Questo sito web impiega cookie. Utilizzando il sito ne approvi l'impiego. Maggiori informazioni

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Fussballtore für unsere Jugendabteilung

Un progetto della regione della Raiffeisenbank Diepoldsau-Schmitter
CHF 2’500
CHF 2’000
Importo minimo
CHF 2’500
Importo desiderato
28
sostenitori

Per il progetto è stato possibile selezionare i seguenti sostegni

32 sostegni
Supporto anonimo
18 ago 2016, 18:03
Supporto anonimo
17 ago 2016, 13:15
Supporto anonimo
13 ago 2016, 13:48

Il nostro progetto

Der Fussballclub Diepoldsau-Schmitter sieht seine Juniorenarbeit als wichtigen und integralen Bestandteil der Jugendarbeit. Wir wollen jedem Kind aus Diepoldsau die Möglichkeit geben, Fussball zu spielen. Aktuell spielen rund 150 Buben und Mädchen in der Jugendabteilung des FC Diepoldsau-Schmitter. Um ihnen weiterhin optimale Trainingsmöglichkeiten bieten zu können, benötigen wir zusätzliche Jugend-Fussballtore.

Periodo di finanziamento 30 giu 2016 16:37 ore - 19 ago 2016 23:59 ore
Periodo di realizzazione 31.08.2016

Aktuell spielen rund 150 Buben und Mädchen in der Jugendabteilung des FC Diepoldsau-Schmitter. Um weiterhin optimale Trainings abhalten zu können, benötigen wir 4 zusätzliche Jugend-Fussballtore.

Unseren rund 150 Buben und Mädchen in der Jugendabteilung optimale Trainingsgeräte anbieten zu können.

Was gibt es sinnvolleres als Buben und Mädchen bei einem Hobby finanziell zu unterstützen. Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die Anschaffung von vier Jugend-Fussballtoren für die Trainings und Turniere.

Es werden 4 Jugend-Fussballtore für unsere Jugendabteilung angeschafft.

Importo desiderato

Wenn das Wunschziel erreicht wird, werden mit den Mehreinnahmen weitere Trainingsutensilien wie Fussbälle, Überziehleibchen etc. angeschafft.

Initiant dieses Projektes ist der Vorstand des FC Diepoldsau-Schmitter.

FC Diepoldsau-Schmitter

Keine Tore ohne Tore

Roland Rubin
3 agosto 2016 alle ore 15:24

Es ist besser wenn du Jungen auf Tore schiessen als Wände anzusprayen.

Peter
29 giugno 2016 alle ore 09:07

Tolle Sache! Mehr Tore braucht das Land, der Verein!

Björn Spirig
28 giugno 2016 alle ore 08:53

Visualizza tutti