Reparatur Einsatzfahrzeuge des Grosstier- Rettungsdienstes

Un projet de la région de Raiffeisenbank Zürich Flughafen

CHF 21'000  
Projet terminé
Projet réussi
149 parrains
Plus d'informations
Irene Weiersmüller
05.01.18, 23:30 de Irene Weiersmüller
Wie Ihr bereits erfahren habt, hatten wir zu unserer grossen Freude und Erleichertung unser Finanzierungsziel bereits einige Tage vor Ablauf des Projektes erreicht. Somit konnten wir nun, Dank all Eurer fantastischen und grosszügigen Unterstützung, unser Projekt erfolgreich abschliessen. Nun werdet Ihr eine E-Mail vom Lokalhelden Team erhalten, mit der Zahlungsaufforderung über den von Euch zugesicherten Betrag. Das Geld wird dann, sobald von Euch überwiesen oder von Eurer Kreditkarte abgezogen, direkt auf unser Konto gutgeschrieben. Auch die Mercis werden wir versenden, sobald die Beträge eingegangen sind. Nochmals vielen herzlichen Dank!
Irene Weiersmüller
29.12.17, 11:00 de Irene Weiersmüller
Da fehlen einem die Worte – wir haben unser Finanzierungsziel erreicht und sind sogar schon darüber hinaus geschossen ! Wir können es noch kaum fassen, aber es ist eine unbeschreibliche Erleichterung für uns zu wissen, dass nun die Finanzierung der Reparaturkosten ALLER drei Fahrzeuge abgesichert ist. Wir sind überglücklich – was für ein grandioser Start ins neue Jahr ! Dass wir das benötigte Finanzierungsziel nun sogar übertroffen haben bedeutet nicht, dass ihr im Januar niemanden von uns erreichen werdet, weil wir es uns in der Karibik gut gehen lassen… Vielmehr können wir alles ‚überzählige‘ sehr gut für den Schuldenabbau unseres Anhängers gebrauchen. Auch die Ausrüstung der Fahrzeuge mit Sonderbeleuchtung ist nicht ganz gratis und wie ihr euch bestimmt vorstellen könnt, kommen mit so vielen Fahrzeugen stetig Kosten auf uns zu – seien es Winterreifen, Service und ganz geschwiegen der Versicherungen. Somit steht eines fest – unser Crowdfunding Konto wird vollumfänglich unsren Fahrzeugen und somit den Hauptprotagonisten unserer Arbeit zugutekommen ! Denn ohne Fahrzeuge, kein Grosstier- Rettungsdienst. Nun bleibt mir nur noch eines zu sagen: DANKE !
Irene Weiersmüller
28.12.17, 22:00 de Irene Weiersmüller
Mit grosser Freude haben wir heute unseren Toyota vom Stützpunkt Zürich von seinem langen Aufenthalt in der Werkstatt abholen können. Der Schaden ist behoben, er läuft wieder einwandfrei und ist bereit für viele spannende und anspruchsvolle Einsätze im Jahr 2018 ! Auch das Einsatzfahrzeug des Rheintaler Teams steht bereits wieder einsatztauglich auf dem Stützpunkt bereit. Dank Eurer grossartigen Unterstützung müssen wir uns nun auch nicht um die Finanzierung sorgen - wenn die Rechnungen ins Haus flattern, können wir getrost auf das von Euch grosszügig gefüllte Crowdfunding Konto zurückgreifen ! Nun ist nur noch das Fahrzeug des Tessiner Teams in der Werkstatt. Wir haben noch vier Tage Zeit, um unser Finanzierungsziel zu schaffen und somit auch die Kosten für dieses Fahrzeug abdecken zu können - lasst uns einen richtigen Endspurt hinlegen ! Sowie der Stier auf dem Foto, welcher aus seinem Zuhause ausgebüxt und seinem Besitzer stetig davon gespurtet ist - bis wir ihn einfangen und zurück nach Hause transportieren konnten. Wir DANKEN einmal mehr für jedes Teilen, Werben und Unterstützen - Merci ! :)
Irene Weiersmüller
23.12.17, 10:00 de Irene Weiersmüller
Ihr seid unglaublich - beinahe 80% des Finanzierungsziels sind geschafft ! Einmal mehr gebührt allen Unterstützern ein ganz grosses Dankeschön ! Damit können wir nun die Reparaturkosten von fast zwei Einsatzfahrzeugen bezahlen - grandios :) Nun haben wir noch 10 Tage Zeit um mit ruhigem Gewissen ins neue Jahr starten zu können, ohne uns um die Finanzierung der aktuell anstehenden Reparaturen sorgen zu müssen. Es fehlen noch CHF 4000.-, lasst es für den Grosstier- Rettungsdienst Weihnachten und Geburtstag zusammen werden ! Wir und die Pferde, Esel, Ponies, Kühe, Schafe und ab und an sogar mal ein Elefant oder Zebra, danken es Euch von Herzen ! Wir wünschen Frohe Weihnachten - möglichst entspannend und unfallfrei. Herzlich, Irene
Irene Weiersmüller
05.12.17, 21:00 de Irene Weiersmüller
Grandios - fantastisch - überwältigend ! ! Überwältigt sind wir wortwörtlich von Eurer unermüdlichen und tatkräftigen Unterstützung ! Es ist wunderbar zu wissen, dass die Grosstiere so vielen Menschen am Herzen liegen - und auch dass unsere Arbeit so geschätzt wird, freut uns natürlich riesig! Mit der Erreichung der Finanzierungsschwelle können wir nun die Kosten für die Reparatur des Toyota vom Zürcher Stützpunkt decken - was für eine Erleichterung! Um unser Finanzierungsziel zu erreichen und somit auch die Reparaturkosten der zwei Fahrzeuge der Stützpunkte Rheintal und Tessin zu decken, sind wir um jede weitere Unterstützung, jedes Teilen und Weitersagen zutiefst dankbar. An dieser Stelle aber nochmals ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN an alle Unterstützer ! Unsere Freude und Erleichterung ist immens :) Herzlich, eure Irene
Irene Weiersmüller
01.12.17, 12:00 de Irene Weiersmüller
Wir haben nun bereits 70% der Finanzierungsschwelle erreicht - eure fleissige Unterstützung freut uns riesig! Auch einen ganz herzlichen Dank ans Tierspital Zürich, wo gestern ein Kuchenverkauf zu Gunsten unseres Crowdfunding Projekts stattfand ! Bei Erreichung der Finanzierungsschwelle wäre unser erstes Ziel erreicht (worüber wir natürlich unendlich dankbar wären) - um jedoch alle Kosten der Reparaturen decken zu können, streben wir das Finanzierungsziel an. Mit Eurer Hilfe und weiterem fleissigen Bekanntmachen können wir dies schaffen! Die Expo Horse startet heute Freitag in der Messe Zürich und dauert bis am Sonntag, 03.12. um 17:00 abends. Auch wir werden dort während der gesamten Dauer mit einem Stand vertreten sein - kommt doch auf einen Besuch vorbei, wir würden uns freuen unsere Unterstützer persönlich kennen zu lernen. Bis bald und liebe Grüsse, Irene
Irene Weiersmüller
23.11.17, 18:00 de Irene Weiersmüller
Am 16.11.2017 wurden wir aufgeboten, um zwei Kühe aus einer Jauchegrube zu retten - Die zwei Damen wurden bereits vom der Feuerwehr am Kopf gesichert, damit sie in der tiefen Gülle nicht untergingen. Dennoch war es ein Wettlauf mit der Zeit, sie schnellst möglichst dort rauszuholen. Denn entgegen weit verbreiteter Annahme, dort unten sei es warm, trifft das Gegenteil zu - es ist bitter kalt. Eine Kuh war bereits stark unterkühlt, doch dank der schnellen Rettung und der guten Zusammenarbeit aller Beteilligten sind beide wieder wohlauf. Unter diesem Link findet ihr einen Zeitungsartikel der Schaffhauser Nachrichten sowie ein Video zur Rettung: http://www.shn.ch/region/klettgau/2017-11-21/spektakulaere-rettung-aus-dem-guellenloch Frohe Grüsse, Irene
Irene Weiersmüller
20.11.17, 21:00 de Irene Weiersmüller
Unfassbar - in nur drei Tagen haben wir bereits einen Drittel der Finanzierungsschwelle erreicht! Eure Unterstützung freut uns riesig und beflügelt uns - wie die kleine Flugstunde, die wir vor einigen Tagen gemeinsam mit einer Kuh bei ihrer Rettung aus einer Jauchegrube erleben durften (siehe Foto unten) ;). Wir bedanken uns herzlich, auf bald, Irene
Irene Weiersmüller
18.11.17, 18:00 de Irene Weiersmüller
Wow, was für ein Start in die Finanzierungsphase ! An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Fans und Unterstützern bedanken! Nun gehts weiter, werben, teilen, twittern und weitersagen - gemeinsam können wir unser Projekt realisieren ! Wir halten Euch auf dem Laufenden - besucht auch unsere Facebook Seite - Grosstier- Rettungsdienst Liäbi Grüessli, Irene