Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben.

Rehkitzrettung Salmsach & Umgebung

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn

Ab April bis ca. Ende Juli werden die meisten Rehkitze geboren, mit Vorliebe im hohen Gras. Im selben Zeitraum werden die Felder der Landwirte gemäht. Die Suche in diesen hochbewachsenen Feldern stellt sich als sehr aufwändig dar.

Die Rehkitzrettung mit Drohne und Thermalkamera aus der Luft, ist die sicherste und erfolgversprechendste Methode um die Kitze vor Mähmaschinen zu retten.

Daher lanciere ich dieses Projekt für eine Finanzierung einer solchen Thermaldrohne um unser Gebiet Salmsach & Umgebung ehrenamtlich besser unterstützen zu können.

CHF 6’521
CHF 6’000
Mindestbetrag
CHF 11’000
Wunschbetrag
77
Unterstützungen

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

Finanzierungszeitraum 25.09.2023 08:14 Uhr - 30.11.2023 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Ab Januar 2024

Von April bis ca. Ende Juli werden die meisten Rehkitze geboren, mit Vorliebe in Wiesen. In den ersten 2 - 3 Wochen drücken sich die Rehkitze an den Boden und bewegen sich nicht mehr bei drohender Gefahr. Leider werden im selben Zeitraum die Wiesenfelder der Landwirte gemäht. Die Mähmaschinen sind sehr schnell unterwegs, die Rehkitze bestens getarnt.


Wildtier Schweiz schätzt, dass jährlich ca. 15% der Jungtiere durch Mähmaschinen zu Tode kommen. Dies würde bedeuten, dass etwa 10'000 Rehkitze vermäht werden.
Damit diese Kitz Tode so stark reduziert werden kann wie möglich, werden unterschiedliche Methoden zu Rehkitzrettung eingesetzt. Darunter der Einsatz der Drohne mit Thermalkamera. Leider auch eine kostspielige jedoch äußerst sichere und effiziente Methode. Die Erfolgsquote liegt durchschnittlich bei über 96%

Wie geht Rehkitzrettung?

Das Prinzip der Rehkitzrettung mit der Drohne ist einfach und schnell erklärt:

Der Drohnenpilot und 1-2 Helfer (1 Jäger der sein Revier kennt und 1-2 Helfer) werden vom Landwirt der die Wiese mähen will, aufgeboten. Erste Ansprechperson ist hierbei der zuständige Revierjäger.

Das abzufliegende Feld wird auf die Drohne programmiert. Die Drohne fliegt die programmierte Strecke selbstständig ab, wobei sich die Flugbahnen ca. 30% überlappen, damit kein Kitz übersehen wird. Wird ein Wärmepunkt ausgemacht, setzt der Pilot einen POI (Point of Interest) und fliegt weiter.

Nach dem das Feld abgeflogen wurde, steuert der Pilot seine Drohne zum aufgezeichneten POI zurück und lässt sie dort schweben. Die Helfer begeben sich in Richtung Drohne und sehen dabei den gefundenen Wärmepunkt sowie auch sich selber auf dem Bildschirm den sie mittragen.

Das Rehkitz wird auf dem Feld mittels Kiste und gut sichtbarer Fahne geschützt oder aus dem Feld entfernt und am Feldrand mit einer Kiste zugedeckt, damit es nicht mehr ins Feld läuft. Nun kann der Landwirt mähen.


Sobald das Feld gemäht wurde, wird das Kitz freigelassen. Die Rehgeiss kümmern sich danach um ihr Kitz.

Primäres Ziel: Rehkitzrettung in der Region ausbauen

Via Sammelaktion sollen die finanziellen Mittel für die Anschaffung einer Drohne mit Thermalkamera zusammengetragen werden.

Das Ziel der Jäger, Landwirte und dem Drohnenpilot (also mir) ist es, die Rehkitze vor dem Mähen der Wiesenfelder zu finden und zu retten, bevor diese verletzt und/oder getötet werden.

Mit deiner Spende ermöglichst du den Kauf und Unterhalt einer Drohne mit Thermalkamera, die für die Rehkitzrettung eingesetzt wird. So hilfst DU mit, aktiven Tierschutz in deiner Region zu betreiben, unnötige Unfälle können so verhindert werden. Durch den Einsatz der Drohnen können die Kitze viel effizienter gefunden und in Sicherheit gebracht werden.

Das Wohl der Tiere sollte uns allen am Herzen liegen.

Mir ist bewusst, dass nicht jeder Rehkitzrettungen betreiben kann. Jetzt kannst du deinen Beitrag zugunsten aller Rehkitze in der Region leisten. Nur mit Deiner Unterstützung erreiche ich das Ziel. Dafür bin ich dir bereits jetzt unglaublich dankbar!

Bitte werde Teil unserer Rehkitzrettungsfamilie - ich zähle auf Dich!

Ich investiere bei einer erfolgreichen Finanzierung vollumfänglich in die Rehkitzrettung. Eine Thermaldrohne zuzüglich Zubehör (Fernsteuerung, Akku's, Ersatzpropeller) sind kostspielig. Dank deiner Spende kann eine professionelle und gut strukturierte Rehkitzrettung in der Region ausgebaut werden.

Vielen, lieben Dank für Dein Wohlwollen!

Mindestbetrag

Liebe Naturfreunde

Die Spendengelder werden ausschließlich in die Anschaffung der Drohne verwendet. Die Ausbildungszeit übernehme ich selber, alle Rettungseinsatze werden ehrenamtlich geleistet.

Mit CHF 6'000.- kann bereits eine Grundausstattung finanziert werden. Diese besteht unter anderem aus einer modernen Drohne inkl. Thermalkamera, einer Fernsteuerung, Akku's und Ersatzmaterial.

Wunschbetrag

Mit CHF 11'000.-- können (neben der Grundausstattung) weitere Zusatz Akkus, 2 Beobachtungs-Monitore, Funkgeräte zur Kommunikation zwischen Drohnenpilot & Retter und allfällige Unterhaltskosten finanziert werden. Sollte das Finanzierungsziel übertroffen werden, wird ein Teil für weiteres Material, Reparaturen, Versicherungen etc. eingesetzt und der restliche Betrag vollumfänglich an die gemeinnützigen Vereine Rehkitzrettung Schweiz und Rehkitzrettung Thurgau gespendet.

Liegt auch Dir Tierschutz am Herzen? Dann zögere nicht und werde Teil der Rehkitzrettung Community.

Die Unterstützung jedes einzelnen ist wichtig und ich freue mich riesig auf jeden Franken.

Ich bin Fabian Sutter, 36 Jahre alt, ein nachhaltig denkender und tierliebender Mensch. Bin verheiratet und Papi von 2 tollen Mädels. In meiner Freizeit betreibe ich eine Imkerei, wandere sehr gerne und bin aktives Mitglied unserer freiwilligen Feuerwehr. Dieses Jahr habe ich mich dem Verein Rehkitzrettung Schweiz angeschlossen um den Tierschutz zusätzlich aktiv zu unterstützen.

Ich werde mit dem Knowhow von Rehkitzrettung Schweiz unterstützt.

26. März 2024

Update Rehkitzrettung Salmsach & Umgebung

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Wie versprochen informieren ich euch über den aktuellen Stand des Projekts. Mittlerweile konnte ich mit der Beschaffung, bzw. der Vervollständigung des Einsatzmaterials diese Projektphase auch abschliessen. Der zur Verfügung stehende Geldbetrag ermöglichte die Anschaffung eines qualitativ hochstehenden Equipments, bestehend aus einer Drohne mit Wärmebildkamera, Ersatzakkus, einem Feldmonitor, Funkgeräte, sowie diversem Kleinmaterial (Foto anklicken). Die Basis für eine erfolgreiche Saison ist somit gelegt. Anfang Januar 2024 begann mit der Ausbildung zum Drohnenpiloten der Rehkitzrettung die dritte und letzte Projektphase. Diese wurde soeben mit einer theoretischen sowie einer praktischen Prüfung abgeschlossen. :-) Mitte April beginnt dann die spannende Saison der Rehkitzrettung. Ende Saison werde ich noch ein letztes Update erstellen und hoffe, euch dann über entsprechende Erfolge informieren zu können.

Mehr im Projekt-Blog lesen

Update Rehkitzrettung Salmsach & Umgebung
77 Unterstützungen
Anonyme Unterstützung
30.11.2023, 21:47
Anonyme Unterstützung
30.11.2023, 20:36
Anonyme Unterstützung
30.11.2023, 12:47

Partner