Anmelden
Registrieren

Feste Füsse für herzensbilder.ch

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Züri-Unterland

Startphase - Bitte werde Fan oder gib Feedback auf der Pinnwand.

Über unser Projekt

herzensbilder.ch schickt Profi-Fotografen und Visagisten zu Familien mit schwerkranken, schwerbehinderten oder viel zu früh geborenen Kindern oder schwer kranken Elternteilen, um ihnen wunderschöne Familienbilder zu schenken.

Finanzierungszeitraum 06.11.2017 00:00 Uhr
Realisierungszeitraum Bis 2020
Finanzierungsschwelle 50'000 CHF
Finanzierungsziel 150'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Herzensbilder muss spätestens 2018 auf festere Füsse gestellt werden, dies ist allein mit den bisherigen Spenden nicht ausreichend realisierbar.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Decken der Fixkosten durch Spender.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das weiterhin Familien so wichtige Bilder erhalten können Es wäre unglaublich schade, wenn wir auf Jan 2018 das Projekt herzensbilder.ch schliessen müssten, es wäre auch ein ganz grosser Verlust für die Spitäler, die so dankbar sind, diesen Familien so etwas Schönes noch ermöglichen zu können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spenden werden benötigt für:

- Spesenentschädigungen für die Foto-Engel

- allgemeine Aufwände wie die Kosten für die Homepage, Drucksachen, Portokosten, Flyer

- Dankeschön-Geschenke für die Foto-Engel, weil es so viel Kraft und Mut braucht, was sie tun

- kleine Dankeschöns für Helferchen, die Einsätze erst möglich machen

- Accessoires, die es vielleicht für einen Einsatz speziell braucht

- oft ist es wichtig, den Familien mehr mit auf ihren Weg mit zu geben als nur einen Datenträger. Sehr oft schenken wir noch besonders schön gemachte Papierabzüge, Bilder auf Leinwand oder in Rahmen, Fotobücher oder andere Fotogeschenke, die den Eltern unendlich kostbar sind und für die sie keine Kraft haben, das selbst in die Hand zu nehmen. Manchmal ist auch ein Fotobuch für Grosseltern wichtig und ein besonderes Fotogeschenk für betroffene Geschwister. Immer wieder übernehmen wir auch gleich die Gestaltung und den Druck von Geburts-oder Trauerkarten

- Kosten für Weiterbildungen für die Foto-Engel und Herzensbilder-Feen, die Administratives und Organisatorisches abnehmen

- regelmässige Austauschtreffen der Engel, da es, um nicht auszubrennen, sehr wichtig ist, dass sie sich mit anderen, die dasselbe tun, austauschen können

- Fotobücher für die Intensivstationen, die Neonatologien, die Geburtsabteilungen, die Onkostationen u.a., damit die Pflegenden den Eltern wirklich zeigen können, was man denn bekommen würde, wenn sie die Eltern auf herzensbilder.ch aufmerksam machen

- gewisse Accessoires, die wir auf den Stationen, auf denen wir oft arbeiten, vor Ort lassen, damit alle Fotoengel, die dort einen Einsatz leisten, darauf Zugriff haben, sogenannte Notfall-herzensbilder.ch-Boxen, in denen schöne Decken und Accessoires sind für Einsätze, in denen nichts vor Ort ist.


- Visionen für grössere Projekte wie herzensbilder.ch-Nachmittage direkt in den Kinderspitälern

Wer steht hinter dem Projekt?

Frau Kerstin Birkeland Ackermann hat den Verein im Sommer 2012 gegründet. Sie haben nach vierjährigem Kampf gegen den Krebs ihren damals zehnjährigen Sohn Till an einem Hirntumor verloren. Erst da wurde ihnen bewusst, wie unendlichst kostbar Fotos sein können. Innige Familienbilder, die so gut getan hätten, auf dem Weg ohne ihn. Was sie nicht haben, sollen nun andere Familie erhalten. 2013 wurde Kerstin Birkeland Ackermann vom SRF zur "Heldin des Alltags" gekürt.

Projekt-Starter kontaktieren
Verein herzensbilder.ch
Kerstin Birkeland Ackermann
Regensbergstrasse 34
8157 Dielsdorf Schweiz