Anmelden
Registrieren

Jugendarena Gempen 2018

Ein Projekt aus der Region der  Raiffeisenbank Dornach

753 CHF 8% finanziert
47 Tage
6 Unterstützer

Über unser Projekt

Die Jugendarena, ein Projekt für die Kinder und Jugendlichen von Gempen und der Region Dorneckberg, erbaut von der Gempner Bevölkerung als Symbol eines lebendigen und attraktiven Dorfes.

Finanzierungszeitraum 04.12.2017 07:56 Uhr - 27.01.2018 21:00 Uhr
Realisierungszeitraum Sommer 2018
Finanzierungsschwelle 10'000 CHF
Finanzierungsziel 40'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Jugendarena besteht aus drei Elementen: Für alle vom Kleinkind bis ins Primarschulalter soll der Spielplatz saniert und somit attraktiver und sicherer werden, für die Kinder und Jugendlichen soll, als altersgerechte Erweiterung des Spielplatzangebots, ein Pumptrack entstehen. Eine Anlage, auf der spielerisch die Koordination und Sicherheit auf dem Velo geschult wird, welche aber auch mit Laufrädern, Trottinettes etc. befahren werden. Ausserdem sollen Projekte unterstützt werden, welche die Jugendlichen in einem vernünftigen Umgang mit IT, elektronischen Geräten und Medien schulen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Weg von der Konsole und vom Handy! Kinder und Jugendliche sollen draussen und vor allem miteinander spielen.
Dadurch soll der soziale Zusammenhalt gefördert werden. Viele Kinder verlassen mittlerweile kaum mehr das eigene Haus und den eigenen Garten. In Ermangelung von attraktiven, öffentlich zugänglichen Angeboten nutzen die Kinder kostenpflichtig Angebote in der Umgebung wo sie von ihren Eltern hingebracht und beaufsichtigt werden. Es ist aber gerade für Heranwachsende wichtig, dass sie einen Ort haben um sich mit Gleichaltrigen zu treffen, ohne ständig durch eine Aufsichtsperson überwacht zu werden. Dies stärkt den sozialen Zusammenhalt und schult die Kinder und Jugendlichen auch im Umgang miteinander.
Der Spielplatz soll in erster Linie Kleinkindern bis zum Primarschulalter zur Verfügung stehen. Als Erweiterung für andere Altersgruppen soll ein Pumptrack mit Asphaltbelag entstehen.
Dieser steht einer Vielzahl von Nutzergruppen offen. Velofahren gehört zu den wenigen sogenannten Lifetime Sportarten und verbindet Generationen. Vom Kleinkind bis ins Seniorenalter kann diese Tätigkeit ausgeübt werden. Durch den Asphaltbelag ist es zudem möglich, den Pumptrack nicht nur mit Velos zu befahren, sondern auch mit Trottinettes, Laufrädern, Skate- und Waveboards, Inlineskates etc.
Damit die Kinder trotzdem einen vernünftigen Umgang mit digitalen Medien lernen, soll die IT-Infrastruktur für die Schülerinnen und Schüler ausgebaut werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ein attraktives und lebendiges Dorf bietet etwas für alle Altersgruppen. Die Jugend verdient einen Platz in unsere Gesellschaft und soll nicht weiter an den Rand gedrängt werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird vollumfänglich an die drei Projekte gehen. Alle Mitglieder der Jugendarena arbeiten ehrenamtlich.
Man kann entweder Geld für die Jugendarena insgesamt spenden oder ein spezifisches "Merci" kaufen und somit den Spielplatz, den Pumptrack oder das IT Projekt spezifisch unterstützen.
Die Finanzierungsschwelle ist bei CHF 10'000.-. Damit kann die "besser als garnichts-Variante" finanziert werden.
Je mehr Geld wir zusammen bekommen, je mehr schaffen wir eine Jugendarena, die den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen über Jahre hinaus gerecht werden kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Projektgruppe Koordination Jugendarena:
Meier Andrea, Frey Markus, Mathys-Dinkel Simone, , Neuhaus-Ehrsam Joëlle, Tschabrun Andrea, Ciccolunghi Lorenzo
Arbeitsgruppe Spielplatz
Best Stefan, Geiser Toni, Martin Andrea, Mathys-Dinkel Simone, Meier Tristan, Werder Nicola, Widmer Sabrina
Arbeitsgruppe IT
Ciccolunghi Lorenzo, Marin Bernadette, Montemarano Sonia, Nogler Jolanda
Arbeitsgruppe Pumptrack
Basler Klein Jacqueline, Bieger Alex, Frey Markus, Häring David, Meier Damian, Neuse Marcel, Zimmermann Dominik
Arbeitsgruppe Sponsoring: Bieger Alex, Ciccolunghi Lorenzo, Hettich Gabi, Neuhaus Joëlle, Tschabrun Andrea
Zudem wird das Projekt unterstützt vom Verein Dorneck Bergfahrer und von der Gemeinde Gempen, welche nicht zuletzt auch das Grundstück zur Verfügung stellt.

Projekt-Starter kontaktieren
Gempenfest OK / Gemeinde Gempen
Hauptstrasse 16
4145 Gempen Schweiz

Das Gempenfest 2016 hat schon einen grossartigen Betrag für das Projekt gesammelt. Nun braucht es aber für die Umsetzung noch Geld. Deshalb engagiert sich Gempen aktiv.