Questo sito web impiega cookie. Utilizzando il sito ne approvi l'impiego. Maggiori informazioni

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Rettet die Ruine Ramschwag

Un progetto della regione della Raiffeisenbank Wittenbach-Häggenschwil

Die Ruine Ramschwag muss dringend saniert werden. Nur so kann der Erhalt längerfristig garantiert werden. Die Burganlage steht seit 1931 unter Bundesschutz. Wir wollen dieses Kulturgut deshalb hegen und pflegen, damit dieses unseren Nachkommen noch möglichst lange erhalten werden kann.

CHF 17’000
CHF 15’000
Importo minimo
CHF 20’000
Importo desiderato
72
sostenitori

Per il progetto è stato possibile selezionare i seguenti sostegni

Periodo di finanziamento 4 ott 2019 11:11 ore - 31 dic 2019 00:00 ore
Periodo di realizzazione 2020

Die Ruine Ramschwag als Wahrzeichen von Häggenschwil ist ein wichtiges nationales und historisches Kulturgut. Seit sechs Jahren gehört die Burganlage der Gemeinde Häggenschwil. Abklärungen durch Fachleute haben gezeigt, dass an der Ruine der Zahn der Zeit doch mehr nagt, als man angenommen hat.

Die Kosten für eine Gesamtsanierung der unter Bundesschutz stehenden Ruine belaufen sich auf ca. Fr. 750'000.– bis Fr. 800'000.–. Daran leisten Bund und Kanton Beiträge von 60 %. Die restlichen 40 % oder rund Fr. 300'000.– müssten durch die Gemeinde Häggenschwil geleistet werden. Allerdings übersteigt dieser ‘grosse Brocken’ die Akzeptanz der Bevölkerung. Aus diesem Grund sucht die Gemeinde Häggenschwil nach Lösungen, damit der Beitrag der Gemeinde deutlich unter Fr. 200'000.– reduziert werden kann. Eine davon ist das ‘Crowdfunding’.

Mit der Gesamtsanierung soll der Erhalt der Ruine Ramschwag längerfristig gesichert werden. Auch die Sicherheit für die Besucher soll damit wiederhergestellt werden.

Zudem könnte das Wahrzeichen von Häggenschwil mit verschiedenen Massnahmen attraktiver werden. Eine Plattform auf der Turmhöhe oder eine Leiter in das Turmverlies stehen zur Diskussion.

Zielgruppen sind Schulen, Familien und Personen, welche sich besonders für Kulturgüter interessieren. Auch Ausflüge von Firmen können auf der sanierten Ramschwag zu einem Erlebnis werden.

Trotz der zugesicherten Beiträge von Bund und Kanton fehlen uns die nötigen Mittel, um das Projekt realisieren zu können. Die Ruine ist ein wichtiges nationales und historisches Kulturgut und strahlt als einst mächtigste Burganlage in der Region Fürstenland und Bodensee weit über unsere Region hinaus. Mit Ihrem Beitrag helfen Sie mit, die Ruine zu retten. Der Zerfall kann gestoppt werden.

Jeden Beitrag nehmen wir dankbar entgegen. Sie werden nach erfolgreicher Sanierung persönlich zum Burgenfest eingeladen.

Das über Lokalhelden gesammelte Geld wird vollumfänglich für die Sanierung der Ruine Ramschwag eingesetzt. Diese soll im Jahr 2020 erfolgen, sofern die Bevölkerung den Kredit annimmt (Ihr Beitrag wird erst danach fällig).

Bereits hier und jetzt ein herzliches Dankeschön an Sie!

Importo desiderato

Die zusätzlich generierten Gelder werden für die Attraktivitätssteigerung verwendet.

Der Gemeinderat von Häggenschwil steht voll und ganz hinter dem Projekt. Im Weiteren wird das Vorhaben auch aktiv durch die Gruppierung «Zur Rettung der Ruine Ramschwag» unterstützt. Diese besteht bereits jetzt aus mehr als 30 motivierten Personen, die sich aus Überzeugung für die Sanierung und den Erhalt der Ruine einsetzen.

24 marzo 2022

Beginn Sanierungsarbeiten

Liebe Fans und Unterstützer Seit dem Crowdfunding ist wieder einige Zeit vergangen. Auch dank Ihrer Unterstützung konnte die Finanzierung für die Ruine Ramschwag gesichert werden. Deshalb konnten wir trotz Corona mit grossem Elan am Projekt «Rettet die Ruine Ramschwag» weiterarbeiten. Im Jahr 2021 wurde das Baugesuch für die Sanierung eingereicht. Inzwischen liegt die Baubewilligung vor. Deshalb konnte Mitte März nach verschiedenen Vorabklärungen mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden. Die Spezialisten für die Hangsicherung sind bereits in Aktion. Akrobatisch verrichten sie mit Seilen gesichert ihre spektakuläre Arbeit. Rund 20 Anker werden zur Stabilisierung des verwitterten Felsfundamentes in die Nagelfluhwand gebohrt. Zusätzlich wird die steile Böschung mit einem Tecco-Netz und Spritzbeton gesichert. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, wird eine Bauunternehmung mit den allgemeinen Sanierungsarbeiten am Turm und an der Schildmauer beginnen. Weil die Zufahrt zur Ruine Ramschwag nicht optimal ist, muss ein grosser Teil des Baumaterials mit Transporthelikoptern vom Installationsplatz zur Ramschwag geflogen werden. Während den Bauarbeiten wird der Zugang zur Ruine aus Sicherheitsgründen gesperrt sein. Dafür wird die Ramschwag nach der Sanierung wieder in neuem Glanz erscheinen. Auch die Sicherheit der Besucher ist dann wieder gewährleistet. Wir danken euch nochmals ganz herzlich für eure Unterstützung! Euer Projektteam

Per saperne di più, leggete il blog del progetto

76 sostegni
Roger Kreis
30 dic 2019, 12:32
Supporto anonimo
30 dic 2019, 10:44
Ueli Rohrer
30 dic 2019, 09:39