27 Unterstützer

Über unser Projekt

«Kuriose Gewohnheit». So lautet der Titel unseres Projekts. An mehreren Wochenenden sind in der ganzen Stadt Basel wunderliche und alltägliche, normale und bizarre Szenen zu sehen. Egal ob zufällig hinzugestolpert oder eingeladen – wir freuen uns über jede*n Zuschauer*in!

Finanzierungszeitraum 05.05.2021 15:58 Uhr - 06.06.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 23.04.2021 - 06.06.2021
Finanzierungsschwelle CHF 1'500
Finanzierungsziel CHF 4'500

Worum geht es in diesem Projekt?

In den Installationen wollen wir verschiedene Reflexionen zum Treiben der Gesellschaft, den Wirren des Älterwerdens und anderen Phänomenen darstellen. Durch Schauspiel, Dialog und Tanz wird eine Darstellung geschaffen, welche die Vorbeigehenden und Zuschauenden aus ihrer Komfortzone des Alltags lockt und sie mit ihrer eigenen Vorstellung der Normalität zu konfrontieren wagt. Dabei versuchen wir, das Publikum seine Reaktionen zu integrieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es Geld für unser Theaterprojekt zu sammeln. Unsere Installationen sprechen alle Altersgruppen an und all diejenige, welche aus dem normalen Alltag herausgerissen werden möchten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um unser Projekt zu verwirklichen, brauchen wir finanzielle Mittel, die uns momentan nur begrenzt zur Verfügung stehen. Aufgrund der Covid19-Pandemie sind unsere Möglichkeiten an dieses Geld zu kommen leider sehr eingeschränkt. Darum sind wir auf eine grosszügige Hilfe von Ihnen angewiesen. Vielen Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den Einnahmen wird unser Regieteam entlohnt sowie Kostüme und Requisiten finanziert.

Finanzierungsschwelle

Um die minimalen Kosten für Technik und Regie zu decken und nicht in ein grosses Minus zu gelangen brauchen wir mindestens 1500 Franken.

Finanzierungsziel

Um die Regiekosten, Technik und weitere Umstandskosten zu decken, benötigen wir 4500 CHF.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind die Klasse 2m aus dem Gymnasium Leonhard in Basel. Wir, die Klasse, gemeinsam mit unseren drei Regisseur*innen, bereiten uns schon eine ganze Weile auf unser Theaterprojekt vor und hoffen nun, es auch realisieren zu können. Da aufgrund der Covid19-Pandemie die Wahrscheinlichkeit, dass wir ein Theater in traditioneller Form aufführen können von Anfang an gering war, entschieden wir uns direkt für eine alternative Aufführungsform, welche sich trotz allem durchführen lassen sollte.

Projekt-Starter kontaktieren
Gymnasium Leonhard
Arlette Schnyder
Kohlenberg 17
4051 Basel Schweiz