Bärehüsi - Meh aus äs Zäut!

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Worblen-Emmental

CHF 36'500  
Projekt beendet
Projekt erfolgreich
95 Unterstützer
CHF 2'000 Unterstützung durch Raiffeisen
Mehr Projektinfos

Über unser Projekt

Das Ofehüsi war jahrelang das Vereinshaus der Cevi Jungschar Bolligen. Darin leisten wir seit mehr als 35 Jahren Jugendarbeit für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren. Aufgrund einer Umnutzung des Gebäudes müssen wir nun in ein neues Jungschiheim umziehen. Mit jeder Spende investierst du nicht nur in unser neues Zuhause, sondern ermöglichst den zukünftigen Generationen weiterhin coole Jungschiprogramme und Lager zu erleben.

Finanzierungszeitraum 27.11.2021 15:40 Uhr - 15.01.2022 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühling / Sommer 2022
Finanzierungsschwelle CHF 20'000
Finanzierungsziel CHF 35'000

Worum geht es in diesem Projekt?

Da wir, die Cevi Jungschar Bolligen, aus unserem Jungschihaus ausziehen müssen, planen wir den Bau eines neuen Zuhauses in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Bolligen. Neben unseren Eigenleistungen für das Projekt "Bärehüsi" sind wir auch auf deine finanzielle Hilfe angewiesen! Mit deiner Spende unterstützt du den Jugendverein und seine Zukunft.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Bärhüsi soll ein neues Zuhause für die Kinder- und Jugendarbeit der Cevi Jungschar Bolligen werden. Staunende Kinderaugen, erlebnissreiche Nachmittage und gemütliche Leiterrunden – im Bärhüsi können Kinder und Jugendliche einen Raum autonom gestalten und verwalten und dabei fürs Leben lernen!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Für die Kinder und Jugendlichen bietet die Cevi Jungschar Bolligen wertvolle Erlebnisse und Erfahrungen, von welchen sie ein Leben lang profitieren können.
Die Abenteuer in der Natur sowie die Förderung von Gemeinschaft und Freundschaft bietet ihnen einen Ausgleich zum Schulalltag. Als Leiter*innen lernen sie Verantwortung zu übernehmen und Programme für Kinder/Jugendliche zu planen und durchzuführen.
Um dies zukünftigen Generationen ebenfalls zu ermöglichen, braucht die Cevi Jungschar Bolligen ein Zuhause und somit Ihre Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den gesammelten Spenden könnten wir in Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde Bolligen den Neubau des Pavillons Bärehüsi finanzieren.

Finanzierungsschwelle

Erreichen wir 20'000 Franken können wir uns damit die Innenausstattung vom Bärehüsi leisten. Dabei ist konkret ein Boden, die Verdunkelung sowie der nötigste Ausbau von Schränken und Regalen angedacht.

Finanzierungsziel

Wenn wir das Finanzierungsziel von 35'000 Franken erreichen, können wir den Innenausbau so realisieren, dass er ideal unseren Bedürfnissen entspricht. Konkret bedeutet dies, zusätzlich zu den genannten Anschaffungen bei der Finanzierungsschwelle, die Beschaffung von zusätzlichem Mobiliar, insbesondere einer Bestuhlung und Tische für den Gruppenraum sowie dem Aussenbereich (Balkon/Garten). Ebenfalls möchten wir eine praktische (widerstandsfähige) Garderobe einrichten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, die Cevi Jungschar Bolligen (CeJuBo), leisten seit 35 Jahren in Bolligen Jugendarbeit. Jeweils an zwei bis drei Samstagnachmittagen im Monat sowie in zwei Lagern pro Jahr bietet unser Leiterteam unentgeltlich Programme für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren an. In unseren abenteurlichen Programmen stehen Natur und Freundschaft im Zentrum.

Cevi Jungschar Bolligen - CeJuBo

Projekt-Starter kontaktieren
Cevi Jungschar Bolligen
Julie Guttropf
Kirchstrasse 8a
3065 Bolligen Schweiz

Der Spendentopf der Raiffeisenbank Worblen-Emmental

CHF 5'800

CHF 4'200 von CHF 10'000 verteilt

b]Mit der Raiffeisenbank Worblen-Emmental gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank Worblen-Emmental lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 50 verdoppelt
  • pro Projekt werden 20% von der Finanzierungschwelle des Projektes und maximal CHF 2'000 aus dem Spendentopf verteilt

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf