Unterstützung «Balis-Park» 2021/22

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Region Haslital-Brienz

Über unser Projekt

Unser Verein «Tschuggi Diaries» hat zusammen mit den Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG den «Balis-Park» im Winter 2018/19 ins Leben gerufen. Drei Wintersaisons sind vergangen, in denen wir mit voller Motivation den Balis-Park präparierten. Dank der erhaltenen Unterstützung konnten wir dieses Projekt aufrechterhalten und somit all den Jugendlichen ein vielfältiges Angebot in unserer Region bieten. Unser Ziel für die kommende Wintersaison ist es, den Balis-Park zum vierten Mal zu erstellen.

Finanzierungszeitraum 15.09.2021 08:46 Uhr - 05.12.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Wintersaison
Finanzierungsschwelle CHF 8'000
Finanzierungsziel CHF 20'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Balis-Park ist ein Freestyle- und Snow-Park, der tagtäglich von unseren Shapern präpariert werden muss. Einzigartig, vielfältig, originell, professionell, nicht übertrieben, verspielt und kreativ. In unserem Snow-Park können sich Schneesportler jeden Alters aufhalten, austoben und entwickeln.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Man muss den Freestyle-Begeisterten die Möglichkeit bieten, auf dem Hasliberg ihr Potential ausschöpfen zu können. Unser Ziel für die kommende Wintersaison 2021/22 ist es, den Balis-Park zum vierten Mal zu erstellen. Mit diesem Park haben wir bereits ein breiteres Schneesport-Publikum erreicht, das zugleich zur Nachwuchsförderung des Freestyle-Sports in der Region beiträgt.
.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Balis-Park ist mittlerweile als attraktives zusätzliches Angebot ein wichtiger Bestandteil unserer Region. Um einen Park instand zu halten, braucht es viel Fleiss, Muskel- und Willenskraft. Der Park muss jeden Wintertag von Hand präpariert werden. Dank Ihrer Unterstützung ist es überhaupt möglich, den Park immer in einem guten Zustand zu präsentieren, um unseren Gästen eine sichere Fahrt zu gewährleisten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Durch die Förderungsgelder werden die Kosten unserer Shaper im Balis-Park gedeckt. Damit unsere Shaper den Winter überstehen, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Um dieses Projekt weiterhin zu bewältigen, ist es wichtig, ein tragfähiges Budget zu erschaffen, welches es ermöglicht, den Unterhalt und die Instandhaltung zu finanzieren.

Finanzierungsschwelle

Der Unterhalt und die Instandhaltung des Parks muss finanziert werden. Täglich müssen von Hand die verschiedenen Hindernisse (Rails und Boxen etc,) präpariert werden, um Verletzungen und unnötige Unfälle zu vermeiden. Diese Präparierungen müssen von erfahrenen Arbeitern (Shapers) vollbracht werden. Dies ist eine Vollzeitanstellung und muss mit einem monatlichen Lohn vergütet werden. Mit dem Erreichen der Finanzierungsschwelle können wir den vierten Winter finanziell abdecken.

Finanzierungsziel

Wenn wir das Finanzierungziel erreichen, können wir auch für die nächste Wintersaison eine Umsetzung des Balis Park gewährleisten. Auch Erweiterungen des Parks und des Materials können mit diesem Geld neu angedacht werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir (drei junge motivierte Freestlyer, Elias Hilke, Julius Lutz und Moritz Mettler) haben im Jahr 2019 den Balis-Park zum Leben erweckt. Der Verein «Tschuggi Diaries» besteht aus 30 Mitgliedern, die dieses Projekt organisieren und realisieren. Dieser Verein besteht aus aktiven, Ehren-, Frei- und passiven Mitgliedern.

Projekt-Starter kontaktieren
Tschuggi Diaries
Elias Hilke
Dorf 317 D
6085 Wasserwendi Goldern Schweiz

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Region Haslital-Brienz*

CHF 13'180

CHF 2'820 von CHF 16'000 verteilt

*Zusätzliche Beteiligungen am Spendentopf: Gemeinde Brienz, Gemeinde Brienzwiler, Gemeinde Hasliberg, Gemeinde Innertkirchen, Gemeinde Meiringen, Gemeinde Schattenhalb, Gemeinde Schwanden

Gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank Region Haslital-Brienz, in Zusammenarbeit mit den regionalen Gemeinden, lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2021 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu - äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 1'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 20 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf