Diese 3 Crowdfunding-Kampagnen halten der Welt den Spiegel vor Augen

20.06.2017

Jeden Tag werden weltweit hunderte von Crowdfunding-Kampagnen in den unterschiedlichsten Bereichen gestartet. Oftmals widerspiegeln sie aktuelle Geschehnisse und das, was den Menschen ausmacht. Wir haben drei Kampagnen von vergangener Woche herausgepickt, die dich zum Staunen bringen werden.

Ein Spendenlauf für kranke Kinder

12.06.2017

«226km für Schmetterlingskinder»: Unter diesem Motto läuft Triathlet Sascha Aebischer die diesjährige Challenge Roth über die Ironman Distanz. Mit Crowdfunding sammelt er nun auf lokalhelden.ch Spenden, die vollumfänglich an betroffene Schmetterlingskinder fliessen werden. Auch Musiker Luca Hänni unterstützt das Projekt. Ein Interview über seine Motivation und seine Art der Unterstützung.

«Crowdfunding eignet sich für jeden Verein»

23.05.2017

Die neuste Studie der Hochschule Luzern hat's bestätigt: Crowdfunding ist in der Schweiz auf der Überholspur. Mittlerweile gibt es über 50 Plattformen, die in der Schweiz aktiv sind. Wie versucht sich da lokalhelden.ch abzuheben? Ein Interview mit der Projektleiterin Elodie Schwab.

Finanzierungsschwelle und -ziel: So kalkulierst du richtig.

23.05.2017

Auf lokalhelden.ch unterscheiden wir zwischen der Finanzierungsschwelle und dem Finanzierungsziel. Damit wollen wir sicherstellen, dass du als Projekt-Starter dein Projekt und dessen Finanzierung gut durchdacht hast. Hier erfährst du was hinter den Begriffen steckt und wie du richtig kalkulierst.

Über CHF 100 Millionen mit Crowdfunding: «Die Schweiz holt auf.»

16.05.2017

Crowdfunding-Plattformen in der Schweiz haben im Jahr 2016 erstmals die 100-Millionen-Grenze überschritten. Damit wurden über 3‘000 Kampagnen ermöglicht, vom Start-up über Immobilien bis zum lokalen Schulkonzert. Im Jahr 2017 wird gar mit einem Wachstum auf bis zu 400 Millionen CHF gerechnet. Diese eindrücklichen Zahlen liefert die neuste Studie „Crowdfunding Monitoring Schweiz 2017“ der Hochschule Luzern. Ein Interview mit Simon Amrein, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Luzern und Co-Autor der Studie.