Anmelden
Registrieren

"Die kleine Feder" - für Klein und Gross

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Urnerland

7'275 CHF  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
76 Unterstützer

Über unser Projekt

Eine Weihnachtsgeschichte aus der Feder einer 80 Jährigen und die Illustrationen aus der Feder einer 30 Jährigen. Die Geschichte handelt von einer kleinen Feder, welche ihrem Betrachter die allseits bekannte Weihnachtsgeschichte aus einer anderen Optik wiedergibt, und dabei Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und Status miteinander verbindet. Unser Wunsch ist es auch heute die Menschen zu berühren und zu bewegen dafür wollen wir die beiden Arbeiten zum Bilderbuch und Kamishibai verbinden.

Finanzierungszeitraum 13.07.2020 20:48 Uhr - 06.09.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  Zwei Monate
Finanzierungsschwelle 5'000 CHF
Finanzierungsziel 6'400 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Es bietet sich erstmals die Gelegenheit eine von Theres Blättler verfassten herzerwärmenden Erzählungen, eine Weihnachtsgeschichte als Bilderbuch zu illustrieren und drucken.

"Die kleine Feder" ermöglicht plötzlich die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Status und Lebensweise.

Die Erzählung der Weihnachtsgeschichte aus einem anderen Blickwinkel zieht Kinder und Erwachsene in ihren Bann, durch den berührenden Text und die Ausdruck starken, liebevollen Illustrationen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Leser und Betrachter mit hineinnehmen in das Geschehen von damals und gleichzeitig sie in ihrem heutigen Leben berühren.
Menschen und Generationen miteinander zu verbinden und Begegnungen zu ermöglichen.

Mit dem Crowdfunding soll "der kleinen Feder" nun der Weg in die Bücherwelt und zu seinem Publikum geebnet werden.

Das Bilderbuch bzw. Erzähltheater spricht Kleinkinder visuell an, Kinder werden visuell und sprachlich angesprochen und Erwachsene inhaltlich wie visuell berührt.

Zielgruppe: Kleinkinder, Kinder und Erwachsene.
Sowie mit dem Erzähltheater auch Schulen, Institutionen und Altersheime.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil "die kleine Feder" Menschen zusammen bringen kann und so Begegnungen unterschiedlicher Menschen ermöglicht. Das erlebten wir oft, beim Dialog zwischen Verfasserin der Erzählung und Illustratorin, wenn Besucher spontan vorbei kamen.

Weil die Erzählung und Illustrationen Herzen berührt.

Damit sich zwei Wünsche erfüllen können: "Die kleine Feder" als Bilderbuch drucken lassen können und ein Buch Illustrieren können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

- "Die kleine Feder" wird als Buch farbig gedruckt im A4 Hochformat. Der Deckel mit einem 2mm Maschinenkarton.


- kleine Feder im Buch: extra beigelegt zum weiterschenken

- Die Bilder werden im A3 Format, farbig gedruckt für das Erzählen mit dem Erzähltheater (Kamishibai) inkl. Beilage der Geschichte im A4 Format

- Vernissage & Vorlesung & Merci's

- Verpackung und Versand der Produkte

- allfälliger Gewinn: ein Teil als Entschädigung für Illustratorin verwendet und der andre Teil einem sozialen Projekt zugeführt.

Finanzierungsschwelle - Kosten für Buchdruck und Binden: CHF 4000.00 (Umschlag 4 Seiten mit Vorsatz max. 28 Seiten Inhalt Format: A4 hoch, farbig Deckel aus 2mm Zaschinenkarton Papierdicke vom Inhalt: 150gm) - Vernissage & Vorlesung: CHF 350.00 - Kleine Feder im Buch: extra beigelegt zum weitergeben: CHF 150.00 - Kamishibai (Erzähltheater) für Schulen, Altersheim: Aktivierung, Heime CHF 500.00 / - Total: CHF 5000.00

Finanzierungsziel - Lektorat vom Text: CHF 200.00 - Dankes Präsente: CHF 350.00 - Verpackung & Porto: Merci's u. Produkte: CHF 250.00 - Entschädigung für Illustration: CHF 400.00 - Soziales Engagement für Benachteiligte: CHF 200.00

Wer steht hinter dem Projekt?

Th. Blättler, Verfasserin von Geschichten, ehemalige Hebamme
Therese Blättler ist eine 80-jährige Lebensschülerin, welche einen Grossteil ihres Lebens als weltoffene Hebamme gearbeitet hat und dabei ihre Mitmenschen immer wieder interessiert und wohlwollend beobachtete. Einige dieser dabei entstandenen Eindrücke und Entdeckungen hat sie bisher in verschiedenen Kurzgeschichten verarbeitet.

L. Wymann, Illustration, Katechetin
Begeistert von Handlung und Aussagekraft dieser Geschichte, hat sich die 30-jährige Lia Wymann mit grosser Leidenschaft und Motivation ans Werk gemacht und die weihnächtliche Erzählung mit bildlichen Darstellungen zu besonderem Leben erweckt.

A. Zwyssig, Gebärdensprachdolmetscherin, Katechetin
Leicht wie eine Feder ermöglichte Agnes Zwyssig die Begegnung und das Kennenlernen von den beiden Frauen. Mit ihrer visuellen Wahrnehmung, verbindenden Art und vernetztem Denken begleitet sie das Projekt "die kleine Feder". Ohne sie hätten sich die zwei Frauen nicht kennengelernt.

Projekt-Starter kontaktieren
Agnes Zwyssig
Tschudiweg 15
6460 Altdorf Schweiz

lia.wymann@hotmail.com

041 870 40 56