Anmelden
Registrieren

Bärndütsch u Raclette für Migrante

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Sensetal

Startphase - Bitte werde Fan oder gib Feedback auf der Pinnwand.

Über unser Projekt

"Bärndütsch" als Integrationsfaktor -
Mit dem Projekt "Grüessech" wird Menschen mit Migrationshintergrund das Hörverstehen, aber auch Sprechen einfacher Sätze auf Berndeutsch vermittelt. Ebenso beinhalten die Kurse Einblicke und Erlebnisse rund um die Kultur in und um Bern und ist wichtig für die berufliche und soziale Integration. Sie gelingt umso besser, je mehr diese Menschen unser Herz und unsere Bemühungen zu ihrem Wohl spüren.

Finanzierungszeitraum 24.05.2019 13:01 Uhr - 21.07.2019 17:00 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2019 bis Dezember 2019
Finanzierungsschwelle 5'840 CHF
Finanzierungsziel 9'680 CHF

Finanzierungsziel Mit der definierten Finanzierungsschwelle von CHF 5'840 kann eine Gruppe bis zu 12 Teilnehmenden durchgeführt werden. Mit dem Finanzierungsziel von CHF 9'680 jedoch können entsprechend mehr Teilnehmende berücksichtigt werden. Zudem steht ein Betrag für kulturelle Highlights zur Verfügung (z.B. Besuch Münster, Museum, Zytglogge, Gurten, u.ä.). Der Bedarf und Wunsch der Leute ist vorhanden.

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Verein "Wirtschaft & Integration" setzt sich für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ein.
Mit dem Berndeutschkurs wurde ein Pionierangebot entwickelt, welches Menschen aus anderen Kulturen im täglichen Leben zu mehr Akzeptanz und Selbständigkeit verhilft. Die Teilnehmenden werden mit der lokalen Kultur vertraut gemacht. Die Kursdauer beträgt 100 Stunden. Gerade auch die gemeinsamen Erlebnisse ausserhalb der Schulräume verbinden und prägen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

[list]
  • Eine Gruppe mit bis zu 12 Menschen aus anderen Kulturen besuchen den Kurs.
  • Die Teilnehmenden sind in der Lage, einfache berndeutsche Sätze zu sprechen und zu verstehen.
  • Sie lernen die Stadt Bern kennen, kulturelle lokale Besonderheiten (inkl. lokaler Speisen) und etwas Berner Geschichte. Dafür brauchen sie unsere Unterstützung.
  • Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

    Das Erlernen der Sprache ist das Wichtigste, wenn Menschen sich in eine andere Kultur integrieren müssen/sollen/wollen. Gerade die lokalen Gegebenheiten, besonders auch die Dialekt-Sprache, wird im Integrationsprozess oft unterschätzt. Das Projekt verbindet und bildet tragfähige Brücken.
    Die staatliche Förderung alleine reicht nicht aus, um Menschen mit Migrationshintergrund individuell zu fördern.
    Ihre Spende unterstützt Teilnehmende, die nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, um einen solchen Kurs aus eigener Tasche bezahlen zu können. Eine Investition in und für das Leben!

    Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

    Bis zu 12 Menschen mit Migrationshintergrund erhalten die Gelegenheit, die Schweizer (Berner) Kultur sowie Basics im Berndeutsch zu erlernen. Sie erhalten 100 Stunden "läbige" Unterricht.
    Bei einer Überfinanzierung können problemlos weitere Migrantinnen und Migranten an den Kursen teilnehmen.

    Wer steht hinter dem Projekt?

    Der Verein Wirtschaft & Integration (mit Sitz in Niederwangen bei Bern) setzt sich für die sprachliche Förderung, die berufliche und soziale Integration von Menschen ein. Mit Verstand und Herz.

    Projekt-Starter kontaktieren
    Wirtschaft & Integration FS
    Jürg Lippuner
    Freiburgstrasse 555
    3172 Niederwangen b. Bern Schweiz

    Telefon: +41 (0)78 749 80 60
    www.wirtschaft-integration.ch