Anmelden
Registrieren

Lokalhelden.ch hat am 12.8.2020 seine allgemeine Geschäftsbedingungen angepasst. Mehr Infos hier:

« Zoé4life ist die Geschichte meines Lebens“

07.01.2020
von Elodie Schwab

Natalie, Angie und Gaëlle sind drei Mütter, deren Kinder von Krebs befallen wurden. Angies Sohn Adriàn ist derzeit in Behandlung wegen einem Rezidiv seiner Krebserkrankung, Gailles Tochter Naïa ist in Remission und Natalies Tochter Zoé verlor im Jahr 2013 den Kampf gegen den Krebs. Durch die Krankheit vereint verfolgen die drei Initiatoren des Projekts die Idee, mit einem Crowdfunding Geld für die Kinderkrebsforschung zu sammeln. Angie Ott, die Neuenburger Künstlerin, die schon einige Titel vorzuweisen hat, ist dabei der kreative Kopf des Trios. Gemeinsam komponieren sie für ihr Crowdfunding-Projekt einen Musiktrack. Obwohl keiner von ihnen zuvor ein solches Projekt durchgeführt hatte, war es ein großer Erfolg. „Wir hatten keine Ahnung, was es bedeuten würde, zumal es ein sehr sensibles Thema ist", fügt Natalie hinzu.

► Zum Crowdfunding-Projekt

„Der erste Wunsch eines kranken Kindes sowie der seiner Familie ist die Heilung. Wir wollen also mehr heilen, aber auch besser heilen", meint Natalie. In der Schweiz erkranken jährlich zwischen 250 und 300 Kinder an Krebs. Auch wenn derzeit im Schnitt 4 von 5 Kindern geheilt werden können, ist der Heilungsprozess verbesserungswürdig. Die Kinder müssen sich oft langen Behandlungen unterziehen, von welchen 90% negative Auswirkungen auf die zukünftige Gesundheit haben.

Dank der positiven Einstellung gegenüber dem heiklen Thema gelang es dem Trio, viele Menschen zu erreichen. Innerhalb von 45 Tagen haben sie mehr als CHF 30'000.- zugunsten des Vereins Zoé4life gesammelt. Damit haben sie das finanzielle Ziel von CHF 20'000.- bei weitem übertroffen. Dies ist jedoch nicht der einzige Erfolg: Durch das Projekt erhielt der Verein Zoé4life mehr Aufmerksamkeit, insbesondere in den Medien. Alleine auf Facebook haben sie rund 1000 neue Anhänger dazu gewonnen. 

Der Verein Zoé4life entstand aus dem Schicksal zweier Mütter, Natalie und Nicole, die sich im CHUV zur Behandlung von Krebserkrankungen ihrer Kinder trafen. Zoé ist im Jahr 2013 verstorben und Nicoles Sohn Elliot ist in Remission. Der Verein verfolgt mit seiner Tätigkeit vier grundlegende Ziele. Zum einen möchten sie die betroffenen Familien finanziell unterstützen sowie den Alltag der behandelten Kinder verbessern. Zum anderen beabsichtigt man, das Thema Krebs bewusst aufzugreifen, um die Menschen damit zu sensibilisieren. Als letztes strebt man eine Förderung der Kinderkrebsforschung auf schweizerischer aber auch auf internationaler Ebene an. Dadurch sollen neue Behandlungsmethoden in der pädiatrischen Onkologie finanziert werden.

Die Eigen-Komposition «Zoé pour la vie » ist in Form einer CD oder eines USB-Sticks auf der Webseite des Vereins (www.zoe4life.org) sowie in verschiedenen Geschäften in der Westschweiz erhältlich. Eine Liste zu allen Läden, welche den Song in ihrem Sortiment führen, finden Sie unter: www.zoe4life.org/zoepourlavie. Die Liedzeilen werden Sie berühren!

► Zum Crowdfunding-Projekt

Was ist deine Meinung?

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein.

1

Aktuelles aus dem Blog: