Anmelden
Registrieren

JuJuJu-Days 2020

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Surbtal-Wehntal

Über unser Projekt

Ein Fest für Jung und Alt - Schneisingen verwandelt sich dafür in eine tanzende Bühne. Vom 19. bis 21. Juni 2020 feiern wir das Dorfleben, den Zusammenhalt, die Musik und vor allem die Jugend.
Wir freuen uns über jeden Beitrag!

Finanzierungszeitraum 28.10.2019 20:41 Uhr - 31.12.2019 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum 19. bis 21. Juni 2020
Finanzierungsschwelle 5'000 CHF
Finanzierungsziel 15'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Vom 19. – 21. Juni 2020 findet in Schneisingen ein 3-tägiges Fest statt unter dem Motto «Zukunft».

Eröffnet wird das Fest am Freitag-Abend mit einem Theater/Musical der Primarschule Schneisingen. Anschliessend streifen wir in einem Festakt die Vergangenheit der Musikgesellschaft Schneisingen (MGS) mit ihren stolzen 115 Jahren und feiern das CISM-Jubiläum unseres äusserst verdienten Musikkollegen Franz Köferli. Umrahmt wird der Akt durch Bands und die MGS. Mit von der Partie sind ab Freitag-Abend auch die Schneisinger Vereine mit ihren Beizen im Festareal; sie werden nichts unversucht lassen, Sie kulinarisch zu verwöhnen. Der Samstag steht ganz im Zeichen der Zukunft. Wir starten mit einem Andrew Bond-Konzert und mit Workshops, an welchen die Jugendlichen ihre Fertigkeiten beweisen und spannende neue Dinge lernen können. Der Abend wird von Newcomers-Bands auf der Openair-Bühne gestaltet. Das bestimmt grossartige Finale des Schneisinger Festwochenendes bestreiten die rund 350 jungen Musikantinnen und Musikanten mit ihrem friedlichen Wettstreit auf Bühne und Strasse im Rahmen des Aargauischen Jugendmusiktages am Sonntag.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Hauptziel des 3-tägigen Festes ist es, für die Jugend und die Junggebliebenen aus dem ganzen Zurzibiet und dem angrenzenden Wehntal, ein nachhaltiges und unvergessliches Wochenende zu organisieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit einem Beitrag für die JuJuJu-Days 2020 leisten Sie nicht nur einen Teil zur Realisation des 3-tägigen Festestes, sondern fördern so aktiv die Zukunft unserer jungen Musikantinnen und Musikanten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der materielle Einsatz für ein 3-tägiges Fest ist gross, auch wenn wir im Organisationskomitee auf die unentgeltliche Unterstützung vieler Helfer zählen dürfen.

Für das Erstellen der Infrastruktur, die Entschädigung der Künstler und die Abgeltung der Landkosten benötigen wir aber IHRE UNTERSTÜTZUNG.

Sollte nach Abgeltung aller Kosten noch etwas übrigbleiben, so würde dies in erster Linie für die nachhaltige Gestaltung der Blasmusik-Nachwuchsförderung, insbesondere für unser Jugendensemble JES, verwendet werden. Ein ganz grosser Traum wäre natürlich die Realisierung eines neuen Probelokals und dies am liebsten im Zurzibieter Baumhaus der Badenerfahrt 2017.

Finanzierungsschwelle Um die Kosten für die Acts am OpenAir sowie die gesamte Bühneninfrastruktur zu decken, werden mind. CHF 5'000.- benötigt.

Wer steht hinter dem Projekt?