Anmelden
Registrieren

Natur im neuem Licht - Aareschlucht Lichtkunst 2018

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Region Haslital-Brienz

Startphase - Bitte werde Fan oder gib Feedback auf der Pinnwand.

Über unser Projekt

10 Jahre ist es nun her und hat geschlummert.„Natur in neuem Licht – Lichtkunst in der Aareschlucht“
heisst das Projekt das wieder zum Leben erwachen soll.
Die Aareschlucht von Meiringen, die felsige, schmale Kerbe in der Landschaft des Aaretals. Mit Farben, Licht und Mustern wollen die beiden Künstler unsere Sicht auf die Natur bereichern und die Jahrtausende alten Felsen in neuem Licht darstellen.

Finanzierungszeitraum 20.09.2017 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 24 Monate
Finanzierungsschwelle 55'000 CHF
Finanzierungsziel 100'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Natur in neuem Licht – Lichtkunst in der Aareschlucht“ heisst das Projekt der beiden Lichtkünstler, das im Sommer 2018 während sieben Tagen über die nächtliche Naturbühne der Aarschlucht gehen soll.Geplant ist eine riesige Lichtschau entlang einer Strecke von 1,5 Kilometern.„Die Welt des Sichtbaren und des Sehens ist bekanntlich die Welt des Lichts, die Kunst als Feld des Sichtbaren. Wie kaum ein anderes Medium hat das elektrische Licht unseren Lebensraum revolutioniert, nach dem Sieg über die Nacht und die Sonne leben wir in künstlichen Lichtparadiesen. Seit Jahren setzen sich Künstler mit dem immateriellen Medium in Form von Glühbirnen, Leuchtstoff- oder Neonröhren , glimmenden LED oder leistungsstarken Scheinwerfern auseinander. In einer noch nie da gewesenen Fülle und Form erleuchtet künstliches Licht. Die Ausstellung „Natur in neuem Licht“ verlässt den musealen Kontext, um nachts ihre Aura entfalten zu können.“ Tino Francesco Saubert

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Light-Art – Licht-Kunst – ist eine junge, trendige Kunstform, die zurzeit einen wahren Boom erlebt. Die technische Entwicklung der letzten Jahrzehnte hat im Bereich Licht intensive Möglichkeiten eröffnet; mit Farben, Projektoren, Videobeamern und viel Wattleistung werden grosse Objekte beleuchtet und in ihrem Erscheinungsbild verändert. Die Licht-Kunst verfremdet Bekanntes und gewährt neue Einblicke in unsere gewohnte Umgebung. Sie wandelt zwischen Alltag und Virtual-Reality und greift damit ein grosses Thema unserer Tage auf. Dabei ist die Licht-Kunst – ähnlich wie Feuerwerk – ein ausgesprochen sinnliches Erlebnis, und als solches allen Alterklassen und Schichten zugänglich. Ziel ist es auf Nationaler und Internationaler Ebene Zugang zu schaffen ,um die Kultur und Kunst in den nächsten Jahren zu förden und auch um den Tourismus zu beleben um damit den Regionalen Markt anzukurbeln. Dabei Profitieren nicht nur Tourismusorganisationen sondern auch Einheimische und Touristen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieses Lichtspektakel ist ein Gewinn für die ganze Touristenregion und auch für die Aareschlucht.Es bedeutet Werbung auf Nationaler und Internationaler Ebene.Hotels, Pensionen, Restaurants und Einheimische Geschäfte provitieren von mehr Tourismus.Langzeitlich gesehen kann man das Projekt auch über Jahre hin weg mit einbinden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung fliessen die Gelder weiterhin in dieses Projekt und werden dafür verwendet es umzusetzen und weiter zu führen. Jede Spende wird in das Projekt investiert und ermöglicht es uns den Traum zu verwirklichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der in Bern lebende Künstler Tino Francesco Saubert, er amtet als Art Director und ist Initiant dieser Idee und sein Berliner Partner Aldo Viorel Möritz von der Firma Orbital Experiences.Die Lichtartisten sind kein unbeschriebenes Blatt in der Szene der Lichtkünstler.Schon an der Berlinale oder der Popcomm konnte man ihre Werke bewundern.
http://www.orbital-experiences.biz/index.php?id=94
http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/73338/
http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/73239/

Projekt-Starter kontaktieren
Art Director
Tino Francesco Saubert
Könizstrasse 63
3008 Bern Schweiz