Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

CHF 2’000 Unterstützung durch Raiffeisen

IL HOBBIT auf Romanisch

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Cadi
CHF 21’455
CHF 10’000
Mindestbetrag
CHF 20’000
Wunschbetrag
232
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

238 Unterstützungen
Sina Mani
15.04.2024, 22:54
Ivan Flühmann
15.04.2024, 21:35
Anonyme Unterstützung
15.04.2024, 21:34

Über unser Projekt

In der romanischen Literatur fehlen gute Übersetzungen von attraktiven Werken aus der Weltliteratur. Dieser Notstand hat uns zu einem einzigartigen Projekt geführt: der Übersetzung und Veröffentlichung einer romanischen Übersetzung des Klassikers 'The Hobbit' von J. R. R. Tolkien. Das Buch fasziniert seit Generationen jung und alt. Jede neue Generation verliebt sich erneut in die spannende Geschichte und sagenhaften Abenteuer des kleinen Hobbits Bilbo Beutlin.
Wenn die Finanzierung des Projektes gelingt, können Romanisch sprechende und Freunde der romanischen Sprache dieses einmalige Werk im Umfang von beinahe 300 Seiten künftig in ihrer Muttersprache, bzw. ihrer Wahlsprache lesen.

Finanzierungszeitraum 05.03.2024 16:54 Uhr - 15.04.2024 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2024

Es geht um die Übersetzung und Veröffentlichung von "The Hobbit" von J.R.R. Tolkien in der rätoromanischen Sprache (Sursilvan). Es ist eines der meistübersetzten und berühmtesten Bücher der Welt. Allein schon der Umfang des Werks mit den vielen Kapiteln, Gedichten, Karten und Phantasienamen ist eine enorme Herausforderung für die Übersetzung. Doch wir sind davon überzeugt, dass das Romanische vor keiner Herausforderung zurückschrecken soll, und auch dieser Aufgabe gewachsen ist.

  • Das Projekt verleiht der romanischen Sprache Sichtbarkeit, weil es um ein Buch geht, dass auch ausserhalb des romanischen Kulturraums bekannt ist.
  • Das Projekt belebt die romanische Literaturszene und ermutigt die Literaturschaffenden, weitere Werke aus der Weltliteratur ins Romanische zu übersetzen.
  • Das Projekt zeigt auf, dass die romanische Sprache lebendig ist und junge und engagierte Leute sich für deren Erhalt einsetzen.

  • Romanisch sprechende Personen in und ausserhalb Graubündens.
  • Personen, die gerade Romanisch lernen oder wieder damit beginnen möchten.
  • Jeder, der die Romanische Sprache unterstützen will.
  • Alle Fans von J. R. R. Tolkien.

  • Die Zielgruppe für rätoromanische Literatur ist sehr klein. Allein über den Verkauf können die Kosten für die Produktion und den Vertrieb eines Buches niemals gedeckt werden. Deshalb kann so ein Projekt ohne breitgefächerte finanzielle Unterstützung nicht realisiert werden.
  • Bei diesem ca. 300-seitigen Buch handelt es sich um eines der umfangreichsten je ins Romanische übersetzten Werke. Das Original J. R. R. Tolkiens ist zudem ein literarisches Meisterwerk, dem die Übersetzung gerecht werden muss. Der Übersetzer Not Soliva hat nach mehr als einem Jahr intensivster Arbeit eine hervorragende Übersetzung geschaffen.
  • Seitens des Englischen Verlages HarperCollins, von welchem wir die Rechte erworben haben, sind diverse Auflagen an die Publikation geknüpft, die sich ebenfalls massiv auf die Produktionskosten auswirken.
  • Werk- und Druckkostenbeiträge von öffentlichen Einrichtungen und Stiftungen alleine reichen nicht zur Finanzierung. Crowdfunding ist deshalb eine weitere, essenzielle Möglichkeit, um die Übersetzung finanzieren zu können.

Wenn wir genügend Unterstützungsbeiträge erhalten, können wir das Projekt wie folgt realisieren:

Mindestbetrag

CHF 10'000.- brauchen wir, damit wir die wesentlichsten Übersetzungs-, Produktions-, Vertriebs- und Vermarktungskosten decken und damit das Projekt realisieren können.

Wunschbetrag

Auch nach Erreichen der Finanzierungsschwelle und Spenden von Stiftungen und öffentlichen Institutionen bleiben Kostenpunkte ungedeckt. Die Gesamtkosten für das Buchprojekt betragen rund CHF 65'000.-, wobei bereits CHF 20'000.- zugesprochen wurden. Jede weitere Spende bringt uns näher an das Ziel, die weiteren offenen Kosten zu decken und das Buch in der geplanten Ausführung zu realisieren.

  • Leander Etter aus Disentis ist Student in Zürich und hat das Projekt lanciert.
  • Not Battesta Soliva aus Tujetsch ist ein junger Romanistiker. Er hat mehr als ein Jahr lang an der Übersetzung gearbeitet.
  • Gion Fry führt den kleinen romanischen Verlag Ediziun Apart und unterstützt das Projekt mit seinem Knowhow als Verleger.


Wir danken auch weiteren Personen, die tatkräftig am Projekt mitgearbeitet haben, insbesondere Toni Vinzens und Damian Camenisch.

14. April 2024

IL HOBBIT auf SRF.ch

Bereits das SRF Regionaljournal Graubünden hat vorletzte Woche von dem Projekt berichtet und nun auch noch SRF News : https://www.srf.ch/news/schweiz/fantasy-bestseller-the-hobbit-auf-romanisch-ab-500-verkauften-buechern-ein-erfolg Wir sind mit dem Projekt ein grosses Risiko eingegangen. Dass das Projekt nun einen so überwältigenden Anklang findet, berührt und alle sehr und erfüllt uns mit grosser Dankbarkeit. Das Crowdfunding dauert noch ca. 33 Stunden. Falls ihr noch Personen kennt, die an dem Projekt und dem Buch interessiert sein könnten, leitet doch einfach den folgenden Link weiter: https://www.lokalhelden.ch/hobbit Engraziel fetg e cordials salids, Il team d'Ediziun Apart

Mehr im Projekt-Blog lesen

IL HOBBIT auf SRF.ch

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, lieber Herr Merz! Wir freuen uns sehr, dass das Projekt seinen Weg auch bis zu Ihnen gefunden hat und Sie überzeugen konnte.

Leander Etter
Leander Etter
15. April 2024 um 17:35

Ich spreche zwar kein Rätoromanisch, aber Brasilianisches Portugiesisch, was erstaunlich nahe liegt (und habe Germanistik und Anglistik studiert, bei einem Professor, der selber noch in der Jugend Fanbriefe an Tolkien geschrieben hat). Ich finde das Projekt so spannend, dass ich es unterstützt habe. Bin gespannt auf das Buch! Patrick Merz, Kirchner Museum Davos

Pat Merz
15. April 2024 um 17:16

Alle anzeigen