Anmelden
Registrieren

Das waren die fünf Highlight-Projekte 2017

20.12.2017
von Michèle Ullmann
NLB Damen UHC Wasa

Und da war es auf einmal Dezember: Ein spannendes und ereignisreiches Jahr mit vielen tollen Crowdfunding-Projekten geht zu Ende. Mehr als 130 tolle Projekte wurden über lokalhelden.ch finanziert. Wahnsinn! Wir präsentieren euch unsere fünf Projekte, die 2017 aus verschiedenen Gründen hervorstechen.

1. Das Populärste

Badesee FtanKaum ein Projekt hat auf lokalhelden.ch je für so viel Aufmerksamkeit und nationale Schlagzeilen gesorgt wie Lara und der erste Badesee im Unterengadin. In Ftan soll für Einheimische und Gäste eine Ruheoase geschaffen und die Region so attraktiver gemacht werden. Das Projekt fand grossen Anklang und 277 Unterstützer machten eine Spende für das Crowdfunding-Projekt – so viele wie bei keinem anderen Projekt.

Zum Projekt

2. Das Schnellste

Ronald bleibt online

Ronalds Schicksal bewegte die Massen. Der Familienvater war in eine finanzielle Notlage geraten und konnte das Geld für den Internetanschluss nicht mehr aufbringen. Ein Leben ohne Internet bedeutete für ihn den Verlust sozialer Kontakte und für seine Kinder einen Nachteil in ihrer Ausbildung. Seine Freunde starteten ein Crowdfunding für ihn. Mit überwältigendem Erfolg: In nur einer Stunde war die Finanzierungsschwelle erreicht und 5 Tage später war genug Geld beisammen, um den Internetanschluss zu gewährleisten.

Zum Projekt

3. Das Grösste

Val de Travers PassDie Region Val de Travers soll touristisch aufgewertet werden und sowohl Gästen als auch Einheimischen ein tolles Angebot zu fairen Preisen offerieren. Das war die Idee von Jean-Michel Messerli als er das Crowdfunding-Projekt ins Leben rief. Und sein Ruf wurde erhört: Es kamen über CHF 150’00.- zusammen. Mit dem Geld konnten Dienstleister der Region in ihre Infrastruktur investieren und das Angebot verbessern.

Zum Projekt

4. Das Berührendste

HandicapableYoan ist 10 Jahre alt und hat einen grossen Traum: Er möchte Abenteurer werden und die Welt bereisen. Von seinem Rollstuhl, auf den er sein Leben lang angewiesen sein wird, will er sich dabei nicht aufhalten lassen. Seine Mutter Susanne startete ein Crowdfunding-Projekt, damit ihr Sohn gemeinsam mit dem erfahrenen Abenteurer Raf Cramatte 1000km quer durch die Mongolei reisen kann. Und dies ohne motorisierte Verkehrsmittel. Die rührende Geschichte fand grossen Anklang bei den Unterstützern und war schnell finanziert. Gemeinsam kann man eben doch Grenzen überwinden.

Zum Projekt

1. Das Kommunikativste

Maison de Naissance EdenNachdem wir bereits ein Geburtshaus in Montreux erfolgreich finanziert haben, wollte auch Lausanne nachziehen. Ein neunköpfiges Frauenteam hat dafür ein Crowdfunding-Projekt gestartet und eine mustergültige Kampagne geführt. Es war das kommunikativste Projekt, das bis anhin auf lokalhelden.ch war. Der Lohn war dabei die erfolgreiche Finanzierung des Projekts mit über CHF 75‘000.- gesammelten Spendengeldern.

Zum Projekt

Was ist deine Meinung?

Zum Kommentieren musst du angemeldet sein.