Wir planen am Montag 20. September von 10:00 – 11:00 ein Update auf lokalhelden.ch, um die Plattform weiter zu verbessern. Die Plattform wird während dieser Zeit nicht erreichbar sein.

Video-Tools: So kreierst du ein professionelles Projekt-Video

03.05.2018
von Michèle Ullmann / Samuel Weibel

Da das Projektvideo so wichtig für den Erfolg ist, ist die Verwendung von Video Bearbeitungsprogrammen durchaus angebracht. Dabei geht es nicht darum ein aufwendiges, professionelles Video zu drehen. Viele Tätigkeiten wie das Schneiden von Sequenzen, das Hinterlegen einer Tonspur oder das Ergänzen von Texten lassen sich bereits mit diversen Gratisprogrammen erledigen. Du hast noch keine Erfahrung damit? Wir stellen dir 8 Tools vor, mit denen du sowohl als Anfänger als auch als Erfahrener dein Video bearbeiten kannst.

Video-Tools für Neueinsteiger

1. Veed.io

Anhand von diesem gratis Onlinetool hast du diverse Möglichkeiten, mit einem kreativen Video für dein Projekt zu überzeugen. Durch den simplen Aufbau ist Veed.io recht schnell und einfach zu verstehen. Mit ihm kannst du Clips schneiden, Text und Formen hinzufügen, sowie mit Filtern versehen. Zudem hast du die Option, Mitwirkende für eine effiziente Zusammenarbeit in dein Videoprojekt einzuladen. Auch kannst du dein Video direkt für Social Media exportieren, allerdings ist der Export in der gratis-Version auf eine maximale Auflösung von 720p beschränkt. Dazu darf dein Video nicht länger wie 10min, sowie grösser als 50mb sein.

Zu Veed.io

2. iMovie

Mit diesem Programm von Apple kannst du auf einfache Art und Weise professionelle Titel setzen, einen Abspann einbauen oder kreative Filmfilter setzen. Zusätzlich stellt dir iMovie diverse Vorlagen für Filmtrailer zur Verfügung. Das Programm ist kostenlos und nur für macOS und als App für iOs verfügbar.

Download von iMovie

Video-Tools für Fortgeschrittene

3. Da Vinci Resolve

Es gilt als eines der besten gratis Video-Programme auf dem Markt. Es bietet sehr viele Möglichkeiten zum Bearbeiten von Videos, vor allem im Bereich Color Grading (Farbkorrekturen). Die kostenpflichtige Version ist der Marktführer im Bereich Color Grading. Die Videos lassen sich professionell bearbeiten und vertonen. Eine Light-Version, die bereits viele Basiswerkzeuge enthält, ist gratis erhältlich.

Download von Da Vinci Resolve

4. Adobe Premiere Pro 2021

Kaum ein Blockbuster wird nicht mit Premiere Pro oder Avid geschnitten. Premiere Pro ist das Video Bearbeitungstool von Adobe. Es bietet eine gute Kombination aus Color Grading und Editing. Da das Tool Teil der Adobe Creative Cloud ist, sind professionelles Bildmaterial – bei entsprechendem Abonnement – nur ein Klick entfernt. Ein Hauptvorteil liegt darin, dass verschiedene Videoformate ohne Umwandlung in ein einheitliches Format miteinander kombiniert werden können. Eine Testversion ist für 30 Tage gratis erhältlich, danach zahlt der Nutzer eine monatliche Gebühr.

Download von Adobe Premiere Pro CC

5. Avid Media Composer

Die Vorzüge des high-end Bearbeitungsprogramm kommen nicht nur Star Wars und Co. zu Gute, sondern auch kleineren, selbstgemachten Produktionen. Egal ob kleine Dateien oder hochauflösende Videos: mit Avid lassen sich alle Videos schnell und einfach einspielen, bearbeiten und finalisieren. Im Bereich Editing ist das Produkt marktführend. Die organisatorischen Möglichkeiten machen das gemeinsame Editieren eines Videos über mehrere Desktops einfach. Im Gegensatz zu Premiere Pro müssen verschiedene Videoformate in ein einheitliches Format konvertiert werden. Dafür läuft das Programm danach stabiler. Avid Media Composer kann man 30 Tage lang kostenlos testen.

Download von Avid Media Composer

Videobearbeitungs-Apps für Smartphones

6. Adobe Premiere Rush

Premiere Rush ist eine kostenlose App zur Videobearbeitung von Adobe. Mit ihm lassen sich auf intuitive Art und Weise Videos direkt auf dem Smartphone erstellen, bearbeiten und teilen. Für das Color Grading bietet sie einige Filter und manuelle Einstellungen. Zudem können Clips sowie Titel zugeschnitten, skaliert oder mit weichen Kanten versehen werden. Wenn dein Videoprojekt fertig ist, kann es mit den gewünschten Einstellungen exportiert werden. Leider ist die Exportfunktion in der gratis-Version auf drei Videos beschränkt, ansonsten bietet sie alle Funktionen, die auch in der kostenpflichtigen Version vorhanden sind. Die App gibt es sowohl für Android als auch für Apple Smartphones.

Download von Adobe Premiere Rush (Android)

Download von Adobe Premiere Rush (Apple)

7. WeVideo

Mit dieser App kann man bereits viele Massnahmen im Bereich Color Grading und Editieren vornehmen. Im Gegensatz zu anderen Apps zeigt die WeVideo App keine klassische Zeitachse für die Bearbeitung an, sondern Vorschaubilder der nacheinander geschalteten Clips. So lassen sie sich einzeln bearbeiten und anschliessend direkt auf sozialen Netzwerken teilen.

Download von WeVideo (Android)

Download von WeVideo (Apple)

8. Cute Cut

Mit dieser App kann man relativ intuitiv Filme zusammenschneiden. Zudem bietet die App verschiedene Parameter für das Color Grading wie Kontrast, Helligkeit, Sättigung und vordefinierte Filter für die Farbbearbeitung. Das Color Grading ist aber immer nur für das ganze Bild möglich und können nicht für Bildausschnitte gewählt werden. Leider kann man mit der Gratisversion nur kurze Videos exportieren. Das Projektvideo darf also maximal 30 Sekunden lang sein. Zudem wird ein Wasserzeichen über das Video gelegt. Die Vollversion kostet 6 CHF.

Download von CuteCut (Android)

Download von CuteCut (Apple)

Was ist deine Meinung?

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein.

Gabriela Keinath
Gabriela Keinath am 12.02.2021 um 01:15 Uhr

Sicher gute Vorschläge...am besten ausprobieren, vor allem wenn man noch nie mit solchen Videobearbeitungs-Apps gearbeitet hat.

Aktuelles aus dem Blog: