Questo sito web impiega cookie. Utilizzando il sito ne approvi l'impiego. Maggiori informazioni

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Erhalt einer NPZ-Komposition der ehem. Mittelthurgaubahn

Un progetto della regione della Raiffeisenbank Regio Altnau

Der letzte NPZ der ehemaligen Mittel-Thurgau-Bahn soll erhalten bleiben. Dazu konnten wir bereits den Steuerwagen Nr. 975 und den Zwischenwagen Nr. 673 zurück in die Ostschweiz bringen. Der Triebwagen soll später folgen. Nun sollen erst einmal diese beiden Wagen wieder fahrtüchtig hergerichtet werden. Damit dies möglich ist, muss die Elektronik neu verkabelt, div. Fenster ausgetauscht und die Inneneinrichtungen vervollständig werden. Am Steuerwagen müssen zudem die Achsen gewechselt werden.

CHF 11’295
CHF 8’000
Importo minimo
CHF 20’000
Importo desiderato
37
Donazioni

Per il progetto è stato possibile selezionare i seguenti sostegni

Periodo di finanziamento 5 mar 2021 11:26 ore - 31 mag 2021 23:59 ore
Periodo di realizzazione 16.02.2020 bis 16.05.2020

Eine Gruppe von Fans hat sich zum Ziel gesetzt, die letzten MThB-Fahrzeuge des Typs NPZ (Neuer Pendelzug) für die nächsten Generationen zu erhalten. Den Steuerwagen Nr. 975 und den Mittelwagen Nr. 673 konnten wir bereits erwerben. Mit dem Geld sollen diese zwei Wagen finanziert und in technisch einwandfreien Zustand gebracht werden. Dazu müssen, unter anderem, zwei Achsen ersetzt werden, der Führerstand vervollständigt werden sowie einige Fenster und die Inneneinrichtung ergänzt bzw. ersetzt werden. Weiter sollen fehlenden Teile besorgt werden und wenn nötig, der Zuzug von Fachspezialisten für den Wiedereinbau finanziert werden. Alle weiteren Beträge werden wir als Rücklagen für Ankauf bzw. die Übernahme des Triebwagens verwenden.

FAMILIEN, die sich über eine Fahrt in der farbenfrohen Zugkomposition der 90er-Jahre der einstigen Mittel-Thurgau-Bahn freuen.

BAHNBEGEISTERTE, die sich gerne in frühere Zeiten zurückversetzen lassen.

THURGAUER*INNEN, welche einen Teil IHRER Bahn zurückerhalten.

alle weiteren Interessierten :)

Der NPZ repräsentiert eine Zeit des Aufwindes und des Aufbruches im Kanton Thurgau. 1994 gingen vier dieser Kompostionen an die Mittel-Thurgau-Bahn, welche sich damals in der Blühtezeit befand.

Die MThB benötigte sie hauptsächlich für den durchgehenden Verkehr zwischen Weinfelden Konstanz und dem deutschen Engen, auch bekannt als "Seehas". Speziell sind die optisch passenden NPZ-Zwischenwagen. Diese wurden eigens für die MThB gebaut.

Nach dem Niedergang der MThB kamen die Komposition zuerst zur SBB, die sie auf verschiedenen Linien in der Region Aargau/Luzern/Emmental einsetzte. Einige Fahrzeuge wurden anschliessend an die SZU (Sihltalbahn) und an die SOB (Südostbahn) weiter verkauft.

Während zwei Steuerwagen bei der SZU noch gute Dienste leisten, stand ein Triebwagen noch bis vor kurzem im Einsatz bei der SOB. Die beiden von uns erworbenen Fahrzeuge blieben bis zu letzt bei der SBB. Diese setzte sie zuletzt für Ausbildungszwecke (Reinigung) ein oder sie standen längere Zeit ohne Nutzung herum.

Mit dem Geld werden der Steuerwagen und der Mittelwagen finanziert und in technisch einwandfreien Zustand gebracht. Dazu müssen, unter anderem zwei Achsen ersetzt werden, der Führerstand vervollständigt und verkabelt werden sowie einige Fenster und die Inneneinrichtung ergänzt bzw. ersetzt werden. Weiter sollen fehlenden Teile besorgt werden. Dort wo nötig, soll auch der Zuzug von Fachspezialisten für den Wiedereinbau finanziert werden. Wenn am Schluss noch Gelder übrig sind, werden diese als Rücklagen für Ankauf bzw. die Übernahme des nochfehlenden Triebwagens verwendet.

Importo minimo

Mit 8000 CHF können wir ein Teil der bisher durch Darlehen finanzierten Beschaffungskosten des Steuer- und Mittelwagen zurückzahlen sowie die dringendsten erforderlichen Instandstellungsarbeiten ausführen (lassen).

Importo desiderato

Jeder Franken, der zusätzlich zur Finanzierungsschwelle eingenommen wird, kann für den Ersatz von weiteren Teilen eingesetzt und für die Übernahme des noch austehenden Triebwagens zurückgelegt werden.

Sämi Gmür, Thomas Schmidt, Reinhard Müller, Martin Gamper und Michael Mente vom Verein MThB-NPZ.

www.mthb-npz.ch

28 aprile 2021

Wir brauchen eure Hilfe!

Liebe Freundinnen und Freunde des MThB-NPZ Letztes Wochenende waren wir zu dritt in Balsthal bei der Oensingen-Balsthal-Bahn (OeBB). Dort durften wir an deren ausgedienten Prototyp-NPZ (RBDe 560 000) weitere fehlende Teile ausbauen. Dies im Hinblick auf die erhoffte Übernahme des RBDe 561 174 von der SOB. Diesmal standen vor allem Ersatzteile und bei unserem Steuerwagen fehlende Relais, Ventile und Abdeckungen auf der "Einkaufsliste". Um die gewünschten Dachaufbauten abzubauen, benötigen wir noch einen Kran. Nun zu einem eher ernsten Problem... Unser Sammelprojekt läuft nun seit fast zwei Monaten und hat leider bislang weniger Resonanz als erhofft erzeugt. WIR BRAUCHEN DRINGEND EURE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG! Von den erhofften 8'000 Franken, die für ein erfolgreiches Projekt mindestens nötig sind, sind erst ungefähr 30% zusammen. Dürfen wir euch deshalb nochmals unsere "Mercis" schmackhaft machen? Mit dem Kauf eines Mercis bring ihr uns einen Schritt näher an unser Ziel. Erzählt auch euren Freunden und Bekannten von unserem Projekt und teilt es in den Sozialen Medien. Danke, dass wir auf euch zählen dürfen! :)

Per saperne di più, leggete il blog del progetto

1 Kommentar

NPZ sind definitiv meine Lieblingszüge. Sie verbinden Modernen Regionalverkehr mit "Klassischen Zügen" (keine Triebzüge) und sind ein wichtiger Teil der Schweizerischen Eisenbahngschichte. Von den NPZ gibt es so viele verschiedene versionen, da finde ich es toll, dass diese Züge für die Nachwelt erhalten bleiben.

Noah Wyler
Noah Wyler
28 maggio 2021 alle ore 15:45

Visualizza tutti

37 sostegni
Roman Gyssler
31 mag 2021, 22:44
Supporto anonimo
29 mag 2021, 17:52
Stefan Eichenberger
29 mag 2021, 10:49