Questo sito web impiega cookie. Utilizzando il sito ne approvi l'impiego. Maggiori informazioni

Code hinterlegt
Der eingegebene Code ist ungültig.
Dein Code wurde bereits eingelöst.

Restaurierung des Autobusses Nr. 81 von vbl-historic

Un progetto della regione della Raiffeisenbank Luzern
CHF 15’000

Wiedereinweihung und erste Fahrten nach Restaurierung

Sandro Flückiger
Sandro Flückiger
26 ottobre 2022

Am Wochenende vom 22. und 23. Oktober 2022 war in der Zentralschweiz und im Tessin viel los, was mit öffentlichem Verkehr zu tun hat. Es wurde 175 Jahre Schweizer Bahnen gefeiert und auch vbl-historic nahm an diesen Feierlichkeiten teil. Zum einen in Form eines Pendelverkehrs zwischen dem Verkehrshaus der Schweiz und dem vbl-Depot Weinbergli, auf dem der Trolleybus Nr. 25 von 1949 verkehrte, zum anderen mit einem Stand in der Arena des Verkehrshauses, wo unser frisch restaurierter FBW Nr. 81 ausgestellt und am Samstagnachmittag eingeweiht wurde.
Am Samstagmorgen stand der Trolleybus Nr. 25 nach einer Extrafahrt für eine Gruppe Oldtimerfans aus Bratislava pünktlich um 10.15 Uhr vor dem Verkehrshaus bereit, um die erste Gruppe Interessierter ins Weinbergli zu fahren. Leider blieb es dann auch bei dieser einen Fahrt - unser 73-jähriger Oldtimer-Trolleybus erlitt einen Defekt, der dazuführte, dass er an diesem Wochenende nicht mehr eingesetzt werden konnte.
Auf Grund des Defekts an Nr. 25 kamen am Samstag, statt wie ursprünglich vorgesehen ein moderner Elektrobus der vbl, zwei moderne Linienbusse zum Einsatz, um die interessierten Personen zu den Vorträgen zu den Themen Elektromobilität und vbl-Fahrschule im Depot Weinbergli zu fahren.
Das Highlight für vbl-historic stand dann am Samstagnachmittag an: Der FBW-Autobus Nr. 81 wurde nach über 3 Jahren Restaurierung feierlich eingeweiht und kann seit diesem Zeitpunkt wieder für historische Fahrten eingesetzt werden. Walter Heimann, welcher die Restaurierungsarbeiten geleitet hat, erzählte den Anwesenden, was seit Dezember 2018 an Arbeiten durchgeführt wurde, damit Nr. 81 für die nächsten Jahre wieder zuverlässig unterwegs sein kann. Besonders beeindruckend war natürlich die Anzahl aufgewendeter Stunden - das Kernteam traf sich jeden Dienstagmorgen für die Restaurierung und die Arbeiten dauerten oft bis in den späten Nachmittag.

Nach Walter Heimanns Annekdoten wurde Nr. 81 offiziell eingeweiht: Dani Walker (Präsident vbl-historic), René Gauch (Vorstand) und das Kernteam der Restaurierung bestehend aus Walter Heimann, Josef Studhalter, Silvio Garattoni und Jacky Zemp schnitten das blaue Band vor dem Oldtimer durch.
Am Sonntag kam der FBW/Hess B71U Nr. 81 dann zu seinen ersten öffentlichen Extrafahrten seit der Restaurierung - er übernahm die Fahrten ins Weinbergli vom ausgefallenen Trolleybus Nr. 25 und präsentierte sich dem Publikum bei schönstem Herbstwetter.

Si è verificato un errore durante il salvataggio.

Per il progetto è stato possibile selezionare i seguenti sostegni