Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website stimmst du dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren

Abstimmungscode aktiviert:
Der eingegebene Code ist ungültig.
Deine Stimme wurde bereits abgegeben.

Bergung des Dampfschiff Säntis

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn

Trotz zahlreicher Hindernisse wie widrigem Wetter, starken Unterwasserströmungen, Personalengpässen, bürokratischen Genehmigungen und technischen Herausforderungen hat das Team des Schiffsbergevereins das Projekt "Hebung des Dampfschiffs Säntis" mit Entschlossenheit vorangetrieben. Am Sonntag, den 26.05.2024, kam es jedoch zu einem Vorfall, der die Bergung zum Scheitern brachte. Aufgrund der riesigen Resonanz aus der Bevölkerung von allen drei Ländern hat der Schiffsbergeverein beschlossen, einen neuen Anlauf zu wagen. Dabei müssen die beiden Lektionen, die wir gelernt haben, unbedingt berücksichtigt werden. Erstens möchten wir ein so komplexes Projekt nicht nur mit Freiwilligen durchführen, und zweitens müssen genügend finanzielle Ressourcen vorhanden sein, um das richtige Material zu beschaffen.

CHF 11’812
CHF 1’000’000
Mindestbetrag
CHF 1’000’001
Wunschbetrag
69
Unterstützer
73
Tage

Wähle eine oder mehrere der nachfolgenden Unterstützungen aus

Finanzierungszeitraum 08.06.2024 09:35 Uhr - 05.09.2024 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2025

Das Dampfschiff Säntis soll in einer weltweit einzigartigen Bergungsmission aus 210m Tiefe geborgen und als historisches Monument präsentiert werden.

Die Zielgruppe für ein technisches Monument kann vielfältig sein zu den potenziellen Zielgruppen gehören:

1. Öffentlichkeit und Besucher: Die allgemeine Öffentlichkeit und Besucher, einschliesslich Einheimischer und Touristen, können die Zielgruppe für ein technisches Monument sein, um mehr über die technische Geschichte, Innovationen und Errungenschaften zu erfahren und die Attraktion als Bildungs- oder Freizeitmöglichkeit zu nutzen.

2. Bildungseinrichtungen: Schulen, Universitäten oder andere Bildungseinrichtungen können das technische Monument als Lernressource nutzen, um Schülern, Studenten oder Forschern praktische Einblicke in technische Prinzipien und Innovationen zu bieten.

3. Fachleute und Technikinteressierte: Ingenieure, Techniker, Wissenschaftler oder andere Fachleute können das technische Monument als Informationsquelle oder Inspiration für ihre Arbeit oder Forschung nutzen.

4. Tourismus- und Wirtschaftsakteure: Tourismus- und Wirtschaftsakteure wie Reiseveranstalter, Unternehmen oder lokale Wirtschaftsorganisationen können das technische Monument nutzen, um Touristen anzuziehen, Einnahmen zu generieren und die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu fördern.

Das Dampfschiff Säntis liegt auf 210m Wassertiefe im Bodensee unzugänglich und sich selbst überlassen. Möchten Sie dieses Schiff mit eigenen Augen sehen und schützen. Dann unterstützen Sie dieses Projekt

Die Bergungsversuch wird weitergeführt mit neuen Ressourcen.

Mindestbetrag

Um die beiden Lektionen, die wir aus dem letzten Versuch gelernt haben, zu berücksichtigen, müssen wir folgende Punkte beachten: Erstens möchten wir ein so komplexes Projekt nicht nur mit Freiwilligen durchführen, und zweitens müssen genügend finanzielle Ressourcen vorhanden sein, um das richtige Material zu beschaffen und auf Ungeplantes reagieren zu können. Daher sind das Finanzierungsziel und die Finanzierungsschwelle auf die gleiche Höhe festgelegt.

Wunschbetrag

Um die beiden Lektionen, die wir aus dem letzten Versuch gelernt haben, zu berücksichtigen, müssen wir folgende Punkte beachten: Erstens möchten wir ein so komplexes Projekt nicht nur mit Freiwilligen durchführen, und zweitens müssen genügend finanzielle Ressourcen vorhanden sein, um das richtige Material zu beschaffen und auf Ungeplantes reagieren zu können. Daher sind das Finanzierungsziel und die Finanzierungsschwelle auf die gleiche Höhe festgelegt.

Der Besitzer des Wrack der Schiffsbergeverein besteht aus einer Gruppe Enthusiasten, die unentgeltlich ihr Wissen, ihre Arbeitskraft, ihr Knowhow, ihre Werkzeuge und Fahrzeuge zur Verfügung stellen, um das Dampfschiff Säntis zu bergen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

22. Juni 2024

Was bisher geschah

Wer zum ersten Mal von der Berichterstattung über das Projekt zur Bergung des Dampfschiffs Säntis gehört hat, sollte wissen, dass es drei Dokumentarfilme über die Entstehung der Idee gibt, produziert von CHMedia. Am Ende des Jahres wird ein weiterer Film von WeltTV bzw. N24 veröffentlicht. Heute wurde einer vom BR (bzw. ARD) veröffentlicht. Viel Spaß beim Schauen!

Mehr im Projekt-Blog lesen

Was bisher geschah
1 Kommentar

Ich "beobachte" Euer Projekt aus dem Norden und drücke Euch derart die Daumen!!!!! Chakka - Ihr schafft das!!!! ...und dann komme ich mit der Familie auch runter zu Euch!

Hans-Erik Heuer
9. Juni 2024 um 11:30

Alle anzeigen

69 Unterstützungen
Anonyme Unterstützung
23.06.2024, 20:06
Kurt Plesche
22.06.2024, 18:26
Volker Hahn
20.06.2024, 18:45
Fan werden  (8) EinbettenVerstoss melden