The Copyright Girl – Graphic Musical

Un projet de la région de la Raiffeisenbank Lägern-Baregg

A propos de notre projet

Das Graphic Musical «The CopyrightGirl» ist ein als Comics gezeichnetes Musiktheater und stellt eine pionierhafte Kohäsion von 2D- mit 3D- Welten dar.

Der Comics erscheint auf einer grossen Leinwand und auf der Bühne stehen drei Darstellerinnen und drei Darsteller, im Hintergrund eine vierköpfige Liveband. Die Protagonisten durchleben eine intensive Interaktion zwischen der zweidimensionalen und der realen Welt auf der Bühne.

Nebst dem professionellen Schauspiel und den humor- und schwungvollen Strichen des Comiczeichners Eric Buche sowie des groovigen Soundtracks von François Ruedin ist modernste mediale Technik ein wichtiger Pfeiler des interdisziplinären Projekts, dass sich deutlich vom klassischen Musiktheater unterscheidet.

Période de financement 29.12.2022 19:11 Heure - 19.02.2023 23:59 Heure
Temps nécessaire à la réalisation 20. April bis 21. Mai 2023
Seuil de financement CHF 6'000
Objectif financier CHF 12'000

De quoi traite ce projet?

«The Copyright Girl» ist die Geschichte von 3 jungen Leuten aus einem fiktiven Schweizer Bergdorf, die um 1900 beschliessen, trotz Abneigung und Ablehnung in Dorf und Familie, in die USA auszuwandern. Das Graphic Musical richtet sich an ein breites Publikum und versucht, Brücken zu schlagen zwischen der «bande dessinée», einer anspruchsvollen aber eingängigen Musik und professionellem Schauspiel.

Geschichtliche Vorkenntnisse oder eine Affinität zur frankofonen Tradition des Comics sind keine Voraussetzung. Das Kreativteam versucht vielmehr das Publikum in diese Bereiche einzuweihen und eine Auseinandersetzung mit den Themen Generationen, Auswanderung, Fakenews und Swissness zu initiieren.

Diese Themen standen bei der Entwicklung der Geschichte Pate und ziehen sich wie ein roter Faden durch die Produktion, ohne dass diese ihren Unterhaltungscharakter verliert. Diese Bedingung war auch bei der Wahl des Comicautors von grösster Bedeutung.

Die Herausforderung an den Zeichner und die Dramaturgie lag in der Erschaffung von Charakteren, die sowohl gezeichnet als auch live auf der Bühne funktionieren. Der Wechsel zwischen Illusion, Fiktion, und der realen Welt muss fliessend wirken und die Beziehung der Zuschauer zu den Protagonisten muss durch alle Ebenen erhalten bleiben. Die Stimmen der Charaktere in der «bande dessinée» werden «live» von den Personen gesungen, welche sie auch beim Wechsel auf die Bühne interpretieren. Buche muss die Verschmelzung der Feinheiten und Freiheiten des Comics mit dem harten Alltag der realen Welt mit Einbezug der Dringlichkeit der Wirkungsziele der Ursprungsidee zu einer packenden Geschichte zwischen Schein und Wirklichkeit glaubhaft erscheinen lassen.

Quels sont les buts et le groupe cible?

«The Copyright Girl» hat zum Ziel, beim Publikum nebst der willkommenen Unterhaltung die Auseinandersetzung mit den Themen Generationen, Auswanderung, Fakenews und Swissness zu fördern.

Seit dem Heft 1 in 1954 wirbt das Comicheft «Le journal des jeunes» mit dem Slogan «de 7 à 77 ans», einem Slogan, den schon Hergé in einem Interview als Antwort auf die Frage nach seinem Zielpublikum gab. «The Copyright Girl» richtet sich genau an dieses Publikum, und 77+. Es ist eine Produktion für alle, für Familien, Comicfans, geschichtlich interessierte Zuschauer:innen, musikaffine Leute und auch ein kulturell nachdenkliches, kritisches und fragestellendes Publikum.

Pourquoi faut-il parrainer votre projet en particulier?

Im Juni 2022 hat ein Tryout mit geladenen Gästen stattgefunden. Ziel war das Austesten der Dramaturgie und der technischen Möglichkeiten vor einem kritischen Publikum.

Nebst einem Auszug aus dem Musical, sangen die Musicaldarstellenden ein zehnminütiges Medley mit dem von François Ruedin geschriebenen Musical, begleitet von einer Live-Band. Das Tryout ist beim Publikum gut angekommen, hat uns aber vor neue Herausforderungen gestellt:

CAST: Wir mussten den Cast um eine Person von 6 auf 7 erweitern, um die Qualität des Musicals zu wahren. Dadurch herhöhen sich die Ausgaben um eine zusätzliche Person. Es ist uns ein Anliegen, dass wir die professionellen Darsteller:innen fair entlöhnen können.

Technik: Die ursprüngliche LED‐Lösung war unbefriedigend. Daher haben wir uns entschieden, eine bessere Screen-Qualität einzusetzen, das zur Folge hat, dass die Kosten gestiegen sind.

Backstagebereich und Bühne:
Eine weitere Erkenntnis war die Ausstattung der Bühne und des für die Live‐Band reservierten Platzes. Um das knapp zweistündige Werk auch für die Mitwirkenden befriedigend zu gestalten müssen wir die Bühne anpassen.

Die Geschichte und die Musik sind (noch) unbekannt, die transdisziplinäre, innovative Form ist einmalig. Diese Faktoren erfordern eine entsprechende Werbestrategie auf den klassischen Kanälen und in den sozialen Medien, das gewisse Kosten mit sich bringt.

Que se passe-t-il avec l'argent une fois le financement réuni?

1. Eine faire Entlöhnung der Darsteller:innen

2. Eine qualitativ hochwertigere LED-Lösung

3. Ein adäquates Werbebudget, um das unbekannte Musiktheater zu bewerben.

Seuil de financement

Die Einnahmen werden vollumfänglich zur Umsetzung des Graphic Musicals «The Copyright Girl» verwendet. Es handelt sich um ein nicht gewinnorientiertes Musical und kann nur durch unentgeltliche Arbeit und durch Unterstützung von Menschen, die an unser Projekt glauben, entstehen. Diese Finanzierungschwelle gibt uns Rückendeckung.

Objectif financier

Mit diesem Finanzierungsziel ist sichergestellt, dass wir folgende Punkte (s. auch Projektbeschreibung) umsetzen können:

1. Eine faire Entlöhnung der Darsteller:innen

2. Eine qualitativ hochwertigere LED-Lösung

3. Ein umfrangreicheres Werbebudget, um das unbekannte Musiktheater zu bewerben.

4. Umbau vom Backstagebereich und der Bühne für ein angenehmes Arbeitsklima

Qui sont les initiateurs du projet?

«The Copyright Girl» ist ein neues Musical von Freetown Entertainment Baden (Verein), den Machern von «Mr. President» (2005), «Dr Wyssi Wind» (2007), «Taxi» (2008) und «The American» (2013).
François Ruedin: Autor, Komponist
Eric Buche: Comiczeichner
Benjamin Fröhlich: Dramaturgie, Regie
Roli Isler: Vereinspräsident, Produktionsleitung
Thomas Rösli: Finanzen
Angela und Christian Brönnimann: Sponsoring
Carina Sjöberg: Marketing und Kommunikation

Gesamtes Team:
www.copyrightgirl.ch/kreativteam.php

Contacter l'initiateur du projet
Freetown Entertainment Baden
Carina Sjöberg
Hofstrasse 45
5406 Baden-Rütihof Schweiz