Paradisi gloria

Un progetto della regione di Raiffeisenbank Zürich

CHF 4'050  
Progetto terminato
Progetto riuscito
15 sostenitori
Visualizzare di più
Helena Schamberger Fischer
14.02.20, 16:52 di Helena Schamberger Fischer
Wir Musiker- und Sänger*innen sind richtig happy! Auch das Konzert in Zürich ist organisatorisch rund gelaufen und alle Musiker- und Sänger*innen sind rechtzeitig und recht entspannt aus dem Tessin nach Zürich angereist. Wiederum durften wir in einer schönen Atmosphäre, diesmal in der Kirche Fraumünster in Zürich, ein absolut gelungenes Konzert geniessen. Wir bedanken uns recht herzlich bei Ihnen liebe Fans und Spender*innen für Ihre hilfreiche Unterstützung. Dank Ihnen dürfen wir unser Crowdfunding erfolgreich abschliessen. Auch bei Ihnen liebe Konzertbesucher*innen bedanken wir uns herzlichst für Ihren Konzertbesuch, den grossen Applaus, die vielen Komplimente und natürlich auch für die grosszügige Kollekte. Ein grosser Dank geht auch an Grégoire May für diese wundervolle Komposition, welche er eigens für diese Konzerte komponiert hat. Und nicht zuletzt bedanken wir uns bei unserem Dirigenten Davide Fior. Davide, dein Gespür für die Musik und deine Fähigkeit, alle Musiker*innen auf so wundervolle Weise an die Musik heran zu führen, zu einer Einheit zusammen zu fügen und zu Gunsten der Musik aus dem Vollen zu schöpfen ist einfach immer wieder faszinieren. Wir alle zusammen haben es geschafft, dass diese Konzerte einfach rundum gelungen sind! Tauchen doch auch Sie mit diesem Konzertausschnitt in unsere Aufführungen ein. Wer weiss, vielleicht sehen wir uns am nächsten Konzert von concertoVocale.ch? Euer concertoVocale.ch, Gruppo Vocale Cantemus und Orchester Sacro Monte. Helena Schamberger Fischer Vorstandsmitglied von concertoVocale.ch
Helena Schamberger Fischer
26.01.20, 14:25 di Helena Schamberger Fischer
Einfach bombastisch. Anders kann ich dieses Konzert nicht beschreiben. Die erst vor ein paar Jahren renovierte Cattedrale S. Lorenzo in Lugano bot für diese schöne Musik einen wunderbaren Rahmen und die Kirche war nicht nur bis auf den letzten Sitzplatz, sondern bis in jede Nische besetzt. All das Proben und Lernen haben sich wirklich gelohnt und das Publikum war einfach rundum begeistert. Mehrere Male wurden wir schon während des Konzertes durch "Brava" Zurufe aus dem Publikum und Klatschen motiviert und beflügelt. Minutenlangen Applaus durften wir nach dem Konzertteil "Stabat mater» von Rossini entgegennehmen. Dieser kleine Unterbruch gab sowohl allen Musiker*innen, als auch dem Publikum einen idealen Einstieg in die Uraufführung "Canto XXXIII" des Komponisten Grégoire May. Schön war’s und sowohl der Grégoire, als auch der Dirigent Davide Fior waren nach dem Konzert von begeisterten Besuchern umringt. Fast wie Popstars. Der Applaus mit standing ovation war so gross und lang, dass Davide Fior sich spontan und für klassische Konzerte eher unüblich, zu einer Zugabe entschloss. Ohne Übertreibung...Die Kirche toste! Eine kleine Anekdote am Rande will ich gerne noch erzählen. Während unserer Generalprobe tanzte ein schon etwas älterer Kirchenbesucher, von unserer Musik beschwingt, durch die Kirche. Dieser Anblick war einfach köstlich! Wer auch immer dies liest. Kommt heute Abend, 26. Januar um 17:30 Uhr zu unserem Konzert in der Kirche Fraumünster in Zürich. Ihr werdet es nicht bereuen! Viele Grüsse Helena Schamberger Fischer concertoVocale.ch
Helena Schamberger Fischer
21.01.20, 17:45 di Helena Schamberger Fischer
Sonne pur! So wurden wir Sänger*innen von concertoVocale.ch am vergangenen Weekend in Lugano, zu unserem letzten Probewochenende, empfangen. Zugegeben, eine Fahrt auf den Monte Brè, oder eine kleine Wanderung am See war schon sehr verlockend! Doch das eigentliche Ziel unserer Reise in’s Tessin war natürlich die gemeinsame Probe der beiden Chöre Gruppo Vocale Cantemus und concertoVocale.ch. Mit viel Schwung hat uns unser Dirigent Davide Fior in der Probe ankommen lassen. Spätestens beim Einsingen hat er jeweils unsere ungeteilte Aufmerksamkeit und es zählt nur noch die Musik! Wir haben gefeilt und geübt bis die zwei Chöre zu einer Einheit verschmolzen sind. Nach zwei Tagen intensiver Arbeit sangen wir in einer unvorstellbaren Klangfülle und mit so viel Intensität und Gespür für die Musik, dass es uns selber bewegt hat. Aber was wäre ein solches Weekend ohne Gaumengenuss und Geselligkeit. Während der Probetage wurden wir mit Tessiner-Salami, Brot, Kuchen, «Guezli», Früchten usw. von den Cantemus-Chormitglieder*innen verwöhnt und am Abend genossen wir natürlich auch noch die Tessiner-Küche. Noch einmal vielen lieben Dank an dieser Stelle an ALLE Cantemus-Sänger*innen für diese tolle Überraschung und Gastfreundschaft. Von der Musik beschwingt machten wir uns auf den Nachhauseweg. Mit viel Spass und Gelächter reisten wir nach Hause. Von den Proben und den Gesprächen war der Adrenalinpegel so hoch, dass wir kaum bemerkten wie müde wir waren. Doch zu Hause angekommen fühlte zumindest ich mich dann eher so...
Helena Schamberger Fischer
14.01.20, 14:05 di Helena Schamberger Fischer
14. Januar 2020 Der mit Spannung erwartete Moment ist da. Wir haben unsere 50ig Fans gefunden und können mit der Finanzierungphase beginnen. Vielen Dank liebes Netzwerk. Ohne Eure tatkräftige Unterstützung wären wir noch nicht so weit. Nun heisst es Geld sammeln, sammeln, sammeln. Auch da bitten wir um Eure Unterstützung. Jeder Franken zählt! Auch jedes Teilen und weitersagen ist eine grosse Hilfe. Schon jetzt vielen Dank für all die Unterstützung von Euch allen. Aber nicht nur bezüglich der Finanzierung steigt die Spannung, denn nun sind alle Vorbereitungen in der immer sehr arbeitsintensiven Schlussphase. Die Flyer werden verteilt, Plakate ausgehängt und viele organisatorische Dinge noch geregelt. Das wichtigste aber ist die Musik. Unser Dirigent ist nun fast rund um die Uhr an der musikalischen Vorbereitung. In den vergangenen Tagen hat er mit dem Orchester geprobt und am kommenden Wochenende proben die beiden Chöre gemeinsam das ganze Wochenende im Tessin. Euer concertoVocale.ch, Gruppo Vocale Cantemus und Orchester Sacro Monte