Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben

Russische Musik mit Venera Gimadieva und Sinfonietta Zürich

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Zürich
CHF 1’800
CHF 7’000
Mindestbetrag
CHF 12’000
Wunschbetrag
6
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

7 Unterstützungen
Anonyme Unterstützung
27.10.2018, 10:15
elisabeth gerber
12.10.2018, 10:12
Cornelia Tschabold
24.09.2018, 12:48

Über unser Projekt

Konzertprogramm:
• Michail Glinka – Ruslan und Ljudmila (Ouvertüre)
• Reinhold Glière – Konzert für Koloratursopran und Orchester
• Nikolai Rimski-Korsakow – Die Zarenbraut (Ouvertüre und Marfas Arie)
• Pjotr Tschaikowski – Sinfonie Nr. 5 in e moll, op. 64

Solistin – Venera Gimadieva
Sinfonietta Zürich
Leitung – João Tiago Santos

Aufführung: 7. November 2018, 19.30 Uhr – Tonhalle Maag, Zürich
Vorverkauf: www.tonhalle-maag.ch, 044 206 34 34

Finanzierungszeitraum 14.09.2018 10:14 Uhr - 28.10.2018 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum 7. November 2018, 19.30 Uhr

Nach zwei erfolgreichen Konzerten in der Tonhalle Zürich will Sinfonietta Zürich 2018 das Zürcher Publikum in der neuen Tonhalle Maag mit russischer Musik erfreuen. Obwohl ein wichtiger Teil des russischen Repertoires im Westen sehr bekannt ist, werden viele grossartige Werke ausserhalb Russlands nur selten gespielt. Mit unserem Programm suchen wir einen Ausgleich zwischen bekannten und relativ unbekannten Meisterwerken.

Neben Tschaikowsky’s beliebter Symphonie Nr. 5 werden wir zwei Vokalwerke aufführen, die im Westen nur selten zu hören sind, nämlich das wunderschöne Konzert für Coloratursopran von Glière und Marfa’s Arie aus Die Zarenbraut von Rimsky-Korsakov. Wir freuen uns sehr, diese beiden Werke mit dem „rising-Star“ des Bolschoi-Theaters, Venera Gimadieva, aufführen zu können. Das Programm wird mit der feurigen Ouvertüre aus der Oper Ruslan und Liudmila von Mikhail Glinka abgerundet.

  • Nach den erfolgreichen Aufführungen in der Tonhalle Zürich 2015 und 2016 will Sinfonietta Zürich sich mit einem exquisiten Programm einem grösseren Publikum präsentieren und Musikliebhaber mit russischen Meisterwerken erfreuen.
  • Der musikalische Leiter João Tiago Santos hat in St. Petersburg studiert und dort die Aufführungspraxis russischer Musikwerke fundiert kennen gelernt. Er ist fasziniert von der russischen Musik und möchte diese Werke möglichst authentisch weitergeben.
  • In diesem Sinne freut es uns ganz speziell, dass die Starsolisten Venera Gimadieva mitwirkt. Sie ist kürzlich am Opernhaus Zürich mit grossem Erfolg in der Hauptrolle Lucia in Lucia di Lammermoor aufgetreten.


Damit wir diese Ziele erreichen sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Um die erheblichen Kosten dieses Konzertes zu decken sind wir auf weitere Unterstützung angewiesen. Es dient vor allem für die Gagen der Musiker und der Solistin.

Wunschbetrag

Mit den Zusatzmitteln von Fr. 7’000 hoffen wir das budgetierte Defizit, das wir aus der Vereinskasse bezahlen müssten, zu reduzieren oder ganz zu decken.
Während die Ausgaben eines Konzertes (Gagen der Musiker und Solisten, Saalmiete und Werbung) genau budgetierbar sind, sind die Einnahmen (Sponsoring und Eintritte) mit grossen Unsicherheiten behaftet. Deshalb hoffen wir fest, das Finanzierungsziel zu erreichen und bitten um grosszügige Unterstützung.

Das Projekt wird organisiert und durchgeführt von Sinfonietta Zürich.
siehe auch:
http://www.sinfonietta-zuerich.ch/