Hotel Dom - neuer Pausenraum für Mitarbeitende mit Beeinträchtigung

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank St. Gallen

CHF 3'510 87% finanziert
CHF 200
ausstehend
40 Tage
23 Unterstützer
Raiffeisen gibt deiner Spende mehr Wert.
CHF 230 Unterstützung durch Raiffeisen

Über unser Projekt

Das seit 1998 vom förderraum geführte Hotel Dom ist ein Dreisterne-Hotel inmitten der St.Galler Altstadt. Der förderraum ist ein Netzwerk von innovativen Arbeits-, Ausbildungs- und Wohnmöglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung. Die aktuelle Corona-Situation ist auch für unser Haus eine grosse Herausforderung. Die Renovation soll ein Zeichen der Zuversicht und ein Projekt von Mitarbeitenden für Mitarbeitende sein und gleichzeitig unseren Mitarbeitenden Struktur bieten.

Finanzierungszeitraum 29.03.2021 12:50 Uhr - 23.05.2021 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2021
Finanzierungsschwelle CHF 4'000
Finanzierungsziel CHF 17'866

Worum geht es in diesem Projekt?

Die aktuelle Corona-Situation und die mit sich bringenden Einschränkungen und Veränderungen gehen an keinem spurlos vorbei. Für viele der Lernenden und Mitarbeitenden mit Beeinträchtigung ist eine geregelte Tagesstruktur zurzeit noch wichtiger als zuvor - die dazu benötigte Arbeit im Bereich Hotel und Restaurant fehlt jedoch. Um ihnen trotzdem eine sinnstiftende Beschäftigung zu bieten und nötige Strukturen zu schaffen, wurden Schulungsblöcke auf die Beine gestellt und coronakonforme Alternativprogramme organisiert. Zudem wurden bereits auch die hintersten Ecken im Haus auf Vordermann gebracht.
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, den grossen Wunsch unserer Lernenden und Mitarbeitenden anzugehen – die Umgestaltung ihres Pausenraums. Er soll in einem neuen Kleid erstrahlen - frischer, freundlicher und praktischer werden. Zusammen mit den Mitarbeitenden wurde in den letzten Wochen ein Renovations-Konzept erarbeitet. Das Farb- und Gestaltungskonzept wurde entwickelt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Renovation soll ein Zeichen der Zuversicht und ein Projekt von Mitarbeitenden für Mitarbeitende sein.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Seit 1998 wird das Hotel Dom vom förderraum geführt. Das Hotel verdankt seinen einzigartigen Charakter den Menschen, die hier arbeiten. Menschen mit einer Beeinträchtigung sind hier Gastgeber. Über 55 Menschen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf sind im Hotel Dom angestellt und rund 13 Lernende absolvieren hier ihre Ausbildung.

Die aktuelle Corona-Lage hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Um den Wunsch unserer Mitarbeitenden und Lernenden trotzdem realisieren zu können, sind wir auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die Umgestaltung und Renovation des Pausenraumes genutzt.

Finanzierungsschwelle

Wir sind froh um jeden Franken Unterstützung und haben die Finanzierungsschwelle bei 4'000 CHF angesetzt. Der Betrag deckt die Kosten für das Material für die Malerarbeiten sowie die Küchenelemente. Sollten wir mehr Finanzen zugesprochen bekommen, könnten wir zudem den Boden renovieren, fachmännische Unterstützung für den Aufbau und die Malerarbeiten aufbieten und noch einige Accessoires für die definitive Verwandlung in einen Wohlfühlraum besorgen.

Finanzierungsziel

Mit der Summe von CHF 17'866 könnten wir den Pausenraum gesamthaft neu gestalten. Folgende Massnahmen wären finanziert:

  • Malerarbeiten, CHF 2’000.00
  • Küchenelemente inkl. Aufbau, CHF 6’964.00
  • Boden, CHF 7’902.00
  • Zwischenwand/Bild, CHF 500.00
  • Diverses, CHF 500.00

Wer steht hinter dem Projekt?

Hotel Dom, Stiftung förderraum
Webergasse 22
9000 St.Gallen


Ansprechpersonen: Yvonne Fanconi (yvonne.fanconi@hoteldom.ch)

Pascal Moser (pascal.moser@hoteldom.ch)

Projekt-Starter kontaktieren
Hotel Dom
Yvonne Fanconi
Webergasse 22
9000 St.Gallen Schweiz

071 227 7171

Der Spendentopf der Raiffeisenbank St. Gallen

CHF 11'352

CHF 28'648 von CHF 40'000 verteilt

Mit der Raiffeisenbank St. Gallen gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank St. Gallen lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2021 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 1'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 10 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf