Anmelden
Registrieren

Wasserhüs Albinen - ein Ort der Stille und des Nachdenkens

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank Region Leuk

5'370 CHF 4% finanziert
Projekt nicht erfolgreich
14 Unterstützer

Über unser Projekt

Mit dem Rück- und Wiederaufbau des alten, baufälligen Stadels in der Dorfkernzone von nationaler Bedeutung in seinen ursprünglichen Zustand wird das
Thema "Wasser“ aus unterschiedlicher Sichtweise aufbereitet und den Menschen zugänglich gemacht. Lokale, regionale und überregionale Wasserthemen fliessen im „Wasserhüs“ zusammen und werden im alten Stadel mit analogen und digitalen Hilfsmitteln zu einem unnachahmlichen Sinnereignis in Szene gesetzt.

Finanzierungszeitraum 19.06.2019 11:49 Uhr - 28.08.2019 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2019 - 2021
Finanzierungsschwelle 110'000 CHF
Finanzierungsziel 250'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Die BesucherInnen haben offenen Zugang ins Wasserhaus bei Tag und Nacht. Augenblicklich stellt sich ein Stimmungswandel ein, gespiesen aus Raumerlebnis, Lichtspiel und Wassergeräusch des Brunnens.
Verstärkt und vermittelt wird das Erlebnis mit der aufbereiteten Thematik und seiner Bedeutung für den Ort, die Menschen und die Kultur im historischen Kontext.
Alleine oder in kleinen Gruppen, mit und ohne Begleitung, leistet das „Wasserhüs“ einen Beitrag an das Verständnis für den ewigen Zusammenhang und Kreislauf von Wasser - Leben - Besiedlung und dessen gegenseitiger Prägung seit Jahrhunderten und bis zum heutigen Tag.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Wasserhüs wird allen eintrittsfrei offen stehen:

  • Einheimischen und Feriengäste
  • Einzelpersonen
  • Familien mit Kindern
  • Besuchergruppen
  • Schulklassen

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

  • Das Wasserhüs thematisiert elementare Fragen rund ums Wasser: Den Klimawandel, die Gletscherschmelze, die bäuerliche Bewirtschaftung im Berggebiet, die Nutzbarmachung der Wasserkraft.
  • Das Wasserhüs stellt eine kulturelle Bereicherung des einzigartigen Dorfs dar.
  • Das Wasserhüs sensibilisiert für die historischen Zusammenhänge und die aktuellen Herausforderung in Bezug auf die Wassernutzung.
  • Das Wasserhüs schafft einen touristischen Mehrwert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Kosten des Wasserhüs-Projekts belaufen sich auf über 300'000 Franken und sollen ausschliesslich mit Spendengeldern gedeckt werden. Alle Spenderinnen und Spender werden regelmässig über den Fortgang der Realisierung und zudem über den Abschluss der Arbeiten informiert.

Finanzierungsziel Die budgetierten Kosten des Projekts belaufen sich auf CGF 320'000 und werden zu einem Teil durch Einlagen der Gemeinde (u.a. des Gebäudes) und durch Sonderbeiträge von Institutionen, z.B. der Loterie Romande (CHF 60'000) gedeckt bzw. finanziert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Trägerin des "Wasserhüs" ist die gemeinnützige Stiftung "Wasserhüs". Die Stiftung ist im Handelsregister eingetragen. Sie ist nicht gewinnorientiert.

Stiftungsrat der Stiftung Wasserhüs Albinen

Projekt-Starter kontaktieren
Stiftung Wasserhüs Albinen
Beat Jost
Kirchgasse 2
3955 Albinen Schweiz

Tel. 027 473 20 23 (c/o Gemeindeverwaltung Albinen)