Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Ein Hospiz für St. Gallen

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank St.Gallen
CHF 1’580
CHF 1’500
Mindestbetrag
CHF 3’500
Wunschbetrag
9
Unterstützer

Nachfolgende Unterstützungen konnten am Projekt gewählt werden

10 Unterstützungen
Anonym unterstützen
31.05.2016, 12:39
Anonym unterstützen
24.05.2016, 16:10
Anonym unterstützen
18.05.2016, 09:41

Über unser Projekt

Der Verein stationäre Freunde Hospiz St. Gallen setzt sich für ein stationäres Hospiz für unheilbar kranke, sterbende Menschen in St. Gallen und Umgebung ein. Das Hospiz soll das Sterben wieder ins Leben zurück holen und es würdevoll gestalten. Um das Hospiz im 2017 in der Villa Jakob in Betrieb zu nehmen, braucht es nun diverse Einrichtungsgegenstände, wie zum Beispiel Mikrolagerungssets und Salzkristallampen.

Finanzierungszeitraum 02.05.2016 15:30 Uhr - 01.06.2016 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Eröffnung im 2017

Liebe Spenderinnen und Spender

Unser Verein setzt sich für ein stationäres Hospiz für unheilbar kranke, sterbende Menschen in St. Gallen ein. Das Hospiz soll das Sterben wieder ins Leben zurück bringen und es würdevoll gestalten. Um das Hospiz im 2017 in der Villa Jakob in Betrieb zu nehmen, braucht es noch viele Spenden und wir müssen das Hospiz auch geeignet umbauen und einrichten. Dazu brauchen wir viele kleine und grössere Einrichtungsgegenstände und Möbel, um die Villa wohnlich und gemütlich zu gestalten. Dafür brauchen wir insgesamt 500'000 Franken. Bereits wurden einige Sachspenden von Firmen zugesichert. Nun bitten wir um Euren Beitrag für Mikrolagerungssets und Salzkristalllampen, welche den künftigen Bewohnern Komfort und Gemütlichkeit bieten sollen.

Wir hoffen, mit der Crowdfunding-Aktion Einrichtungsgegenstände finanzieren zu können, die sonst niemand anders spendet. Mikrolagerungssets und Salzkristalllampen sind wichtig für die medizinische Betreuung der Betroffenen. Mit der Aktion wollen wir möglichst viele Menschen aus der Ostschweiz ansprechen, die das Hospiz unterstützen.

In der Ostschweiz fehlt ein stationäres Angebot für palliative Pflege. Gerade jüngere Personen können in der finalen Phase weder zuhause noch im Pflegeheim angemessen begleitet werden. Deshalb wird die Villa Jakob in St.Gallen zu einem Hospiz umgebaut, welches den betroffenen Menschen ein würdevolles Sterben ermöglicht. Zudem werden sie und ihre Angehörigen dort medizinisch, pflegerisch und seelsorgerisch betreut.

Sterben gehört zum Leben und geht jeden von uns etwas an. Das Projekt «Ein Hospiz für St. Gallen» ist ein gesellschaftlich wichtiges, sensibles Thema, das Unterstützung von allen Seiten verdient.

Mit dem gespendeten Geld können Mikrolagerungssets und Salzkristallampen finanziert werden. Dafür braucht es gemäss Offerten rund 1’500 Franken.

Wunschbetrag

Die Finanzierungsschwelle von 1500 Franken ist nötig, um die gewünschten Einrichtungsggeenstände überhaupt finanzieren zu können. Mit den zusätzlichen 2000 Franken des Finanzierungsziels können wir den Bewohnern des Hospizes mit weiteren Einrichtungsgegen

Der Verein «Freunde stationäres Hospiz St.Gallen» setzt sich seit Jahren dafür ein, im 2017 ein Hospiz für die Ostschweiz aufzubauen. Der Verein besteht aus verschiedenen Fachpersonen der Palliative Care.

Um die Finanzierung des Hospiz voranzutreiben braucht es 50 Fans...also bitte Fan werden ;-)

Lea Tanner
24. März 2016 um 11:08

Alle anzeigen

Partner