Vollgas für das einzige Kino in der Region Oensingen

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Gäu-Bipperamt

Startphase - Werde Fan und erhalte alle Neuigkeiten vom Projekt-Starter direkt als Mail

Über unser Projekt

Seit 18 Jahren besteht das Kino Onik in Oensingen. Gegründet wurde das Kino 2002 von Robert Hediger. Leider verstarb der Kino-Profi 2019. 2020 sah es dann so aus, als müsste das Kino Onik mangels Nachfolger schliessen. Wer will schon mitten in der Corona-Krise ein Kleinkino übernehmen. Aber Kurz vor Schliessung geschah das Wunder. Das Kino Onik wird weiter betrieben. Und jetzt starten wir mit dem einzigen Kino zwischen Solothurn, Olten und Langenthal durch. Mit Dir!

Finanzierungszeitraum 21.02.2022 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Realisierungsziel: Sommer 2022
Finanzierungsschwelle CHF 1
Finanzierungsziel CHF 100'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Mti dem Crowdfunding wollen wir einerseits dringend notwendige, technische Neuerungen vollziehen und andererseits weitere Innovationen umsetzen. Auch während dem Lockdown waren wir innovativ und haben Musikkonzerte live aus dem Kino übertragen. Für die Zukunft haben wir weitere Ideen – unter anderem etwas, das es auf der ganzen Welt noch gar nicht gibt. Mehr verraten wir aber noch nicht. Wer beim Crowdfunding mitmacht, wird über diese Weltneuheit zuerst informiert. Versprochen! Am 1. Januar 2022 bauen wir weiter aus. Es gibt noch mehr Entertainment für die Region!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Alle kleinen und grossen Kino-Fans. Wer fasziniert vom Kino ist, muss hier einfach mitmachen. Mit einem Kleinkino kann man zwar nicht reich werden aber vielen Menschen einige schöne, unbeschwerte oder auch actiongeladene Stunden bescheren. Und wenn Du bis hierhin gelesen hast, gehörst Du garantiert zur Zielgruppe der Kino-Fans. Mach mit! Unser Ziel ist einfach formuliert: Wir unternehmen alles, um Dir ein Lachen zu entlocken und Dir gute Laune zu bescheren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wer das Kino Onik unterstützt, erhält einen coolen Gegenwert und darf getrost sagen: "Auch dank mir startet das Kino Onik durch." Das Kino Onik-Crowdfunding hilft nicht nur das Kino weiter zu entwickeln. Es ist viel mehr. Beispielsweise ein einmaliges Erlebnis oder auch nur einen Zeitvertreib für sich, die Familie oder liebe Freunde. Und bei einer Werbe-Gegenleistung wirbt man nicht nur, sondern kriegt auch noch Goodwill dazu. Wer etwas mit Kino macht, ist einfach cool! Im Jahr der Übernahme haben wir etwas Überraschendes gelernt: Ins Kino kommen nur gut gelaunte Menschen! Unterstütze unser Projekt und Deine Laune wird noch besser. Versprochen!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld sichern wir das Überleben des Kinos. Alle Kinos in der Schweiz haben Mühe mit der Corona-Krise. Alle Kinos freuen sich, wenn Ihr Kino-Gutscheine und Werbe-Angebote kauft. Beim Kino Onik kommt noch dazu, dass 2019 der Gründer verstarb. Eigentlich ist es ein unwahrscheinliches Glück, dass es das Kino Onik überhaupt noch gibt. Dank den tollen Mitarbeiterinnen und der geduldigen Erbengemeinschaft ist das so. Und die Region braucht das Kino. Und jeder Franken hilft, das Kino nicht nur durch alle Krisen hindurch in der Region zu halten, sondern auch noch auszubauen! Starte mit uns durch!

Finanzierungsschwelle

Da es sich hier um ein #localsupport-Projekt handelt, liegt die Finanzierungsschwelle bei CHF 1.00.

Finanzierungsziel

Mit jedem Franken über 5000 geht es rapide vorwärts für das Kino. Wir haben das Kino schuldenfrei (!) über die schwierige Corona-Zeit gebracht und jetzt wollen wir mit neuen Angeboten durchstarten. Jeder einzelne Franken ins Kino Onik ist gut investiert. Wir engagieren uns nachhaltig, kulturell und sozial sehr stark. Wenn wir ein Ziel von 50'000 Franken erreichen, können wir das Kino ausfallsicher machen und temporäre Aussenstandorte realisieren. Wenn wir ein Ziel von über 100'000 Franken erreichen, dann können wir eigene Unterhaltungs-Produkte realisieren. Und wir schaffen Lehrstellen und Arbeitsplätze in einem spannenden Umfeld.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen Eva und Christian Riesen, welche das Kino übernommen haben und viel ehrenamtliche Zeit investieren, damit das Kino und Arbeitsplätze bestehen bleiben. Sie haben schon ein Restaurant vor dem Abbruch gerettet und die Messe MIA in Grenchen wiederbelebt. Sie haben für das Kino Onik auch das Maskottchen Cinéasli ins Leben gerufen. Ein Maskottchen, das nicht nur von den Kindern ins Herz geschlossen wurde. Vom Projekt profitiert das ganze Kino Onik-Team, aber auch alle Gäste und insbesondere die vielen Kinder im Gäu und im Thal, welche sonst für ein Kino-Erlebnis wesentlich länger reisen müssten.

Projekt-Starter kontaktieren
Kino Onik – Kino Vision GmbH
Christian Riesen
Bienkenstrasse 26
4702 Oensingen Schweiz