Anmelden
Registrieren

Faustball Weltmeisterschaft 2019 Winterthur

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Aadorf

Über unser Projekt

Im 2019 findet die 15. Faustball-WM in Winterthur statt. 18 Nationen nehmen teil. 13 Trägervereine von Winterthur und Umgebung organisieren diese mit ehrenamtlichen Helfern unter dem Motto "Faustball mit Herzblut".

Unterstützen Sie uns bei der erfolgreichen Durchführung der Faustball-WM 2019 in Winterthur! Unter allen Spendern verlosen wir 10 Stehplatztickets (gedeckt), Nachtessen Säntis sowie ein Tag für 2 Personen mit der Faustball Nati.
Webseite

Finanzierungszeitraum 14.12.2018 16:41 Uhr - 15.04.2019 10:00 Uhr
Realisierungszeitraum 11. bis 17. August 2019
Finanzierungsschwelle 20'000 CHF
Finanzierungsziel 40'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit der Durchführung der 15. Faustball Weltmeisterschaft 2019 in Winterthur besteht die einmalige Chance, den attraktiven Faustballsport in der Schweiz und im Ausland bekannter zu machen. Da Faustball keine Mediensportart ist, braucht es enorme, ehrenamtliche Anstrengungen und finanzielle Mittel, um das Ziel erfolgreich zu erreichen.

Das Projekt soll die Nachwuchsförderung im Faustball unterstützen, Live Streaming für Zuschauer ermöglichen, die nicht anreisen können und nicht alkoholische Getränke vergünstigen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite oder schauen Sie den Faustball-Trailer an.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

  • Nachwuchsförderung im Faustball in den 13 Trägervereinen durch Aufbau von Jugendabteilungen und mit Infrastrukturinvestitionen (Bälle für die Kinder, Trainingsmaterial etc.)
  • Top Live Streaming für Zuschauer die nicht anreisen können.
  • Vergünstigung von Mineralwasser während der Veranstaltung


  • Vereinsmitglieder der 13 Trägervereine und der Faustballvereine in der Schweiz
  • Zuschauer von Winterthur und Umgebung
  • Live Streaming Zuschauer vom Ausland

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Unterstützung zum Projekt ermöglicht es den Trägervereinen, Ihre Nachwuchsarbeit im Jugendbereich zu verstärken und Trainingsmaterial für die Jugendarbeit anzuschaffen. Ein Top Live Streaming der Weltmeisterschaft, insbesondere für die Zuschauer, die nicht anreisen können, ist sehr kostenintensiv. Ohne Unterstützung müssen Abstriche bei der Qualität und der Produktion des Live Streamings gemacht werden, was der Verbreitung des Faustballsports abträglich ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

  • Fr. 7'000 Jugendförderung, Trainingsmaterial (Bälle etc.)
  • Fr. 7'000 Live Streaming für die Faustball WM
  • Fr. 6'000 Vergünstigung Mineralwasser

Bei Überschiessen der Finanzierungsschwelle wird weiter in den Aufbau der Infrastruktur (Live Streaming) sowie in eine erfolgreiche Durchführung des Anlasses investiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

  • Mike Künzle Stadtpräsident Winterthur
  • Jürg Stahl, Nationalrat & Präsident Swiss Olympics
  • Taha Serhani, Kunstturn-Nationalmannschaft, TV Hegi
  • Cinzia Tomezzoli, Basketball, Sieger Supercup 2017/2018 Basketballclub Winterthur
  • Heinz Tobler, Rekordschweizermeister Faustball, TV Alte Sektion Zürich
  • Koni Keller, Rekordnationalspieler Faustball, 119 Länderspiele

OK Faustball WM 2019 Winterthur