Anmelden
Registrieren

SOS-Fonds Rheumaliga

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Zürich

31'494 CHF 209% finanziert
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
54 Unterstützer

Über unser Projekt

Viele Rheumabetroffene benötigen unerlässliche Umbaumassnahmen in ihrem Zuhause, um den Alltag weiterhin selbstständig bewältigen zu können. Wenn andere Institutionen nicht oder nicht genügend greifen, hilft der SOS-Fonds der Rheumaliga. Leider ist der SOS-Fonds aber nahezu leer. Hilf mit, den Fonds wieder zu füllen, damit wir weiterhin dringend benötigte Hilfe leisten können! Spenden bis CHF 30'000 werden von der Heinz Schöffler-Stiftung verdoppelt. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Finanzierungszeitraum 04.09.2019 17:26 Uhr - 12.10.2019 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum fortlaufend
Finanzierungsschwelle 15'000 CHF
Finanzierungsziel 30'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Wenn der Körper wegen einer schweren Krankheit nicht mehr mitmacht, droht Arbeitsplatzverlust. So kann sich eine Spirale aus Krankheit und Armut in Gang setzen, die nur schwer zu durchbrechen ist. Während Kosten für Medikamente und Therapien in den meisten Fällen von der Krankenversicherung getragen werden, fallen bei Rheuma häufig Zusatzkosten für Umbauten oder Hilfsmittel an. Treppenlifte oder der Einbau einer barrierefreien Dusche, Umbaumassnahmen des Autos oder spezielle Betten gehen ins Geld. Die Kranken- und Sozialversicherungen decken oft keinen oder nur einen kleinen Teil der Kosten von dringend benötigten Hilfsmitteln, um den Alltag möglichst selbstständig bewältigen zu können.
Wir finden, dass einfache Anschaffungen kein Luxus sein dürfen und die Chancengleichheit auch für Rheumabetroffene mit geringen finanziellen Möglichkeiten gesichert sein muss.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der SOS-Fonds steht Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung wie Arthrose, Arthritis, Osteoporose, Rückenschmerzen oder Fibromyalgie zur Verfügung. Bedingung ist, dass sie in der Schweiz oder Liechtenstein leben, eine rheumatische Diagnose haben und die finanzielle Situation nachweislich eine Unterstützung rechtfertigt. Dies wird von einer Sozialarbeiterin der Rheumaliga geprüft. Die genauen Kriterien sind im Reglement beschrieben und hier publiziert: https://www.rheumaliga.ch/angebote/sos-fonds

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Schauspielerin Heidi Maria Glössner tut es, genauso wie Tatort-Kommissar Stefan Gubser. Auch Fussballlegende Gilbert Gress ist dabei. Weshalb sie unseren Fonds unterstützen, erklären sie selbst im Video.

Deine Spende hat doppelte Wirkung: Die Heinz Schöffler-Stiftung verdoppelt jede Spende bis CHF 30'000 zugunsten des SOS-Fonds! Vielen herzlichen Dank hierfür!

Jeder Spendenfranken wird zweckgebunden für den SOS-Fonds verwendet. Du weisst also genau, wie deine Spende eingesetzt wird.

Zudem kannst du deine Spende von den Steuern absetzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld fliesst voll und ganz in den SOS-Fonds, der von der Rheumaliga Schweiz verwaltet wird. Das Geld ist gebunden und darf nur für die dafür vorgesehenen Zwecke verwendet werden. Diese sind im Reglement des SOS-Fonds beschrieben. https://www.rheumaliga.ch/angebote/sos-fonds

Was passiert, sollten wir das Finanzierungsziel übertreffen? Nun, erst einmal wären wir sehr dankbar mehr Mittel für die Begünstigten zu haben. Jeder zusätzliche Franken wird in den Fonds fliessen. Auf jeden Fall würden bei uns die Korken knallen – selbstverständlich auf private Kosten.

Finanzierungsschwelle Mit CHF 15'000 können wir mit dem SOS-Fonds wieder Rheumabetroffene in der Schweiz unterstützen. Da die im Normalfall die maximale Kostenbeteiligung auf CHF 1'000 begrenzt ist, können wir so 15 Menschen unterstützen. Hilf uns, dass es mehr sein werden!

Finanzierungsziel Mit CHF 30'000 können wir mindestens 30 Menschen helfen, welche an einer rheumatischen Erkrankung leiden und in einer finanziellen Notlage sind. Zudem wird deine Spende bis zu diesem Betrag von der Heinz Schöffler-Stiftung verdoppelt. So hat deine Spende eine beachtliche Wirkung!

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiantin dieses Projekts ist die Rheumaliga Schweiz. Sie ist die Dachorganisation der 19 kantonalen und regionalen Rheumaligen und sechs nationalen Patientenorganisationen. Die Rheumaliga Schweiz existiert seit über 60 Jahren und ist ZEWO-zertifiziert. Als gemeinnützige Organisation ist sie steuerbefreit.

Projekt-Starter kontaktieren
Rheumaliga Schweiz
Josefstrasse 92
8005 Zürich Schweiz

Die Rheumaliga Schweiz engagiert sich als gemeinnützige Organisation für über zwei Millionen Rheumabetroffene in der ganzen Schweiz. Organisatorisch besteht sie aus einer nationalen Geschäftsstelle und 19 kantonalen und regionalen Rheumaligen sowie sechs nationalen Patientenorganisationen.

Die Rheumaliga fördert die Bekämpfung rheumatischer Erkrankungen seit ihrer Gründung im Jahr 1958. Mit ihren Leistungen will sie auf Bedürfnisse eingehen, die weder die öffentliche Hand noch gewinnorientierte Anbieter genügend abdecken.

Die Rheumaliga hilft
Im Zentrum der Bemühungen steht der Mensch mit seinem Bedürfnis nach gesundheitlichem Wohlbefinden, Beschwerdefreiheit und Lebensqualität. Die Rheumaliga unterstützt gesunde Menschen durch Prävention und Information bei der Erhaltung ihrer Gesundheit. Menschen mit eingeschränkter Gesundheit erfahren Hilfe durch medizinische, therapeutische, soziale und präventive Massnahmen.

Die Rheumaliga Schweiz orientiert sich an den Richtlinien der Zewo und trägt deren Gütesiegel.

Rheumaliga Schweiz
Josefstrasse 92, 8005 Zürich
Telefon: 044 487 40 00
info@rheumaliga.ch