Anmelden
Registrieren

EuroTour 19/20 - Tromsø, Norwegen

Ein Projekt aus der Region der Raiffeisenbank St. Gallen

Über unser Projekt

Die EuroTour 19/20 ist ein bilaterales Austauschprojekt zwischen der Universität St.Gallen und der Universität in Tromsø. Während eines zweiwöchigen Austausches erhalten vierzig Studierende einen einmaligen Einblick in die norwegische Kultur. Eine Vielzahl an Workshops, Unternehmensbesichtigungen und kulturellen Anlässen ermöglicht Studierenden ihr Wissen bezüglich Wirtschaft, Politik, Kultur und Ökologie zu erweitern und zu vertiefen.

Finanzierungszeitraum 07.01.2020 20:23 Uhr - 29.02.2020 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum  Frühjahr 2020
Finanzierungsschwelle 2'000 CHF
Finanzierungsziel 5'000 CHF

Worum geht es in diesem Projekt?

Als studentische Initiative der Universität St.Gallen organisiert die EuroTour jährlich einen zweiwöchigen Austausch im Zeitraum von April bis Juli. 20 Studierende der Universität St. Gallen und 20 Studierende der Partneruniversität erhaltendieses Jahr einen Einblick in das Leben in Norwegen. Während des zweiwöchigen Austausches lernen die Studierenden Norwegen und vor allem Tromsø anhand von vier Säulen kennen:
- Wirtschaft
- Politk
- Kultur
- Ökologie
Die Stärkung von internationalen Beziehungen gewinnt in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung und wird unsere Gesellschaft auch in Zukunft stark prägen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Ziele der EuroTour sind insbesondere die Förderung des Austausches und die Stärkung des Verständnisses für fremde Kulturen. Des Weiteren erhalten Studierende wertvolle Einblicke in die unternehmerische Praxis von Norwegen anhand von Unternehmensbesichtigungen. In unserer Verantwortung die Schweiz als attraktives und facettenreiches Land zu repräsentieren, haben wir es uns zum Ziel gesetzt Studierende aus ganz Europa bezüglich unserer vier Säulen zu sensibilisieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die zunehmende Vernetzung von Kultur gewinnt in der heutigen Welt immer mehr an Bedeutung und wird unsere Gesellschaft auch in Zukunft stark prägen. Zudem ermöglicht es die EuroTour europäischen Studierenden an einem kulturellen Austausch teilzunehmen unabhängig von ihrem ökonomischen Hintergrund.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den vorhandenen finanziellen Mitteln wird die Reise durch die Schweiz für alle 40 beteiligten Studierenden ermöglicht. Diese beinhaltet verschiedene Aktivitäten, wie Workshops, Unternehmensbesichtigungen und kulturelle Anlässe sowie die Ausgaben für den öffentlichen Verkehr.

Finanzierungsschwelle Mit diesem Betrag sollte es uns möglich sein einen Trip für die Gaststudierenden organisieren, der es ihnen ermöglicht die Schweiz kennenzulernen und ihnen zu zeigen wie wir leben.

Finanzierungsziel Selbstverständlich sind zusätzliche Mittel äusserst willkommen, da dadurch auch Ausflüge zum Matterhorn oder ins Tessin realisierbar werden. Je grösser unsere finanziellen Mittel sind, desto mehr Möglichkeiten haben wir, um unser facettenreiches Land zu erkunden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die EuroTour ist eine Initiative der Studentenschaft der Universität St. Gallen. Von akademischer Seite werden wir durch Prof. Dr. Ulrich Schmid (Prorektor Aussenbeziehungen der Universität St. Gallen) und Prof. Dr. Chrisoph Frei (Titularprofessor für Politikwissenschaft).

Projekt-Starter kontaktieren
Ressort International
Simon Gutmann
Guisanstrasse 9
9010 St. Gallen Schweiz

Der Spendentopf der Raiffeisenbank St. Gallen

8'260 CHF

21'740 CHF von 30'000 CHF verteilt

Mit der Raiffeisenbank St. Gallen gemeinsam zu neuen Heldentaten!

Ab sofort unterstützt die Raiffeisenbank St. Gallen lokale Projekt-Starter mit einem Spendentopf aktiv bei der Durchführung eines Projekts auf lokalhelden.ch.

Bei jeder Spende zu Gunsten des Projekts gibt die Bank bis 31.12.2020 einen Betrag aus dem Spendentopf dazu – äs het, solang das het!

Wie funktionierts?

  • pro Projekt werden maximal CHF 1'000 aus dem Spendentopf verteilt
  • pro Unterstützer oder Unterstützerin wird die Spende bis maximal CHF 10 verdoppelt
  • Sobald das Projekt erfolgreich ist, gibt es keine zusätzliche Unterstützung aus dem Spendentopf. Schnell sein lohnt sich!

Weitere Informationen:

Zum Spendentopf